Das Wandern ist des Porters Lust! Death Stranding lässt euch große, kleine und viele Pakete durch Amerika schleppen – wie viel Kilogramm ihr dabei auf euren Rücken hieven könnt, gehört zu den Fragen, die ihr euch irgendwann stellen werdet. Wir erklären euch im Folgenden, wie ihr die Muskeln eures Sams trainieren könnt.

 

Death Stranding

Facts 
Death Stranding

Nicht nur das Wandern, sondern auch das Tragen von Paketen ist des Porters Lust in Death Stranding. Ihr steuert den griesgrämigen Sam Porter Bridges, der ohne Frage einen Grund für seine schlechte Laune hat: Er muss nämlich sauschwere Pakete zustellen – und das zu Fuß.

Das Ganze ist aber nicht so einfach.Es gilt in Death Stranding, unwegsames Gelände zu bezwingen – und das mit einem Sam, der merklich unter der Last auf seinen Schultern leidet. Packt ihr ihn zu voll, wird er kaum noch laufen können oder gar auf seine Knie sinken und aufgeben. Erster Tipp zum Tragen von Paketen: Tragt nicht zu viel. Und wenn doch, nutzt wenigstens ein Fahrzeug.

Ihr genießt die Landschaft im Spiel? Holt euch das offizielle Death-Stranding-Buch mit Artworks bei Amazon.

Mehr tragen, indem ihr levelt

Einfacher könnte es nicht sein: Um die Zahl der Kilogramm zu erhöhen, die ihr tragen könnt, müsst ihr leveln. Und das tut ihr, indem ihr Missionen erledigt, Likes erhaltet – und Pakete zustellt. Balance sowie Traglast findet ihr im Charakter-Menü von Sam, und beide Werte steigen mit eurem Level.

Grindet ihr euch außerhalb der Hauptquest durch Nebenmissionen, könnt ihr besonders schnell mehr Kilogramm an Paketen tragen und zustellen.

Ein paar Tipps zum schnellen leveln – und erhöhen der Traglast:

  • Missionsmanagment
    • Plant eure Reisen sorgfältig und nehmt alle Missionen an, die ihr auf dem Weg nebenbei erledigen könnt.
    • Passt auf, dass ihr euch nicht überlastet!
  • Achtet auf eure Ware
    • Versucht stets, perfekte Ware abzuliefern – das gibt mehr Punkte!
  • Verlorene Ware
    • Sammelt immer auch verlorene Ware auf, wenn ihr noch Platz auf dem Rücken habt.
  • Startet jede Mission ausgeruht
  • Vermeidet GD-Kontakt, wenn ihr wichtige Ware transportiert – die kann dadurch beschädigt werden.

Übrigens könnt ihr durch die Schnellreise keine Pakete zustellen, sondern müsst sie jedes Mal persönlich abliefern.

Traglast erhöhen: Fahrzeuge und Kraftskelett

Es gibt auch eine schnelle Lösung, werte Paketboten. So fies Death Stranding auch sein kann, so gnädig ist es oftmals mit Geräten und Fahrzeugen, die euch eure Reise erleichtern: Mit einem Motorrad etwa könnt ihr ein paar Pakete mehr transportieren, mit einem Lieferwagen einen ganzen Batzen.

Die verschiedenen Fahrzeuge und Hilfen sind allerdings nicht von Anfang an verfügbar. Wann ihr auf was hoffen könnt, erklären wir euch in der Übersicht:

  • Motorrad – Mitte Kapitel 2
    • Gut für unwegsames Gelände, aber nur Platz für ein paar Pakete.
  • Laster – MULE-Lager ab Kapitel 3
    • Schlecht für unwegsames Gelände, aber Platz für etliche Pakete.
  • Kraftskelett – Ingenieur in Kapitel 3
    • Liefert Pakete an den Ingenieur und erledigt alle Aufträge, die er euch gibt, um das Kraftskelett voll aufzuleveln.
    • Mit dem Skelett könnt ihr mehr tragen und sicherer laufen – ein Muss!

Neben dem Kraftskelett könnt ihr im Laufe des Spiels noch das Geschwindigkeitsskelett und ein Alleskönnerskelett einheimsen: Achtet auch hier immer darauf, dass ihr die Aufträge jener NPC erledigt, die euch die Skelette vermachen.

Und noch ein letzter Tipp: Baut das Straßensystem aus, damit ihr hunderte Pakete auf einmal mit dem Laster von A nach B fahren könnt.