Bahamut gehört zu den berühmtesten Beschwörungen der „Final Fantasy“-Reihe und ebenfalls in Final Fantasy 7 Remake tritt der Drache auf. Im Folgenden zeigen wir euch, wie ihr den Kampf gegen Bahamut freischaltet und ihn besiegt.

 

Final Fantasy VII Remake

Facts 

Auch in Final Fantasy VII Remake gibt es Esper-Beschwörungen. Bahamut ist sicherlich einer der schwersten Bosskämpfe im Spiel. Besiegt ihr ihn, schaltet ihr ihn als Beschwörung frei und könnt ihn auf eure Feinde loslassen.

Im Folgenden zeigen wir euch, wie ihr Bahamut freischaltet und besiegt.

Final Fantasy T-Shirt

Final Fantasy T-Shirt

So schaltet ihr Bahamut frei

Bei Bahamut handelt es sich um einen VR-Kampf vom NPC Chadley. Um gegen ihn antreten zu können, müsst ihr jedoch alle Kampfberichte von Chadley meistern und jeden vorherigen VR-Kampf gewonnen haben. Vorher könnt ihr nicht gegen Bahamut antreten.

Ihr meistert fast alle Kampfberichte von Chadley eigentlich automatisch im Spielverlauf. Manche jedoch, können ein wenig grindy sein. Falls ihr Probleme mit dem Kampfbericht 12 haben solltet, bei dem ihr 200% Schockschaden erhalten müsst, helfen wir euch in diesem Guide aus. Ein weiterer Kampfbericht, der etwas länger dauern könnte, verlangt von euch, dass ihr alle Magie-Materia meistern sollt. Glücklicherweise könnt ihr aber 11 davon an Verkaufsautomaten kaufen und die zwölfte Materia bei Chadley erwerben.

Ihr müsst gegen Bahamut nicht unbedingt auf dem Schwierigkeitsgrad „Schwer“ antreten. Ihr könnt euch ihm auch auf „Normal“ stellen.

Bilderstrecke starten(25 Bilder)
Final Fantasy 7 Remake: Alle Waffen und ihre Fundorte

Bahamut besiegen - Tricks und Strategie

Wenn ihr unvorbereitet in den Kampf gehen solltet, wird euch Bahamut ziemlich schnell besiegen. Ihr solltet euch darum am besten auf dem Max-Level von 50 befinden und eine Party aus drei Teammitgliedern haben.

Wenn ihr gegen Bahamut in Chadleys VR-Mission 20 in Kapitel 14 antretet, verwendet Cloud, Tifa und Barret. Falls ihr gegen ihn in Kapitel 17 kämpfen möchtet, stellt euer Team aus Cloud, Barret und Aerith zusammen. Da Bahamut hauptsächlich schwebt, ist es etwas schwieriger Nahkampfschaden auszuteilen.

Natürlich ist es unausweichlich auch Nahkampfangriffe einzusetzen. Steht ihr jedoch zu nah an Bahamut, verteilt er gerne Kopfnüsse und greift einen eurer Charaktere und immobilisiert ihn. Darum solltet ihr vor allem auf Fernangriffe setzen. Wenn ihr zu dicht dran seid, setzt er auch sehr gerne seinen Flare-Atem ein. Wenn dies geschieht, versucht hinter ihn zu kommen und greift ihn weiter an.

Es ist fast unmöglich den Attacken von Bahamut auszuweichen. Gewöhnt euch also ans Blocken. Ebenfalls setzt Bahamut gerne eine AoE-Attacke ein, bei der er eine lila Aura um sich herum beschwört. Falls dies geschieht, nehmt Abstand und lasst ihn die Attacke ausspielen. Falls ihr genügend Lebenspunkte haben solltet, könnt ihr den Schaden aber auch einstecken und weiterhin Bahamut angreifen.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
Final Fantasy 7 Remake: Alle Charaktere im Überblick

Sein absolut stärkster Angriff ist der Mega-Flare. Er leitet einen Countdown ein, hierbei zählt er von 5 abwärts. Versucht in dieser Phase so viel Schaden wie möglich auszuteilen, damit ihr ihn vom Mega-Flare abhaltet. Mega-Flare macht 9999 Schaden und tötet eure gesamte Party.

Vor dem Kampf solltet ihr einen Charakter als bevorzugten Magier ausstatten. Wichtig: Dieser Charakter muss auf jeden Fall die Magie-Materia „Barriere“ besitzen. Auf der höhsten Stufe könnt ihr hiermit „Wall“ einsetzen. Hierdurch wird der physische wie auch magische Schaden bei euch um 50% reduziert. Wenn ihr den Mega-Flare von Bahamut nicht stoppen könnt, müsst ihr „Wall“ einsetzen, damit ihr seinen Angriff überlebt.

Der Countdown beim Mega-Flare startet nämlich nicht immer bei 5. Darum ist „Wall“ so wichtig. Dadurch verringert sich der Schaden vom Mega-Flare auf 5000, anstelle der 9999.

Ebenfalls sollte euer ausgewählter Magier die Magie-Materia „Zeit“ besitzen. Setzt hierdurch „Hast“ bei euren anderen beiden Mitgliedern ein, damit sich deren ATB-Leiste schneller füllt und ihr mit euren Fertigkeiten auf Bahamut einschlagen könnt.

Falls ihr doch Tifa im Team haben solltet, versucht mit ihr die Schockleiste von Bahamut zu steigern. Vor allem, nachdem ihr seinen Mega-Flare abgewehrt habt. Dann habt ihr ein kleines Zeitfenster, bei dem Bahamut keine Angriffe ausführt.

Die Final Fantasy-Reihe existiert seit vielen Jahren und kann immer noch Spieler für sich begeistern - in Kürze dann mit dem nächsten Teil namens Final Fantasy XV. Um bis dahin zu beweisen, dass du der ultimative Final Fantasy-Kenner bist, kannst du nun dieses Quiz absolvieren!

Glücklicherweise ändert Bahamut seine Vorgehensweise über den Kampf hinweg nicht. Es gibt also keine zweite Phase, bei der er ein anderes Vorgehen aufweist. Allerdings setzt er seine Attacken gegen Ende des Kampfes immer schneller und schneller ein. Seid aufmerksam und habt auch manchmal etwas Geduld, dann könnt ihr es schaffen. Nach dem Sieg besitzt ihr die stärkste Esper-Beschwörung im Spiel.