In der täglichen Mission „Die donnernde Wildnis“ von Genshin Impact sollt ihr drei Elektronebel beseitigen. Doch wie genau soll man das anstellen? Wir zeigen euch die Lösung für die Mission und verraten, mit welchem Mittel ihr den Elektronebel auflöst.

 

Genshin Impact

Facts 
Genshin Impact

Elektronebel in „Die donnernde Wildnis“ beseitigen (Genshin Imapct)

„Die donnernde Wildnis gehört zu den täglichen Missionen, die ihr in der Region Inazuma zufällig erhalten könnt. Ihr sollt dabei ungewöhnliche Stellen mit Elektro-Energie untersuchen und den entstandenen Elektronebel beseitigen.

Im folgenden Video führen wir euch durch die Quest und zeigen, wie ihr den Elektronebel beseitigen könnt:

Genshin Impact: Elektronebel in "Die donnernde Wildnis" beseitigen

Die drei Stellen mit Elektronebel werden auch auf der Karte markiert, allerdings könnt ihr nicht mit den lila leuchtenden Elektronebeln interagieren, wenn ihr euch nähert. Auch durch normale Attacken lassen sie sich nicht beseitigen. Es ist hier also eine andere Vorgehensweise nötig.

Einen Hinweis auf die Lösung bekommt ihr, wenn ihr den Text im Quest-Log genau lest. Hier wird nämlich erwähnt, dass ihr die Anemo-Kraft nutzen könntet, um den Nebel zu zerstreuen. Ihr braucht aslo einen Charakter mit der Anemo-Kraft für diese Quest. Nutzt also beispielsweise den oder die Reisende(n), Jean, Venti, Saccharose oder Xiao.

Nähert euch dann den Stellen mit Elektronebel und nutzt den Elementarangriff eures Anemo-Charakters, um die Nebel zu zerstreuen. Passt danach auf, denn es können Feinde erscheinen, die euch angreifen oder aber elementare Flächenangriffe schlagen an der Stelle ein. Bleibt also nicht stehen, sondern bleibt in Bewegung.

Begebt euch jetzt noch zu den zwei übrigen Stellen mit Elektronebel und geht dort genauso vor, um die tägliche Mission erfolgreich abzuschließen. Diese Mission zeigt, dass es sich lohnt, immer ganz genau die Einträge zu Quests in eurem Tagebuch durchzulesen. Habt ihr sonst noch Probleme mit diesem Auftrag? Dann schreibt es uns gerne in den Kommentaren!