Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Monster fangen und Fallen herstellen | Monster Hunter Rise

Monster fangen und Fallen herstellen | Monster Hunter Rise

Wenn ihr ein erfahrener Jäger werden wollt, solltet ihr wissen, wie ihr Monster einfangt.

In Monster Hunter Rise müsst ihr die Bestien nicht immer töten, sondern könnt sie auch alternativ fangen. Das erfordert jedoch etwas Geschick und Vorbereitung. Wir fassen für euch die einzelnen Schritte bis zu eurem ersten Monsterfang zusammen und erklären euch, was es euch überhaupt bringt.

 
Monster Hunter Rise
Facts 
Monster Hunter Rise
Anzeige

Monster fangen oder töten?

Da euch zwei Optionen zur Verfügung stehen, stellt sich natürlich direkt die Frage, was besser ist. Solltet ihr lieber Monster fangen oder doch töten? Diese Frage müsst ihr euch selbst beantworten, denn der große Unterschied zwischen diesen Jagdmethoden ist die Ausbeute. Je nachdem, ob ihr ein Monster fangt oder tötet, habt ihr eine höhere Wahrscheinlichkeit, bestimmte Materialien zu erhalten.

Anzeige

Schauen wir uns als Beispiel den Groß-Wroggi an. Durch Zerlegung könnt ihr u. a. das Material „Giftbeutel“ bekommen, das als Fangbelohnung ausgeschlossen ist. Fangt ihr es, habt ihr eine Chance auf einen „Königs-Schnabel“, den ihr nicht erhalten könnt, wenn ihr das Monster töten und zerlegt.

Kurzum: Entscheidet anhand der Materialien, die ihr benötigt. Werft dazu einen Blick in die Jägernotizen. Unter „Große Monster“ könnt ihr euch alle Materialien samt Wahrscheinlichkeiten für die verschiedenen Belohnungsarten ansehen.

Die Monster-Enzyklopädie in den Jägernotizen liefert euch alle Informationen zur Beute, die ihr benötigt.
Die Monster-Enzyklopädie in den Jägernotizen liefert euch alle Informationen zur Beute, die ihr benötigt.

Wenn euch die Belohnungen nicht interessieren, dann kann ein anderer Aspekt für den Monsterfang sprechen: Es spart euch Zeit! Da ihr dem Monster nicht alle Lebenspunkte abziehen müsst, könnt ihr den Kampf in der Theorie ein paar Minuten früher beenden. Wenn ihr später gegen starke Monster in nervenaufreibenden Schlachten antretet, werdet ihr über diese Option froh sein.

Anzeige

Darüber hinaus werdet ihr im Laufe eures Abenteuers Quests erhalten, die von euch explizit verlangen, das ihr das Monster fangt. Hier wird euch die Entscheidung also abgenommen, sodass ihr auf jeden Fall wissen solltet, wie das Fangen funktioniert. Die einzelnen Schritte beschreiben wir nachfolgend für euch.

Schritt 1: Monster schwächen

Der erste Schritt ist selbsterklärend. Ihr müsst das Monster zunächst ganz normal bekämpfen und es schwächen. Einen wichtigen Hinweis gibt es dazu aber, denn in MH Rise wird euch angezeigt, wann ein Monster ausgereichend geschwächt ist, sodass ihr die Körpersprache eures Gegners gar nicht deuten müsst. Wenn oben rechts unter dem Monster-Icon ein blaues Symbol erscheint, dann könnt ihr euren Fangversuch starten.

Anzeige
Neu in Monster Hunter Rise: Ein blaues Symbol zeigt an, wann ein Monster dem Tode nah ist.
Neu in Monster Hunter Rise: Ein blaues Symbol zeigt an, wann ein Monster dem Tode nah ist.

Schritt 2: Fallen herstellen und Falle benutzen

Nachdem ihr das Monster ausreichend bekämpft habt, müsst ihr es in eine Falle locken, um es für kurze Zeit bewegungsunfähig zu machen. Hier greifen Jäger in erster Linie auf die Fallgrube oder die Schockfalle zurück, die ihr über die Herstellungsliste craften könnt.

  • Fallgrube: Fallengerät + Netz (Efeu + Spinnennetz)
  • Schockfalle: Fallengerät + Donnerkäfer

Das Fallengerät könnt ihr bei Kagero für 200 Zeni kaufen. Die anderen Materialien müsst ihr in der Spielwelt auftreiben. Die Fundorte könnt ihr euch auf der Karte anzeigen lassen, um gezielt danach zu suchen, falls euch etwas fehlt.

Habt ihr eine Falle im Inventar, so müsst ihr diese auswählen und aufstellen. Anschließend gilt es, das Monster in die Falle zu locken. Ärgerlich wird es, wenn das Monster flüchtet und das Gebiet verlässt. Dann müsst ihr die aufgestellte Falle zerstören, denn von Fallgrube und Schockfalle können je nur eine gleichzeitig aktiv sein. Die zerstörte Falle wandert leider nicht zurück in euer Inventar, sodass ihr eine neue herstellen müsst.

Anzeige
Fundorte aller Nebenlager
Fundorte aller Nebenlager

Schritt 3: Monster betäuben und fangen

Wenn das Monster erfolgreich in eure Falle getappt ist, müsst ihr es nur noch einschläfern. Dazu verwendet ihr Beruhigungsbomben oder Beruhigungsmunition. Beruhigungsbomben könnt ihr bei Kagero kaufen oder stellt sie mit Schlafkraut + Lähmpilz selbst her. Wie bereits erwähnt, könnt ihr euch die Fundorte der benötigten Kräuter auf der Karte anzeigen lassen.

Eine Beruhigungsbombe könnt ihr aus der Ferne auf ein Monster werfen, indem ihr mit ZL zielt und mit Y werft (Beruhigungsbombe muss ausgewählt sein). Alternativ stellt ihr euch in die Nähe des Monsters und schmeißt die Bombe mit Y schnell auf den Boden. Wenn ihr Glück habt, reicht eine Beruhigungsbombe, aber im Normalfall müsst ihr zwei benutzen. Nehmt also immer ausreichend Beruhigungsbomben auf die Jagd mit.

Das Monster ist geschwächt und wurde in einer Fallgrube betäubt. Ziel erreicht!
Das Monster ist geschwächt und wurde in einer Fallgrube betäubt. Ziel erreicht!

Sobald die Beruhigungsbombe Wirkung zeigt, schläft das Monster ein und ihr habt euer Ziel erreicht. Wir erwähnen noch mal, dass ihr das Monster nicht zerlegen dürft. Dafür erhaltet ihr andere Belohnungen, die ihm Abschlussbildschirm übersichtlich aufgelistet werden.

War der Guide zum Monsterfangen in Monster Hunter Rise hilfreich? Dann bewertet ihn doch gerne unterhalb! Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Anzeige