Das Hauptset 2021 verzichtet wie jedes Jahr auf neuartige Mechaniken und stellt stattdessen die zentralen Strärken aller fünf Farben von Magic the Gathering in den Mittelpunkt. Wir verraten euch die wichtigsten Archetypen und die besten Karten in jeder Farbe, um mit eurem Draft-Deck und Sealed-Deck die besten Ergebnisse zu erzielen.

 

Magic the Gathering Arena

Facts 

Inhaltsverzeichnis

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Hearthstone, MTG Arena, Gwent & Co: Die besten digitalen Kartenspiele im Überblick

Hauptset 2021: Archetypen

Wie gewohnt lassen sich die fünf Farben zu insgesamt zehn unterschiedlichen Paaren kombinieren. Jedes Farbpaar hat dabei eine ganz eigene Strategie, um das Spiel zu gewinnen. Folgende Karten solltet ihr pro Archetyp dabei besonders im Blick behalten.

Archetyp: Weiß-Schwarz – Lebensverknüpfung

Die Farbkombination setzt eure Gegner unter Druck, indem ihr selbst an Lebenspunkten dazu gewinnt. Eine ganze Reihe von Karten werden besser, günstiger oder erhalten zusätzliche Effekte, wenn ihr in eurem Zug eure Lebenspunkte erhöht. Am einfachsten geht das mit Kreaturen, die über Lebensverknüpfung verfügen.

Archetyp: Weiß-Rot – Aggro

Rot und Weiß setzen auch im Hauptset 2021 wieder auf zahlreiche günstige aber dafür umso aggressivere Kreaturen. Zudem bekommen eine ganze Reihe dieser Kreaturen einen zusätzlichen Bonus, je mehr Kreaturen gleichzeitig angreifen. In dieser Farbkombination wollt ihr eure Gegner also jede Runde ohne Rücksicht auf Verluste unter Druck setzen.

Archetyp: Blau-Rot – Zaubersprüche

Blau und Rot stecken wie gewohnt voller effektiver Hexereien und Spontanzauber, sei es um gegnerische Kreaturen zu zerstören oder aber viele Karten zu ziehen. Eure Kreaturen hingeben profitieren genau davon, da sie euch eure Zauber aus dem Friedhof zurückholen oder aber umso stärker werden, je mehr Zauber ihr spielt.

Archetyp: Blau-Grün – Karten ziehen

Karten zu ziehen ist in jedem Archetyp ein enormer Vorteil, Blau und Grün sind im Hauptset 2021 jedoch besonders gut darin. Doch damit nicht genug, eine ganze Reihe blauer und grüner Karten werden sogar erheblich besser, wenn ihr mehr als nur eine Karte pro Zug ziehen könnt.

Archetyp: Schwarz-Grün – Morbide

Vor einigen Jahren gab es in Magic the Gathering das Schlüsselwort Morbide, welches stets dann Boni gewährte, wenn eine Kreatur im selben Zug gestorben ist. Die gleiche Mechanik findet sich auch im Hauptset 2021 wieder, allerdings ohne das offizielle Schlüsselwort. Sollten also Kreaturen sterben, entweder durch die zahlreichen Removal-Spells in Schwarz oder aber durch die riesigen Kreaturen in Grün, dürft ihr euch über diverse Bonuseffekte freuen.

Archetyp: Weiß-Blau – Flugfähigkeit

Weiß-blaue Flieger gehören zu Magic the Gathering, wie das Salz in der Suppe. Zusätzlich verfügen die beiden Farben über genügend Mittel, um euch gegnerische Kreaturen vom Leib zu halten.

Archetyp: Weiß-Grün – +1/+1-Marken

Normalerweise isr Weiß-Grün darauf ausgelegt, eure Gegner mit vielen kleinen Kreaturen zu überwältigen. Im Hauptset 2021 setzt die Farbkombination hingegen auf +1/+1-Marken, das bedeutet dass ihr einzelne Kreaturen zu enormer Größe anwachsen lasst und eure Gegner dadurch in die Knie zwingt.

Archetyp: Blau-Schwarz – Control

Schwarz und Blau berufen sich auf die bewährte Control-Strategie, haben darüber hinaus aber auch diverse Optionen, Kreaturen aus dem Friedhof zurück ins Spiel zu holen. Auf diese Weise lassen sich auch besonders teure und mächtige Kreaturen auf das Spielfeld schummeln, auch wenn ihr deren Manakosten auf herkömmlichem Wege noch gar nicht bezahlen könnt.

Archetyp: Schwarz-Rot – Opferung

Für gewöhnlich ist es ein Nachteil, wenn eure Kreaturen sterben, Schwarz und Rot können jedoch genau daraus jede Menge Mehrwert generieren. So werdet ihr mit zahlreichen Vorteile, etwa zusätzlichen Karten oder Bonusschaden belohnt, wenn ihr eure eigenen, schwachen Kreaturen zum richtigen Zeitpunkt opfert.

Archetyp: Rot-Grün – Stärke 4

Grün und Rot wollen vor allem eins: Die größtmöglichen Kreaturen im Spiel kontrollieren. Sobald ihr Kreaturen mit einer Stärke von mindestens 4 besitzt, werden viele eure Karten deutlich stärker, erhalten Bonusfähigkeiten oder spendieren euch zusätzliche Karten.

Hauptset 2021: Die besten Commons und Uncommons

Leider enthält nicht jedes Pack eine besonders starke Mythic Rare oder eine seltene Karte, die zu eurem Deck passt. Spätestens beim dritten oder vierten Pick werdet ihr also aus den zahlreichen Commons die beste Karte heraussuchen müssen. Die folgenden Karten leisten euch dabei in fast jedem Deck gute Dienste.

M21 – Die besten Commons und Uncommons: Weiß

M21 – Die besten Commons und Uncommons: Blau

M21– Die besten Commons und Uncommons: Schwarz

M21 – Die besten Commons und Uncommons: Rot

M21 – Die besten Commons und Uncommons: Grün

Seit über 25 Jahren begeistert Magic the Gathering Kartenspieler und Strategen auf der ganzen Welt. Um euer eigenes Wissen über das Sammelkartenspiel zu testen, könnt ihr euch an unserem Quiz messen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.