Da ihr alle intelligente (und attraktive) Wesen seid, wisst ihr, dass es vier Ghostbusters gewesen sind, die den Geistern stets das Handwerk gelegt haben. Deswegen könnt ihr in Phasmophobia auch im 4er-Koop durch die Häuser schleichen, und zwar nur deswegen. Wisst ihr, was noch? Ihr SOLLTET auch gemeinsam auf Jagd gehen. Und wir erklären euch, wie.

 

Phasmophobia

Facts 
Phasmophobia

Es ist möglich, Phasmophobia allein zu spielen. Ich habe es probiert, und es ist anstrengend und nervenzerreibend und wird schwieriger mit jedem Level, durch das ihr euch gequält habt – möglich aber ist es. Was nicht heißt, dass ihr allein spielen solltet. Kinect Games Steam-Schocker fällt nicht ohne Grund unter das Genre Koop-Horror, denn die meisten Maps sind tatsächlich auf eine Crew mit mehreren Personen ausgelegt. Gemeinsam ist es auch einfacher, in Phasmophobia mithilfe von Kruzifixen zu überleben.

Und keine Sorge, es bleibt auch im Multiplayer gruselig.

Online-Koop in Phasmophobia: Privat mit Freunden spielen

Private Sessions sind die einfachste und vielleicht beste Möglichkeit, Phasmophobia im Multiplayer zu erleben. Die Voraussetzung ist einzig, dass alle 4 Personen Phasmophobia bei Steam besitzen. Um ein gemeinsames Match zu starten, muss eine Person der Gruppe eine Private Session hosten. Klickt hierfür auf Play > Create Private.

Im Bild oben seht ihr eine solche Private Session: Anfangs seid einzig ihr in der Lobby. Damit eure Freunde beitreten können, sendet ihr ihnen einfach den Code in der rechten oberen Ecke; aber natürlich euren eigenen Code – nicht den im Bild. Eure Freunde starten dann ebenfalls Phasmophobia und klicken im Menü auf Play > Join Private Game, ehe sie den entsprechenden Code eingeben. Eine Lobby kann, wie bereits gesagt, exakt 4 Personen beherbergen.

Der Host des Spiels wählt schließlich eine Mission mit ‚Select Job‘ aus, ehe alle einmal auf ‚Ready Up‘ klicken müssen. Dann könnt ihr die Mission auch schon starten!

Voice-Chat geht nicht in Phasmophobia? Das könnt ihr tun.

Create Public: Offene Spiele mit Fremden

Nicht immer gibt es eine Hand voll Freunde, die dasselbe Spiel wie ihr durchstehen wollen. Deshalb bietet Phasmophobia die Möglichkeit, Public Server zu hosten – oder ihnen beizutreten. Eine Liste der verfügbaren öffentlichen Spielen seht ihr direkt, wenn ihr auf Play klickt. Am oberen rechten Rand könnt ihr in der Übersicht auch einen nicht-europäischen Server wählen; gleichsam könnt ihr ein Spiel bei ‚Create Public‘ selbst hosten.

Kennt ihr schon alle Geister?

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Phasmophobia: Alle Geister-Typen – Yurai, Wraith und andere

Tipp: Falls ihr mit deutschen Spielern gemischt werden wollt, dann hostet doch ein öffentliches Spiel und hängt hinten an den Titel noch (GER) für Germany. So weiß jeder gleich, dass ihr aus Deutschland kommt – und wenn ihr mit den anderen sprecht, sind es womöglich auch Deutsche.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?