Nicht im Geister-Schocker Phasmophobia zu sterben, ist zuweilen eine schwierige Aufgabe. Insbesondere dann, wenn das paranormale Ungetüm auf Jagd nach euch geht, und ihr kaum noch Möglichkeiten habt, ihm zu entfliehen. Zum Glück aber gibt es Kruzifixe, die euch retten könnten, wenn ihr sie richtig benutzt. WENN ihr sie richtig benutzt.

 

Phasmophobia

Facts 
Phasmophobia

Nach der pädagogischen Sichtung aller Ghostbusters-Teile ist es durchaus verwunderlich, dass so gut wie nichts in Phasmophobia selbsterklärend ist: Es ist weder eure Aufgabe, Geister zu fangen noch sie auszutreiben, und Kruzifixe werden auch noch ganz anderes benutzt, als uns die Geisterlehre beigebracht hat. Ein Frechheit. Solltet ihr euer teuer erkauftes Kruzifix demnach bislang nach guten Wissen und Gewissen benutzt haben, so war das sehr wahrscheinlich falsch.

Aber keine Sorge: Wir erklären euch, wie es richtig geht. Und warum Kruzifixe außerdem so wichtig sind.

WENHAO Maske für Erwachsene: Japanisches Halloween-Kostüm

WENHAO Maske für Erwachsene: Japanisches Halloween-Kostüm

Wie ihr Kruzifixe in Phasmophobia benutzt

Ein Kruzifix kostet 30 inGame-Dollar im Store, ihr werdet also bei eurem allerersten Spiel darauf verzichten müssen. Habt ihr euch allerdings schon ein paar goldene Geisternasen verdient, so lohnen sich durchaus mehrere Kruzifixe.

Ein Kruzifix ist nicht dafür da, um gegen einen Geist von Angesicht zu Angesicht zu kämpfen. Stattdessen bindet das Kreuz einen Geist, der noch nicht im Jagdmodus ist, an einen bestimmten Ort. Und das auch nur, wenn ihr es ablegt; in der Hand ist es so gut wie nutzlos. Zudem solltet ihr wissen, dass ein Kruzifix nur Auswirkungen auf einen Umkreis von 3 Metern hat, und mehrere Kruzifixe verteilt im Raum sehr viel sinnvoller sind als nur ein klägliches Kreuz.

1. Raum finden, in dem sich der Geist befindet

Je nachdem, wie viele ihr seid, könnt ihr bereits ein paar Kruzifixe mitnehmen, während ihr innerhalb der ersten (sicheren) 5 Minuten das Haus durchsucht. Findet so schnell wie möglich jenen Raum, in dem sich der Geist befinden: EMF-Leser und eingeschaltete Spirit Box helfen dabei am ehesten.

2. Kruzifixe auslegen

Habt ihr jenen heimgesuchten Raum entdeckt, solltet ihr sofort alle Kruzifixe auslegen, die ihr besitzt – und zwar gleichmäßig verteilt, nicht alle nebeneinander. Merke: Jedes Kruzifix hat eine Reichweite von 3 Metern, also sollten sie alle etwa 3 Meter Entfernung voneinander haben.

3. Bestes Ergebnis: Jagd wird unterbunden (ergo, ihr überlebt)

Mit etwas Glück ist der Geist nun für eine Weile zwischen den Kruzifixen gefangen! Er wird den Raum nicht verlassen und ebenso nicht anfangen, euch zu jagen.  Das gibt euch eine kleine Weile, um eure Items im Raum zu testen und schnell den Geist zu identifizieren.

Kruzifixe wirken bei allen Geistern, am besten jedoch bei Banshees. Wirkungslos werden die Kreuze übrigens immer, wenn der Geist beginnt, euch zu jagen: Ihr erkennt einen jagenden Geist daran, dass eure Taschenlampen flackern und die Haustür nach draußen abgeriegelt ist. Im Jagd-Modus ist jeder Geist am gefährlichsten, denn er möchte euch innerhalb dieser Zeitspanne töten. Kruzifixe sind keine Abwehr gegen jagende Geister – wie es zuweilen in Filmen gezeigt wird. Sie sind einzig dazu da, die Jagd hinauszuzögern und euch Zeit zu verschaffen.

Alle Geister in Phasmophobia auf einen Blick:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Phasmophobia: Alle Geister-Typen – Yurai, Wraith und andere

Phasmophobia ist noch in der Beta-Version, weswegen es nicht unmöglich ist, dass noch weitere Anwendungsmöglichkeiten für Kruzifixe entwickelt werden. Bislang jedoch ist und bleibt ein Kreuz am sinnvollsten, wenn es auf dem Boden liegt – und nicht, wenn ihr es dem Geist ins Gesicht haltet.

Marina Hänsel
Marina Hänsel, GIGA-Experte für Horror, RPGs, Dead By Daylight und Minecraft.

Ist der Artikel hilfreich?