Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Skyrim | Tricks und Tipps für Anfänger und erfahrene Hasen

Skyrim | Tricks und Tipps für Anfänger und erfahrene Hasen

Diese praktische Karte im ersten Stock von Drachenfels in Weißlauf deckt direkt viele wichtige Orte auf eurer Karte auf. (© Screenshot spieletipps.de)
Anzeige

Skyrim birgt in sich viele Details, die selbst dem erfahrenesten Spieler nach 1000 Stunden Spielzeit entgangen sein können. Tricks, Exploits, Bugs und einfach nützliche Informationen bereichen eure Skyrim-Experience um Vielfaches. Wir haben für euch die besten Tricks der spieletipps-Community gesammelt, mit denen ihr nochmal so richtig durchstarten könnt.

Inhaltsverzeichnis
  1. 1.Tipps für den Anfang
  2. 2.Den Weg finden
  3. 3.Lesen lohnt sich
  4. 4.Karte aufdecken
  5. 5.Hellsehen
  6. 6.Aufbewahrungsmöglichkeiten
  7. 7.Zu viele Items
  8. 8.Essen kochen
  9. 9.Problemloser Aufstieg
  10. 10.Stehlen leichtgemacht
  11. 11.Reden ist Gold
  12. 12.Drachenklaue Rätsel
  13. 13.Dietrich der nicht bricht
  14. 14.Schatzkammer in Kiefernwacht
  15. 15.Schätze aus Folter
  16. 16.Malachiterz bekommen
  17. 17.Kostenloser Regenerationstrank
  18. 18.Unendlich sprinten mit Fackel
  19. 19.Stehlen ohne stehlen
  20. 20.Totentempel Ragnvald Schätze
  21. 21.Daedra Prinzen finden
  22. 22.Eisschrei finden
  23. 23.Fundorte aller Drachenpriester-Masken
  24. 24.Labyrinthion
  25. 25.Mächtiger Magier werden
  26. 26.Kampf gegen Draugrtodesfürst
  27. 27.Unsichtbarkeitstrank einsetzen
  28. 28.Pfeile aus dem Körper entfernen
  29. 29.Dunkle Bruderschaft untergehen lassen
  30. 30.Leicht wie eine Feder
  31. 31.Schanze des Vergessenen Tals (Spoilergefahr)
  32. 32.Flammender Schutzgeist
  33. 33.Insekten sammeln
  34. 34.Fackeln bekommen
  35. 35.Null Magickakosten
  36. 36.Falmeraugen
  37. 37.Riesen bekämpfen
  38. 38.Drachenmaske und Schrei am Ender der Hauptquest
  39. 39.Wertvolle Halskette bekommen
  40. 40.Haus in der Diebesgilde
  41. 41.Unendliche Stäbe von Magnus
  42. 42.Folgunthur Gittertür Bug
  43. 43.Haus in Weißlauf für lau
  44. 44.Gratishaus in Einsamkeit
  45. 45.Fliegen mit Telekinese und Bärenfalle
  46. 46.Meistervampir finden
  47. 47.Falkenjagt
  48. 48.Drogen in Skyrim
  49. 49.Faustkämpfe gewinnen
  50. 50.Bürgerkrieg Bug
  51. 51.Schneller nähren als Werwolf
  52. 52.Drachenkämpfe mit Hilfe
  53. 53.Wie weggeblasen
  54. 54.Särge öffnen
  55. 55.Schatzkarten
  56. 56.Zwergenruinen und Schwarzweite
  57. 57.Zauber verstärken durch Vampirismus
  58. 58.Truhen öffnen durch Begleiter
  59. 59.Gut Goldenglanz kaufen
  60. 60.Fackeln als Waffe
  61. 61.Unendlich Waffen transportieren
  62. 62.Mit Fus Ro Dah gegen Drachenatem
  63. 63.Unzerstörbarer Seelenstein mit Daedraherzen
  64. 64.Erbschaftsgeld
  65. 65.Feurige Seelenfalle
  66. 66.Hund als Haustier bekommen
  67. 67.Mods manuell aktivieren
  68. 68.Fundorte der Diebesverstecke
  69. 69.Schnellreisetrick
  70. 70.Auf genug Speicherplatz achten
  71. 71.Springen und Sprinten ohne Ausdauerverlust
  72. 72.Schimmerpilze und Chauriseier finden
  73. 73.Godmode Glitch

Mehr anzeigen
Anzeige

Tipps für den Anfang

Tipp von: The_Prototype77

Anzeige

Fertigkeiten

Mystik wird es als Fähigkeit nicht länger geben, die zugehörigen Sprüche werden aber in den anderen Schulen der Magie untergebracht. Akrobatik und Athletik wurden komplett entfernt. Waffenfähigkeiten wurden nicht entfernt, sie werden jedoch in Einhandskills und Zweihandskills gruppiert.

Es gibt insgesamt 18 Fertigkeiten, sechs für jeden Spielstil (Magie, Kampf und Schleichen).

Anzeige

Der Magier

  • Wiederherstellung
  • Zerstörung
  • Illusion
  • Veränderung
  • Beschwörung
  • Verzaubern

Der Krieger

  • Schmieden
  • Schwere Rüstung
  • Blocken
  • Einhändig
  • Zweihändig
  • Bogenschießen

Der Dieb

  • Alchemie
  • Leichte Rüstung
  • Schlösser knacken
  • Taschendiebstahl
  • Redekunst
  • Schleichen

Aufleveln, Klassen und Charakteranpassung

Im Grundspiel kann man seinen Charakter bis auf Level 81 ausbauen. Mit den DLC kann aber nun, indem die Skills auf „Legendär“ gemacht werden, auch höheres Level erreicht werden.

Die klassischen Attribute der Vorgänger wurden entfernt, stattdessen kann man Gesundheit, Ausdauer und Magie direkt verbessern. Es gibt außerdem ein Perk-System, man kann also beim Levelaufstieg eine Spezialisierung bzw. Spezialfähigkeit in den verschiedenen Fertigkeiten auswählen.

Anzeige

Perks

Perks werden in Skyrim zum ersten Mal in der Elder-Scrolls-Reihe eingesetzt. Sie sind vergleichbar mit dem Perk-System in Fallout. Bei jedem Levelaufstieg bekommt man die Chance, ein neues Perk auszuwählen. Jedes Perk hat bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, damit es ausgewählt werden kann.

Des Weiteren gibt es über Skyrim verteilt sogenannte Wächter-Steine. Dort erhält man die Möglichkeit, die Verbesserung einer bestimmten Fähigkeit zu beschleunigen oder Spezialfähigkeiten zu bekommen (z.B. Unsichtbarkeit).

Charaktererstellung

Bevor man durch die Welt von Skyrim streifen darf, muss man sich einen Charakter erstellen. Man kann dabei eines von 10 Völkern wählen. Jede Rasse startet mit eigenen Boni hinsichtlich der Fertigkeiten. Die Bonusfähigkeiten der einzelnen Rassen sind meist passiv, können aber auch aktiv sein, etwa Zaubersprüche oder ähnliches. Passive Boni sind in der Regel Resistenzen gegen bestimmte Sprüche, Elemente oder Krankheiten oder stellen Boni in Magie, Ausdauer oder Gesundheit dar.

Anzeige

Die Charaktererstellung wurde noch weiter ausgebaut, so kann man seinem Charakter unter anderem einen Bart, Narben oder Kriegsbemalungen verpassen.

Die Völker

  • Argonier (Reptilienartig - Schwarzmarsch)
  • Bretonen (Menschen - Hochfels)
  • Dunmer (Dunkelelfen - Morrowind)
  • Altmer (Hochelfen - Summerset)
  • Kaiserliche (Menschen - Cyrodiil)
  • Khajiit (Katzenartig - Elsweyr)
  • Nord (Menschen - Skyrim)
  • Orsimer (Orks - Orsinium)
  • Rothwardonen (Menschen - Hammerfell)
  • Bosmer (Waldelfen - Valenwälder)

Anpassung

Hat man die Rasse ausgewählt, kann man nun seinen Charakter weiter anpassen:

  • Geschlecht, Haut Teint, Gewicht festlegen
  • Narben, Dreck, Kriegsbemalung und deren Farbe festlegen
  • Körpermaße anpassen, Größe und Form von Nase, Augen, Ohren, Kiefer, Mund, Wangenknochen etc. festlegen
  • Haare, Gesichtsbehaarung, Haarfarbe anpassen

Ist all dies erledigt, ist die Charakter-Erstellung beendet und man kann seine Reise beginnen.

Kampfsystem

Das Kampfsystem wurde einigen größeren Änderungen unterzogen. Es ist nun möglich, zwei Waffen oder Zaubersprüche gleichzeitig zu nutzen. Dadurch hat man spielerisch mehr Freiheiten, man kann sich beispielsweise mit einem Schwert und einem Zauberspruch ausrüsten, oder aber zwei Zaubersprüche ausrüsten, die zusammen verwendet an Stärke gewinnen.

Drachenschreie

Eine große Neuerung im Kampfsystem sind die „Drachenschreie“. Im Laufe des Spiels kann man verschiedene Worte der Macht freischalten und einsetzen, es handelt sich dabei um die Sprache der Drachen, welche große Kräfte in sich trägt. Man kann diese Worte der Macht erlernen, indem man bestimmte Runen findet. Indem man Drachen tötet, kann man ihre Seelen absorbieren um sie dann in neue Schreie zu investieren.

Ein Schrei besteht aus 3 Wörtern. Jedes Wort macht den Schrei mächtiger und kostet eine Drachenseele. Will man also alle 3 Worte eines Schreis erlernen, so benötigt man 3 Drachenseelen. Nach dem man einen Schrei eingesetzt hat, braucht dieser eine bestimmte Zeit, bis man ihn wieder einsetzen kann. Wie lang dieser Cooldown dauert hängt davon ab wie stark der Schrei ist und wie viele Wörter man verwendet.

Die Drachenschreie unterscheiden sich jeweils stark in ihrer Wirkung, während einer den Gegner schlicht gegen die Wand schleudert, kann man mit einem anderen ein mächtiges Gewitter heraufbeschwören, das Blitze auf eure Gegner schleudert.

Levelsystem der Gegner

Das Levelsystem der Gegner wurde in Oblivion von vielen Spielern stark kritisiert, dort passten sich die Gegner immer der Stufe des Spielers an, das führte zu einigen Problemen.

Es konnte passieren, dass man einen Gegner antraf, der sehr stark war. Wenn man nun nach einiger Zeit auf einem höheren Level noch einmal versuchte, den Gegner zu besiegen, ist auch dieser im Level aufgestiegen und immer noch so eine harte Nuss wie zuvor. Man wurde dadurch oft dem Gefühl beraubt, sich weiterzuentwickeln und stärker zu werden. In Skyrim orientiert sich das Levelsystem eher an das von Fallout 3. Die Stärke der Gegner wird also sowohl durch das Spielerlevel, als auch durch den Ort bestimmt, an dem man sie antrifft.

Den Weg finden

Tipp von: Ducx

Habt ihr durch das neue Reise-System kein Bock erst dahin zu laufen und das quer durch die ganze Map oder wollt ein paar Gebiete erkunden, aber es dauert euch zu lange? Da gibt es effektive Methoden, die man einsetzen kann!

Solltet ihr mal ein paar zu weit entfernte Ziele haben, durch Quest oder was auch immer, dann würde ich euch empfehlen:

  1. Nachschauen, wo befindet sich das Ziel?
  2. Nachschauen, ob man da in der Nähe schon was erforscht/entdeckt hat?
  3. Nachschauen, wo die nächstgelegene Stadt ist.

Sollte das Ziel sich jetzt, bspw. in der Nähe von Hammerfell befinden, dann müsstet ihr von Weißlauf aus (vor der Mauer, beim Pferdestall) die Kutsche für 20-50 Gold nehmen (je nachdem, wie weit euer Ziel ist) und dorthin reisen. Den Rest des Weges könnt ihr selbst laufen und es ist nicht sehr weit. Jedoch empfiehlt sich hier: Pferd vor Weißlauf kaufen und ein bisschen die Gegend erkunden/erforschen, weil es lohnt sich sehr und man findet geheime Orte oder sogar Drachen-Wände uvm.!

Sattelt euch ab und rennt ein bisschen weiter weg, damit der Drache, die Trolle o. a. euch folgen und euch angreifen, um damit Schaden am Pferd zu verhindern, sonst müsst ihr den Rest eures Weges wieder laufen und das wäre bei einer langen Reiseroute, bei unentdeckten Orten etwas härter und es dauert ein bisschen länger (Gilt, wenn man Orte erkunden und gleichzeitig zu seinem Ziel gelangen will!). Die normalen Pferde sind nicht unsterblich - es gibt da aber Legenden von einer gewissen Schattenmähne...

Lesen lohnt sich

Tipp von: One_more_Maniac

Wer Oblivion gespielt hat, weiß, dass manche Bücher einfach nur nutzlos sind, falls man sich nicht zu sehr auf die ganze Geschichte von Tamriel konzentriert und keine kurzen Geschichten lesen will. Bücher haben in Skyrim schon mehr Einfluss direkt auf das Spielgeschehen. Es gibt sogar ein paar ältere Bände zu lesen aus älteren Spielen.
Die Bücher, die eure Skills gesteigert haben, sind wieder da, finden kann man sie auch wieder überall und lassen sich dann auch gut verkaufen.

Es gab schon einige Bücher in Oblivion, die euch einen Mapmarker gegeben haben, aber hier gibt es viel mehr Bücher und auch gibt es welche, die Quests beginnen und die sich auch lohnen.

Im Gegensatz zu Oblivion entdeckt ihr die alchemische Effekte nicht einfach so, via Trial & Error oder einfachem Geschmackstest (nur der erste Effekt, mit dem passenden Perk den zweiten) müsst ihr die Effekte herausfinden. Glücklicherweise findet man wie im Vorgänger auch Rezepte, die sich dieses Mal als nützlicher erweisen. Zusätzlich gibt es Bücher, die manche Pflanzen oder andere Zutaten erläutert, so kann man manche Effekte rauslesen, jedoch werden sie nicht vom Spiel automatisch gespeichert.

Um die Buch-Boni wie Skillerhöhung oder Marker zu bekommen, müsst ihr NICHT alles durchblättern, jedoch kann sich das Lesen trotzdem lohnen.
Für diejenigen, die gerne lesen, lohnt es sich, eine Sammlung zu eröffnen. Kauft ein Haus eurer Wahl und lagert die Bücher dort, gut wäre es ein Haus dort zukaufen wo ihr öfters oder einfach nur gerne seid.

Hinweis: ihr erkennt Bücher, die euch einen Skillpunkt geben, daran, dass diese einen wesentlich höheren Verkaufswert haben als normale Bücher!

Karte aufdecken

Tipp von: Raiden2x

Schaut euch einmal in der Drachenfeste in Weißlauf im Kartenraum um (kommt man automatisch hin, wenn man der Hauptquest folgt).

Auf dem Tisch in der Mitte befindet sich eine Karte mit vielen kleinen Flaggen. Klickt ihr diese an, werden die entsprechenden Kartenmarkierungen auf eure Karte eingetragen.

Nach jedem Anklicken müsst ihr kurz warten, damit es richtig eingetragen wird. Auf jeden Fall sehr nützlich, um schnell die wichtigsten Orte zu finden.

Hellsehen

Tipp von: Dami123456789

Ihr solltet euch schon früh die Illusions-Magie ‚Hellsehen‘ kaufen und auch im Questmenü dann immer nur eine Quest markiert haben. Sobald ihr Hellsehen ausführt, zeigt es euch dann den Weg zum Ziel.

Aufbewahrungsmöglichkeiten

Tipp von: ShotMaster3000

Vielen von euch geht es bestimmt so, dass ihr viele Waffen, Rüstungen etc. findet, die ihr nicht verkaufen wollt, die euch aber auf Dauer ziemlich das Inventar vollspammen und euch überlasten.
Dafür gibt es eine einfache Lösung: Sobald ihr in Weißlauf seid, sprecht mit dem Jarl und erledigt die erste Quest für ihn. Danach wird euch ein Leibwächter zugeteilt, der auch ca. 300 Pfund tragen kann. Sollte das auch nicht reichen, macht ein paar Quests für die Gefährten, bis ihr in den Quartieren schlafen dürft.

Da steht eine Truhe, in die ihr ohne Bedenken eure Wertsachen abladen könnt (hab es extra mehrmals getestet). Egal wie lange ihr weg seid, die Sachen gehören noch euch und ihr müsst nichts „zurückstehlen“. Sobald ihr dann 5000 Gold habt, könnt ihr euch das Brisenheim kaufen - den Vertrag könnt ihr euch in der Drachenfeste bei dem Vater der Schmiedin und dem Vertreter des Jarls besorgen.

Zu viele Items

Tipp von: Ducx

Wart ihr in einem Dungeon und habt zu viele Items (wertvolle) mitgebracht und könnt dann nicht mehr schnell reisen und die nächste Stadt liegt pixelweit entfernt und euer Pferd ist weg?

Dann solltet ihr darauf achten:

Die Drachenknochen und Schuppen nehmen sehr viel Platz im Inventar und man sollte diese erstmal woanders stationieren/lagern oder auch beim angeheuerten Söldner.

Skillt alle drei Levels immer auf Ausdauer (oder zwei, je nachdem ob ihr Magier/Krieger o. a. seit), d. h.

  • Alle zwei Levels: bei Krieger (Lebensenergie & Ausdauer)
  • Alle drei Levels: bei Magier (Magicka, Lebensenergie & Ausdauer)

Je mehr Ausdauer ihr habt, desto größer euer Inventar und ihr könnt auch mehr Items mitschleppen.

Eine andere Variante wäre, wenn man keinen Begleiter hat:
Unnötiges wegwerfen und schnell reisen oder den Weg zu Fuß ablaufen (was viel Zeit beansprucht, jedoch habt ihr danach auch viel zu verkaufen und werdet für die Zeit, die euch verloren gegangen ist belohnt). Es gibt aber auch Tricks (s. unten).

Essen kochen

Tipp von: Halbmondkugl

Man findet überall Kohl, Tomaten, Kartoffeln, Salz, verschiedene Fleischsorten und vieles mehr. Daraus kann man Gerichte kochen, die oft genau so wirken wie Zaubertränke. Sie wirken auf Gesundheit oder Ausdauer; manchmal sogar auf längere Zeit als die Zaubertränke, kommt auf das Gericht an. Man kocht an einer Feuerstelle, wo ein Topf hängt. Hat man ein Haus - z.B. in Weißlauf (kostet 5000) - kann man hier alles machen, vorausgesetzt man hat es schon eingerichtet (Einrichtung beim Vogt von Weißlauf kaufen).

Problemloser Aufstieg

Tipp von: mgsgpower

Wer kennt es nicht, das Verlangen, den höchsten Punkt eines Berges zu erklimmen und die Aussicht zu genießen?
Doch meist ist der Aufstieg an manchen Stellen nicht möglich und der „nach hinten springen“ Trick nervt auf die Dauer... Dann habe ich für euch eine umweltschonendere Alternative, die genauso gut klappt.

Man muss einfach leicht schräg nach oben laufen, so dauert der ganze Aufstieg länger, aber man kann auch an 90° abfallenden Schluchten „entlanglaufen“.
Der Aufstieg auf die Bergspitze ist dann wie bei einer Wendeltreppe. Man umkreist sie und kommt immer weiter nach oben!

Stehlen leichtgemacht

Tipp von: sorrowabused

Es gibt einen Trick wie man problemlos auch vor NPCs stehlen kann, z.B. einem Ladenbesitzer die Theke freiräumen, während er direkt vor euch steht.
Es ist simpel - seht euch ein wenig um und sucht nach Eimern oder Kesseln/großen Töpfen, irgendetwas in der Art. So etwas findet sich fast immer, vor allem an Feuerstellen.

Haltet ihr die Taste, um Dinge einzusammeln gedrückt, so sammelt ihr den Gegenstand nicht ein, sondern könnt ihn neu platzieren. Nun tragt ihr den Behälter zu der Person, welche euch am Diebstahl hindert, und stülpt ihn dem NPC über den Kopf! Er wird sich nicht wehren, kann euch allerdings auch nicht mehr sehen.
Nun könnt ihr problemlos alles einsacken was ihr wollt.

Reden ist Gold

Tipp von: unbekannter User

Es lohnt sich immer, sich mit anderen Charakteren zu unterhalten. Nicht nur wegen neuen Quests, sondern viele Personen haben eigene Geschichten zu erzählen oder geben interessante Informationen über alles Mögliche. Oft sehr aufschlussreich und unterhaltsam.
Aber nicht vergessen vorher die einschüchternden Waffen wegstecken, um niemanden Angst zu machen!

Drachenklaue Rätsel

Tipp von: BigRedDevil

Wenn ihr vor solch einer Tür steht und nicht wisst, welche Tierzeichen ihr wie anordnen müsst, geht einfach ins Inventar und zoomt in die Klaue. Auf der Vorderseite dieser könnt ihr nun sehen, welche drei Tiere wie angeordnet sein müssen, damit sich die Tür öffnet.

Dietrich der nicht bricht

Tipp von: sgreim

Also wenn ihr einen Dietrich haben wollt, der nicht kaputt geht, müsst ihr einfach in der Diebesgilde die Missionen erledigen, bis ihr dann Mercer Frey töten müsst. Ist es dann soweit, könnt ihr ihm neben seinem verzauberten Schwert auch noch einen Skelettschlüssel wegnehmen.

Diesen solltet ihr dann zwar in der darauffolgenden Mission abgeben, aber das könnt ihr ja noch ein wenig verschieben bis dahin habt ihr einen Dietrich, der nicht kaputt geht.

Schatzkammer in Kiefernwacht

Tipp von: MidnightCircus

Es ist nur ein kleiner Tipp, kann aber gerade für Anfänger sehr nützlich sein. Besucht mal die Kiefernwacht. Das ist ein kleines Haus, das ziemlich normal aussieht. Es befindet sich zwischen Flusswald und Falkenring. Geht einfach Richtung Helgen. Irgendwann nach den 3 Steinen kommt eine Kreuzung, da geht ihr dann rechts lang. Ihr solltet irgendwann oben ein Zeichen auf dem Kompass sehen, dass ein Haus kommt. Geht einfach dort hin. Es liegt auf der Karte zwischen 2 Bergen.

Ihr werdet dort einen Bandit finden. Tötet ihn und durchsucht das Haus. Ihr werdet am Anfang nicht viel finden, wer aber genau aufpasst, findet auch den Geheimgang, der euch in ein großes Banditenlager führt. Im Untergeschoss gibt es ein leeres Regal und man ‘sieht’, wie der Staub da durch fliegt. Auf der rechten Seite beim Tisch müsste irgendwo ein Schalter sein. Geht nicht alleine in das Lager.
Oder nehmt halt wenigstens genügend Tränke mit.

Wenn ihr alle getötet habt, findet ihr am Ende nach einigen Fallen und eine Schatzkammer. Dort befinden sich Erze, Gold, Waffen. Alles, was man so am Anfang gebrauchen kann. Ihr levelt dabei auch noch ziemlich viel, weil es viele Schlösser gibt und ihr ja dabei schleichen könnt. Ich empfehle euch auf jeden Fall ein Bogen mitzunehmen, denn es ist einfacher Banditen aus der Ferne zu töten wegen dem Schleichbonus.

Schätze aus Folter

Tipp von: UFClegend

Nachdem ihr euch in der Dämmerstern-Zuflucht neu formiert habt und ihr das nötige Kleingeld besitzt, könnt ihr gegen dieses Einrichtungsgegenstände in der Zersplitterten Flasche erwerben.

Kauft euch auch die Folterkammer, in ihr befinden sich 4 Geiseln, von denen euch jeder nur zu gerne zeigen würde, wo ihr/sein Schatz ist, aber das passiert nur auf der Karte... Die Reise dorthin macht ihr alleine; was mit den Folteropfern passiert ist euch überlassen.

Malachiterz bekommen

Tipp von: RaZorsHead

Ihr müsst einfach nach Windhelm und von dort aus südlich der Straße folgen bis ihr zum Kyneshain kommt. Hinter dem Haus einfach den Hügel rauflaufen bis zur Schmelzhütte und dort in die Mine ( es befinden sich 7 Vorkommen darin).

Lamie: Man kann die kleine Spitze beim Hals der Welt hochklettern. Da sind dann ein ein Ebenerz- und zwei Machalitvorkommem

Josager: Orkfestungen gibt es überall; in jedem Fürstentum eine. Jede Orkfestung hat eine Mine wo immer ein anderes Erz zu finden ist. Von Eisen über Orichalcium bis hin zu Ebenerz. Im Übrigen kann man sich zum Blutsverwandten der Orks erklären lassen.

Kostenloser Regenerationstrank

Tipp von: T-Rex17

Wenn ihr in Hoch-Hrothgar seid, geht rechts zu den Betten. Hiervor stehen einige Tische, auf dem mind. ein Regenerationstrank steht. Nehmt diesen und legt euch dann für eine längere Zeit (ab 4-5 Stunden) in ein Bett. Wacht ihr auf, geht ihr einfach direkt dorthin und es steht wieder ein Trank. Dies könnt ihr beliebig oft wiederholen!

Unendlich sprinten mit Fackel

Tipp von: unbekannter User

Rüstet euch mit einer Fackel aus und drückt zweimal beim Laufen schnell hintereinander die LB-Taste und ihr könnt länger sprinten als die Ausdaueranzeige zu bieten hat.

Stehlen ohne stehlen

Tipp von: lorenzo271019

Wie ihr schon wisst, kann man Gegenstände mit X aufnehmen oder durch längeres Halten beim Aufnehmen wegtragen. So könnt ihr z.B. beim Schmied in Flusswald seine Stahlbarren aus der Stadt tragen und danach diese stehlen, ohne entdeckt zu werden.
Aber: Wenn ihr dies tut, sind die Leute nicht sauer auf euch, hetzen aber Assassinen oder Schlägertrupps auf euch!

Totentempel Ragnvald Schätze

Tipp von: RedFrost

Ein sehr lohnenswertes Ziel in der Welt von Skyrim ist der Totentempel Ragnvald. Dieser liegt weit im Südwesten der Karte und man findet ihn am leichtesten, wenn man von Markath direkt nach Nordosten geht. Der Tempel selbst ist in 3 Teile unterteilt: Tempel, Krypta und Kanal. Im Tempel befindet sich ein Sarkophag, den man nur öffnen kann, indem man 2 Schädel beschafft.

Jeweils einer dieser Schädel befindet sich in der Krypta, beziehungsweise im Kanalbereich. Die Draugr, die einem auf dem Weg begegnen, sowie die Fallen, sind keine echte Herausforderung, mit Ausnahme des jeweiligen Wächters des Schädels. Sobald man beide Schädel beschafft hat und in die Zentralkammer zum Sarkophag zurückgekehrt ist, muss man diese in die Haltevorrichtung einsetzen und sich auf einen harten Kampf vorbereiten.

Aus dem offenen Sarg steigt einer der mächtigsten Gegner im Spiel, Olaf der Wahnsinnige, auf. Dieser Gegner nutzt zu großen Teilen Magie und ist stärker als die meisten Drachen, die einem begegnen können. Der Lohn für die Mühe ist die Kopfbedeckung Otar (Drachenpriestermaske), die man den Überresten von Olaf entnehmen kann und ein Wort für den Schrei „Kynes Segen“ im hinteren Bereich des Gebiets.

Ein weiterer Schatz, den man finden kann, ist ein Paar Ebenstahlstiefel, welche sich in einer Truhe im Kanalbereich von Ragnvald finden kann (um genau zu sein in dem Bereich zu dem man gelangt, nachdem man den Schädel des Gebiets erhalten hat und dann per Abkürzung in die Zentralkammer zurückkehrt).

Daedra Prinzen finden

Tipp von: Dragondarknesx

Es gibt 17 Deadra Prinzen und nur von 15 gibt es eine Deadra-Quest. Grund für die beiden fehlenden sind, dass Nocturnal nur in der Diebesgilde ist und keine Deadra-Quest hat und das Jygallak nicht da ist, weil er sich anscheinend wieder verfluchen lassen hat und zu Sheogorath wurde. Übrigend ist die Bezeichnung 'Prinz‘ im Falle der Daedra geschlechtsneutral, denn sie können ganz nach ihrem Wunsch wählen, wie sie sich präsentieren. Man könnte also genau so gut von Daedra-Prinzessinen sprechen. Auch wenn die meisten Daedra-Fürsten als 'böse‘ eingestuft werden können, kann man mit ihnen dennoch seinen Spaß haben, und manche wie Merida werden von den Sterblichen recht positiv verehrt.

  • Peryite, Fürst der Krankheiten, Plagen und Ordnung
  • Sheogorath (= Jygallak), Fürst des Wahnsinns
  • Azura, Fürstin des Sonnenauf- und Untergangs
  • Namira, Fürstin des Abscheus
  • Vaermina, Fürstin der Alpträume, Folter und böser Omen
  • Sanguine, Fürst der Ausschweifungen
  • Malacath, Fürst der Verschmächten und Geächteten, Eid und Fluch
  • Merida, Fürstin der Lebensenergie
  • Mephala, Fürst der Geheimnisse
  • Hircine, Fürst der Jagt
  • Molag Bal, Fürst der Versklavung und Dominierung
  • Boethia, Fürst der Verheimlichung und des Verrats
  • Clavicus Ville, Fürst der Wünsche und Tricks
  • Hermaeus Mora, Fürst der Geheimnisse

Merida: Ihr findet ihren Schrein westlich von Einsamkeit, wo ihr von ihr dann die Quest „Im Morgengrauen“ bekommt und als Belohnung den „Dämmerbrecher“. Ein Einhandschwert, welcher Feuerschaden (je nach Uhrzeit) macht und eine Chance hat, dass die Gegner explodieren und allen anderen erheblichen Schaden zu fügt.

Molag Bal: Wird durch die Quest in Markarth ausgelöst, wenn ihr dem verlassenen Haus zu Nahe tretet. Als Belohnung der Quest „Das Haus des Schreckens“ bekommt ihr dann den „Streitkolben des Molag Bal“, der Seelenfalle für 3 Sekunden setzen kann und Ausdauer wie Magikaschaden macht.

Perytie: Ihr Schrein liegt etwas entfernt von Markarth in Richtung Nordnordost. Als Erstes müsst ihr etwas opfern und zwar: 1 Vampirstaub, 1 Todesglockenblume, 1 Silberbarren und einen makellosen Rubin. Dann die Quest machen und das bereits bekannte Schild „Zauberbrecher“ absahnen, als Belohnung der Quest „Das einzige Heilmittel“.

Azura: Ihr Schrein liegt etwas südlich von Winterfeste, sie will, dass ihr ihren Stern zurück holt, dann dürft ihr euch am Ende der Quest „Der Schwarze Stern“ euch aussuchen, ob ihr den weißen (von Azura) Stern, der die Seelen von Tieren sammeln kann, haben wollt oder den schwarzen Stern, welcher von Nelacar übergeben wird und menschliche Seelen einfangen kann.

Vaermina: In der Dämmerstadt können alle nicht gut schlafen, da das Artefakt von Vaermina aktiviert in einer Festung nahe der Stadt liegt. Geht in die Taverne und sprecht dort mit dem Priester oder was das in der Kutte auch sein soll. Der sagt euch dann alles, was wichtig ist, und ihr erhaltet die Quest „Ein lebendiger Albtraum“. Als Belohnung gibt es den „Schädel der Korruption“, welcher mehr Schaden macht, wenn ihr ihn an schlafenden Opfern auflädt.

Mehrunes Dagon: Für ihn müsst ihr ebenfalls etwas in Dämmerstadt erledigen, und zwar mit dem Anbeter der Morgenröte reden, denn dieser wird euch die Quest „Bruchstücke der Vergangenheit“ geben, in der ihr die Einzelteile des Dolches von Mehrunes Dagon suchen sollt, denn dieser wurde nach der Oblivion Krise in 4 Teile zerlegt. Nach Abschluss gibt es „Mehrunes‘ Klinge“, welche eine Chance hat, zu onehitten bei jeglicher Gesundheit.

Namira: Für Namira müsst ihr wieder nach Markarth, wo ihr ganz durch müsst zur Festung Unterstein, wo ihr die Quest von den Menschenessern erhaltet. Anschließend Quest „Der Geschmack des Todes“ erhaltet. Als Belohnung gibt es „Namiras Ring“, welcher euch 50 Ausdauerpunkte gibt und die Möglichkeit, Menschen zu essen, um zu Gesundheit zu regenerieren.

Boethiah: Für diese nette Dame benötigt ihr ein gewisses Level (30) und müsst dann zu ihrem Schrein im Südostosten von Windhelm, der am Fuße eines Berges liegt. In der Quest „Boethiahs Ruf“ müsst ihr einen eurer Anhänger opfern und dann alle anderen Anhänger Boethiahs auslöschen. Um als Belohnung einen „Ebenerzharnisch“ zu bekommen, der euch leiser werden lässt und allen Gegner 5 Giftpunkte Schaden in der Minute zu fügt.

Clavicus Vile: Hier für müsst ihr nach Falkenring reisen und dort mit den Leuten über einen abgehauenen Hund reden, denn dieser ist Barbus, das Haustier des Deadra, und besitzt die Hälfte seiner Kraft (wenn ihr die Quest erst später abgibt, habt ihr einen Hund, der unverwundbar ist und nicht einmal ohnmächtig werden kann). Habt ihr den Hund, führt er euch zu seinem Herrchen und ihr dürft am Ende der Quest „Der beste Freund eines Deadra“ zwischen der „Axt der Reue“ (20 Ausdauerschaden) oder der „Maske des Clavius Vile“ entscheiden.

Sheogorath: Hier mein Lieblingsdaedra aus TES: IV, aber hier nur mein Platz zwei (Sanguin). Bei ihm könnt ihr die Quest „Der Geist des Wahnsinns“ absolvieren, die echt lustig ist! Reist in die Einsamkeit, wo ihr von einem Obdachlosen Dervenin angesprochen werdet. Die Belohnung ist am Ende der Wabbajack, ein Zauberstab, dessen Effekt komplett unvorhersehbar ist, aber umso lustiger.

Eisschrei finden

Tipp von: rayquaza1994

Ich habe den Eisschrei der Drachen gefunden, dieser ist neben dem Zeitlupe-Schrei einer der besten Schreie, die es gibt, denn er verwandelt bei einem guten Treffer, egal wen, sogar Drachen, kurzzeitig in einen Eisblock, dieser bleibt dann in dieser Pose von Eis umhüllt und fällt meistens um und ihr könnt kurz ungestört angreifen, wechselt schnell zu eurem mächtigsten Angriff.

Ihr findet gleich zwei Worte der Macht dieses Schreis durch die Magiergilde, einmal bei der Mission in dieser Ausgrabungsstätte und dann auf dem Berg in der Nähe. Ihr müsst dort aber vorher einen Drachen besiegen.

Fundorte aller Drachenpriester-Masken

Tipp von: Irish_Dream85

Um an Konahrik ranzukommen, müsst ihr alle Drachenpriestermasken auf den Sockeln platzieren und dann die Hölzerne Maske aufsetzen. Ist das geschehen, reist ihr in der Zeit zurück, dann könnt ihr auch Konahrik holen, vergesst jedoch die anderen Masken nicht. Wenn ihr Konahriks Maske aufsetzt, reist ihr wieder in die Zukunft.

Maske Fundort Fürstentum
Volsung Volskygge Haarfingar
Vokun Hochtorruinen Pale
Otar Ragnavald Reach
Morokei Labyrinthium Hjaalmarsch
Nahkriin Skuldafn Hauptquest
Hevnoraak Valthume Reach
Krosis Schurspitze Pale
Konahrik Labyrinthium Drachenpriesterschrein in der Vergangenheit

Labyrinthion

Tipp von: SkyrimHelp098

Südöstlich von Morthal gibt es eine Ruine. Wenn ihr diese aufsucht, werdet ihr merken, dass die ziemlich groß ist und es von Trollen wimmelt.

Diese Ruine könnt ihr im Rahmen der Questreihe der Magierakademie besuchen. Sie spielt aber auch für die Beschaffung aller Drachenpriestermasken eine große Rolle.
Ihr müsst alle 8 Masken von den Drachenpriestern haben. Die Masken bekommt ihr, indem ihr die Drachengräber aufsucht und alle Ruinen durchstöbert. Ich würde es machen, denn es lohnt sich dort hineinzugehen.

Mächtiger Magier werden

Tipp von: unbekannter User

Wenn ihr ein mächtiger Magier sein wollt, dann solltet ihr auf jeden Fall der Magierakademie von Winterfeste beitreten. Denn innerhalb der letzten Quest und am Ende kriegt ihr mächtige Gegenstände. Dazu gehört die mächtige Erzmagierrobe, wo sich Magicka um 100% verbessert und 15% weniger verbraucht. In der letzten Quest kriegt ihr vom Endgegner die Morokei-Maske, die euch nochmal zusätzlich 100% mehr Magicka gibt und den starken Stab von Magnus, den ihr auch am Ende behalten könnt. Zu guter Letzt kriegt ihr ein Amulett des Erzmagiers. Und in der letzten Quest einen neuen Schrei der die Zeit verlangsamt. So könnt ihr viele Zauber benutzen und alles lädt sich schnell wieder auf.

xXZ3BTURIOXx: Die Drachenpriestermaske „Nahkriin“, die man am Ende des Hauptquests bekommt, hilft bei Zerstörungs- und Wiederherstellungszaubern, welches man eigentlich immer als Magier hat.

Kampf gegen Draugrtodesfürst

Tipp von: WebOutlaw

Wer diesen Kampf - so wie es mir ergangen ist - einfach nicht gewinnen, geschweige denn überleben, kann, für den ist dieser Tipp eventuell hilfreich.

Den Kampf mit diesem starken Gegner kann man nämlich auch relativ einfach umgehen. Dazu braucht es nur einen Bogen und ein paar Pfeile. Beim Betreten des Raumes fällt sofort auf, dass die Plattform, von der der Gegner runterkommt, je eine Treppe links und rechts aufweist. Und das ist auch gut so.

Zuerst schleicht man sich an den Fuß der linken Treppe und schießt einen Pfeil in die hintere linke Ecke des Raumes. Anschließend zieht man sich zügig zur rechten Treppe zurück und schießt noch den ein oder anderen Pfeil auf die linke Wand. Man sollte immer den roten Punkt im Auge behalten, der einem verrät, wo sich der Gegner gerade befindet. Oben angekommen, am besten noch einen Pfeil investieren, um damit ein letztes Mal an die Wand über dem Eingang, durch welchen man den Raum betreten hat, zu schießen.

Dann schnell in den nächsten Raum, die Tür schließen und zuletzt gilt es noch zwei Magiesiegel zu überwinden. Hier sind wieder etwas Timing und Tempo gefragt, da euch sonst der Gegner doch noch auf die Schliche kommt. Einfach über das erste Siegel rennen, dann schnell heilen und abschießend noch über das zweite Siegel rennen. Und wenn das Timing richtig war, hat man danach erstmal Ruhe.

WICHTIG: Man muss während der ganzen Zeit schleichen. Und vorher zu speichern ist auch sehr empfehlenswert.

Unsichtbarkeitstrank einsetzen

Tipp von: BlackFranky

Einsetzen eines Unsichtbarkeitstranks müssen zwei Dinge beachtet werden:

  1. Sobald eine Aktion ausgeführt wird, lässt die Wirkung nach, egal wie stark der Trank war. Auch das Öffnen einer Tür und das Schauen in das Inventar einer Person beendet die Wirkung des Unsichtbarkeitstrankes.

  2. Auch wenn man unsichtbar ist, ist man nicht unhörbar, d.h. Gegner, an denen man sich unsichtbar vorbeischleichen will, können die Bewegung hören, die man dabei verursacht. Auch schlafende Personen wachen durch Schritte auf. Helfen kann dabei nur das langsame Schleichen bei gehaltener SHIFT-Taste.

Pfeile aus dem Körper entfernen

Tipp von: AzraelMedivh

Viele haben es bestimmt schon gemerkt. Gelegentlich bleiben Pfeile oder Eisstachel im Körper stecken und wollen einfach nicht verschwinden. Hierzu gibt es 3 Möglichkeiten, die Pfeile zu entfernen.

  1. Wenn Ihr euch in einen Werwolf verwandelt, sind die Pfeile nach der Rückverwandlung verschwunden.

  2. Ihr könnt euch von Banditen oder anderen Gegnern anschießen lassen. Die Pfeile sollten dann wie gewohnt wieder nach einigen Sekunden verschwinden.

  3. Legt eure Pfeile aus eurem Inventar in eine Kiste oder einen Schrank ab. Schließt das Inventar und die Pfeile aus eurem Körper sind verschwunden. Anschließend könnt ihr eure eigenen Pfeile wieder aus der Kiste/Schrank herausnehmen.

Dunkle Bruderschaft untergehen lassen

Tipp von: Ducx

Wenn ihr der Dunklen Bruderschaft beitreten wollt, lest die Beiträge der anderen. Wollt ihr sie töten, liest das hier.

Jeder weiß, dass wenn man die eine Quest mit den Jungen erfüllt, dass man zur Dunklen Bruderschaft kann, nachdem man im Bett geschlafen hat. Ihr wacht auf, seht Astrid und was macht ihr - mit ihr reden oder töten?

Ja, genau in diesem Beitrag werden wir Astrid töten, danach kann man zur Stadtwache gehen (Weißlauf o.a.) und danach muss man der das mit der Dunklen Bruderschaft berichten. Danach bekommt ihr die Quest, die Dunkle Bruderschaft zu vernichten. Am Ende bekommt ihr 3.000 Gold. Jedoch würde ich euch davon abraten, bzw. vorher abzuspeichern, wenn ihr das aus Spaß machen wollt!

Mal ein Vergleich:
Dunkle Bruderschaft + alle Quests:

  • geile Items

  • viel Geld (mehr als 25. 000)

oder:

Dunkle Bruderschaft = vernichtet:

  • keine Items

  • wenig Geld (3. 000)

Das ist wenig und wer mal ein bisschen Spaß haben will, kann das mal machen! Jedoch, wie gesagt ist davon abzuraten, da die Dunkle Bruderschaft-Missionen viel Spaß machen und man bekommt da auch ein bisschen mehr Geld in die Taschen eingeflößt.

Leicht wie eine Feder

Tipp von: unbekannter User

Der Schlachtrossstein lässt euch eure Rüstungen und andere schwere Objekte viel leichter durch die Gegend tragen. Er reduziert die negativen Bewegungseffekte und ihr könnt 100 Gewicht mehr tragen. Man findet ihn nordwestlich von Einsamkeit.

Schanze des Vergessenen Tals (Spoilergefahr)

Tipp von: anorak2

Diesen Tipp sollte man möglichst nur lesen, wenn man die „Schanze des Vergessenen Tals“ bereits besucht hat, da man möglicherweise von selber drauf kommt und ein „Aha-Erlebnis“ verpasst, wenn man es hier schon liest. ;)

Ganz am Rand, im Süd-Westen von Himmelsrand - östlich von Markarth - gibt es die Ruine „Schanze des Vergessenen Tals“. Man sieht sie schon vom Wegesrand aus und ist eines der schönsten Landschaftsgebäuden im Spiel (die ich bisher gesehen habe).

Hier muss man auch für eine Quest hin. Ganz oben angekommen, sind zwei Hexen, die einen Toten beschwören. Nachdem man diese erledigt hat, den Schild eingesammelt (falls man die Quest hat) und wieder zurückgeht, kann man hier weiter geradeaus gehen, bis man den Abgrund vor sich hat. Ein paar Bretter sind wie ein „Sprungbrett“ an dieses Ende angebracht und der Ort „Bardenschanze“ wird als „Entdeckt“ angezeigt. Eine Schanze? Nehmt doch mal Anlauf und springt herunter, geht aus dem Wasser und erlebt eine kleine Überraschung.

Flammender Schutzgeist

Tipp von: unbekannter User

Mit dem Flammenden Schutzgeist könnt ihr einen „Geisterflammenwolf“ beschwören, welcher Gegner zuerst attackiert und nach einigen Sekunden explodiert und ihnen dadurch massiven Feuerschaden zufügt. Ihr bekommt diesen netten Zauber, wenn ihr einer Dame namens Anska helft, eine Schriftrolle zu bekommen, welche in den Ruinen liegt, in der sie auch wartet. Das Hügelgrab heißt HOHENTORRUINEN und liegt auf einer Linie genau zwischen EINSAMKET und DÄMMERSTERN.

Insekten sammeln

Tipp von: essayn

Falls ihr auch solche Sammler wie ich seid, habe ich hier einen netten Tipp für euch. In ganz Skyrim gibt es verschiedene Insekten im Glas zu finden.

Fackelwürmchen im Glas

Südöstlich von Dämmerstern und südwestlich von Winterfeste (also im Prinzip genau dazwischen) findet ihr den Frostflussleuchturm - gleich beim Reinkommen über dem Kamin steht das Glas.

Schmetterling im Glas

Südwestlich von Ivarstatt und nordwestlich vom Herbstwacht-Turm ist eine kleine Alchemistenhütte, das Glas steht in einem der beiden Schränke in eben dieser Hütte.

Biene im Glas

Auf einer kleinen Inselkette genau westlich von Rifto“ findet ihr Gut Goldenglanz, dort im 1. Stock steht das Glas auf einer Kommode (dieses Gebiet könnt Ihr allerdings erst betreten, wenn ihr vorher die Quest „Laut und Deutlich“ der Diebesgilde annehmt!).

Motte im Glas:

Südsüdöstlich von Dämmerstern und nördlich der Weynonsteine bzw nordwestlich der Silberstromhöhle findet ihr die Höhle „Dämmerlichtspalte“. Lauft diese Höhle einfach durch, bis ihr an ein verschlossenes Tor kommt, dort geht ihr rechts die Steintreppen rauf und direkt hinter dem Lagerfeuer auf dem Beistelltisch seht ihr die „Motte im Glas“.

Libelle im Glas:

Südöstlich von Markath und südwestlich der Wasserwindfelsen steht in dem Dörfchen Dushnikh Yal im Keller von Burguks Haus das Glas mit der Libelle.

So, das waren sie, die Insekten im Glas.

Wie gesagt sind das reine Sammelobjekte, die sich in eurem Haus aber optisch sehr gut machen.

Fackeln bekommen

Tipp von: jansoon

Fackeln bekommt ihr in der Glutsplittermine. Das ist die Mine, durch die ihr ganz am Anfang nach dem Drachenangriff geht, also ist diese auch gleich auf der Karte eingezeichnet (allgemein gibt es in allen Minen Fackeln!).

Und so geht es:
Geht einfach in die Mine, bald werdet ihr viele Wandhalter mit brennenden Holzfackeln darin sehen, geht nahe an den Wandhalter und visiert ihn mit der Maus an - jetzt erscheint Wandhalter aktivieren - drückt „aktivieren“ (bei mir Taste „E“) und ihr habt die Fackel eingesteckt.

In anderen Räumen oder Höhlen sind nur Eisenfackeln an den Wänden, diese kann man nicht von der Wand nehmen!

Falls ihr in der Mine doch wieder die eine oder andere Fackel an die Wand hängen wollt geht das auch, ihr müsst euch nur merken wo die Wandhalter waren und könnt jederzeit wieder eine Fackel zurückstecken - und es werde Licht!

Übrigens:

In eine Mine (vor allem auch die Glutsplittermine) oder Höhle zu gehen, in der man schon einmal war, ist oft sehr ertragreich, ab und an siedeln sich dort wieder Diebe usw. an.
Weil diese meist nicht sonderlich gut ausgebildet sind und einiges an Beute zusammengetragen haben - ist es eine leichte und lohnende Angelegenheit.

Null Magickakosten

Tipp von: Whisl

Falls ihr Verzauberung auf 100 habt könnt ihr folgenden Trick verwenden um ohne Magicka-Verbrauch Zauber zu wirken:

Beispiel für die Zerstörungsmagie

  • Kauft euch je ein(en) unverzauberten Helm/Rüstung/Ring/Halskette (bei mir daedrischer Helm/Rüstung legendärer Stufe)

  • Besorgt euch 4 Mächtige Seelensteine, in denen sich mächtigen Seelen befinden

  • Verzaubert alle 4 Gegenstände mit +25% Zerstörungszauber-Kostenreduzierung (falls ihr diesen Zauber nicht habt, kauft euch einfach eine Zerstörungsrobe bei einem Händler der Magiergilde und entzaubert diesen)

Wenn ihr die 4 Items nun tragt, kosten alle eure Zerstörungszauber kein Magicka mehr. Das könnt ihr auch mit Illusion/Veränderung/Beschwörung/Wiederherstellung machen.

Bietet sich zum Skillen an, da ihr nicht auf die Magicka-Regeneration warten müsst!
Habt ihr den letzten Verzauberungsperk, könnt ihr auch noch Magicka-Regeneration oder z.B. noch eine andere Zauber-Art mitverzaubern!

Falmeraugen

Tipp von: juli2k5

Wenn ihr die Diebesgilde fast durchhabt und da seid, wo ihr Mercer ausschalten müsst, bekommt ihr wenn ihr seine Leiche durchsucht die beiden Falmeraugen. Dies sind zwei große Edelsteine mit einem Wert von 2500 G pro Stück. Eins dieser Augen, glaub das linke, müsst ihr Delvin bringen.

Delvin wird euch dafür 2000 G geben. Jetzt nur nicht denken, er betrügt euch. Denn das Großartige ist, dass ihr das rechte Auge bei jemand anderen verkaufen könnt. Das linke Auge bringt Delvin in die Zisterne und legt es nur in Schrank hinter dem Schreibtisch wo Mercer stand. Diese könnt ihr nun einfach nehmen (es ist dann nicht gestohlen) und könnt es jetzt jemand anders verkaufen.

Außerdem, wenn ihr den Skeletschlüssel schon habt, könnt ihr gleich in dem Raum, wo die Diebesglide trainiert, die Truhen öffnen.

Riesen bekämpfen

Tipp von: FCZ-FAN

Wenn ihr noch recht am Anfang seid und trotzdem einen Riesen niederstrecken wollt, dann habe ich hier einen Tipp:
Geht an einen Ort (ein Felsvorsprung, eine kleine Insel etc.), auf dem ihr die Riesen noch gut im Blickfeld habt aber wo die Riesen nicht hinkommen.

Habt ihr so einen Ort gefunden, könnt ihr sie ganz einfach mit Pfeilen und Magie besiegen. Habt ihr alle Gefahren von dort aus besiegt, könnt ihr sie in Ruhe ausnehmen und fertig - ihr habt einen Riesen getötet.

Extra Tipp: Die Riesen haben meistens gute Felle dabei, z.B. die von Säbelzahntigern und sie haben komischerweise oft viel Gold.

Drachenmaske und Schrei am Ender der Hauptquest

Tipp von: Lan13

Zu Alduins Tempelanlage in der Hauptquest könnt ihr als einzigen Ort in Skyrim nur einmal gehangen. Da es dort sowohl einen Drachenschrei als auch eine Drachenmaske gibt, solltet ihr dort nicht einfach so durchmarschieren. Am Ende des Tempels, wenn ihr oben wieder rauskommt, solltet ihr auf eine Drachentafel achten, dort erhaltet ihr einen Schrei. Außerdem solltet ihr den Drachenpriester, der Alduins Portal offenhält, besiegen, auch wenn er stark ist. Ihr könnt zwar, wenn ihr schnell seid, auch durchs Portal gelangen, ohne ihn zu besiegen, doch dann könnt ihr die Drachenmaske, die er trägt, nicht mehr bekommen.

Wertvolle Halskette bekommen

Tipp von: unbekannter User

Wenn ihr das erste Mal die Stadt Markath betretet, kommt ihr ganz normal durch das Haupttor auf den Marktplatz. Plötzlich entsteht ein Aufruhr, weil ein Mann seine Waffe zieht. Hier müsst ihr schnell reagieren! Der Mann ist ein Mörder und will auf dem Markplatz eine Frau umbringen! Tötet ihn schnell (die Stadtwachen werden es euch nicht übelnehmen, da sie auch den Mörder sehen und ihn stoppen wollen, jedoch etwas zu langsam sind), bevor er den Mord verüben kann!

Darauf müsst ihr mit der Frau reden, die der Mann umbringen wollte. Sie ist schockiert, doch auch dankbar, dass ihr sie gerettet habt. Sie berichtet auch davon, dass sie heute eine Halskette für ihre Schwester gekauft hat, aber als Belohnung für eure Heldentat schenkt sie stattdessen euch die Halskette. Und die könnt ihr dann für gutes Geld verhökern.

Haus in der Diebesgilde

Tipp von: Lokomo

Nachdem ihr die Quest „Heil Sithis“ beendet habt, dürft ihr bei Delvin Mallroy in der Diebesgilde die Zuflucht der Bruderschaft für 19000 Septim wiederherstellen. Habt ihr das getan, werdet ihr sie aufgeräumt und top ausgestattet vorfinden. Waffenständer, Regale, Truhen und Puppen, Geheimausgang und Alchemiegarten sind neu dort. Und alles gehört euch.

Unendliche Stäbe von Magnus

Tipp von: paper007

Alle 30 In-Game-Tage respawnt in der Asche von Morokei, die sich in Labyrinthian befindet, ein neuer Stab von Magnus. Dieser lässt sich einsammeln, benutzen und verkaufen.

Folgunthur Gittertür Bug

Tipp von: paper007

Viele User besitzen noch immer das Problem, dass sich die Gittertür in Folgunthur nach dem Draugrfürstenkampf nicht öffnen lässt. Dies wird durch ein Skript-Error ausgelöst und kann ganz leicht behoben werden.
Erstellt ein neuen Speicherstand vor der Gittertür und ladet den neuen Speicherstand sofort wieder. Das Skript sollte nun merken, dass es vergaß, die Tür zu öffnen, und holt das nun sofort nach. Die Tür steht nun offen.

Haus in Weißlauf für lau

Tipp von: caRamell34

Ich habe grad herausgefunden, wie man ein Haus für lau kriegt!

Es handelt sich um das Haus in Weißlauf und alles, was ihr tun müsst, ist mit Brill oder seinem Vorgänger (wenn ihr nicht für die Rebellen gekämpft hab, Name vergessen) zu sprechen und darauf zu achten, dass ihr neben einem Schrank, Kommode oder sonstiges steht.

Am besten geht es, wenn ihr ihn in den Quartieren während der Nacht aufsucht, dann schläft er nämlich und wenn ihr ihn ansprecht, steht er direkt neben einer Kommode.

Bestätigt den Kauf, verlasst das Gespräch und steckt euer ganzes Gold so schnell wie möglich in den Schrank/Kommode neben euch. Er wird weitersprechen, euch gratulieren und euch die Schlüssel geben, aber ihr bekommt kein Gold abgezogen, ihr habt ja keins! Jetzt nur noch Gold wieder einsacken und ab zur ersten Hausbesichtigung.

Gratishaus in Einsamkeit

Tipp von: n_stYle

Um das luxuriöse Anwesen in Einsamkeit gratis zu kaufen, musst du folgendes machen:
Voraussetzung:

Ihr benötigt 25.000 Gold (mehr, falls ihr auch noch die Hauseinrichtung gratis bekommen wollt!).

Ablauf:

Wem der Trick mit dem Gratishaus in Weißlauf bekannt ist, dem wird dies auch leichtfallen.

Wenn ihr nun ein Anwesen in Einsamkeit kaufen könnt, dann sollte der Verkäufer am besten neben dem Thron warten. Denn neben diesem Thron gibt es einen kleinen Schrank. Ihr stellt euch so, dass ihr auch schnell genug den Schrank erreichen könnt, wenn ihr den Jarl anspricht. Sprecht den Jarl an und sagt ihm, dass ihr das Haus kaufen wollt. Drückt auf Kaufen und während er es akzeptiert, drückt Kreis, um das Gespräch zu beenden. Rennt nun zum Schrank, welcher genau hinter euch steht und legt das gesamte Gold dort ab. Nun habt ihr das luxuriöseste Anwesen in ganz Himmelsrand für 0 Gold gekauft.

Um noch gratis alle Hauseinrichtungen zu bekommen, müsst ihr dasselbe wie beim Kaufablauf machen und ihr bekommt alles, was man für Gold einrichten kann, gratis.

Fliegen mit Telekinese und Bärenfalle

Tipp von: Ad95

Um zu fliegen, braucht ihr als erstes den Zauber Telekinese (in beiden Händen) und eine (find ich ziemlich seltene) Bärenfalle.

So, wenn ihr nun so halb auf der Bärenfalle steht, führt gleichzeitig in beiden Händen Telekinese aus, mit etwas Glück, falls ihr genau an der richtigen Stelle von der Bärenfalle steht, fangt ihr an immer höher und höher zu schweben.
Der Trick funktioniert nicht auf Anhieb, also müsst ihr einige Male die Position ändern.

Bislang geht er auch leider nur bei diesem Gegenstand und da man die Bärenfalle nicht in sein Inventar nehmen kann, ist der Trick eher nur zum Spaß, aber vielleicht gibt es ja noch einen anderen Gegenstand, den man ins Inventar nehmen kann und der auch funktioniert.

Meistervampir finden

Tipp von: patrick_97

Ihr habt es satt, die ganze Zeit einen Vampirmeister zu suchen und keinen zu finden? Dann geht am besten hoch in den Norden. Dort gibt es in der Nähe von Festung Hraggstad die Kiefernmondhölle, wenn ihr dort hineingeht, trefft ihr auf einige Vampirlehrlinge und einen Vampirmeister.

Falkenjagt

Tipp von: DarkPhoenix1527

Wenn euch in Skyrim mal langweilig wird, könnt ihr in einer beliebigen großen Stadt einfach mal den Bogen rausholen und den Scharfschützen machen.

Ihr kennt bestimmt alle die Falken, die in den Städten umherfliegen. Wenn ihr diese abschießt, gibt es nicht wie bei anderen Tieren, die sich in Städten herumtreiben, ein Kopfgeld, sondern der Falke knallt euch vor die Füße und ihr könnt ihn ausnehmen.

Die Falken fliegen hauptsächlich in den Großstädten herum, also schnappt euren Bogen, die Falken-Saison ist eröffnet.

Drogen in Skyrim

Tipp von: smn752

Wie einige sicher wissen ist Skooma die eigentliche Droge in Himmelsrand. Es gibt aber noch eine bessere, die auch Wirkung zeigt. Wenn ihr nämlich in das Lager Schlafender Baum südwestlich von Weißlauf geht, findet ihr dort einen lila strahlenden Baum. Dort könnt ihr Harz abzapfen und ihr habt den Zaubertrank Schlafbaumsaft. Sobald ihr diesen trinkt, seht ihr für kurze Zeit alles doppelt.

Faustkämpfe gewinnen

Tipp von: Pikachu_2000

Falls euch Faustkämpfe des Öfteren mal schwerfallen, ist hier ein Tipp. Geht in den Rattenweg (Rifton) und nehmt den Weg zur Zersplitterten Flasche. Auf dem Weg begegnet euch ein Söldner, der die Handschuhe des Faustkämpfers trägt. Diese verstärken waffenlose Angriffe. Somit werden Prügeleien viel einfacher.

Bürgerkrieg Bug

Tipp von: unbekannter User

Es gibt einen fatalen Bug bei dem Kaiserlichen- und den Sturmmäntelnmissionen. Man darf auf keinen Fall mit den Befehlshabern in den Lagern der beiden Fraktionen reden, da dies dazu führen kann, dass wenn man später die Mission in diesem Lager machen muss, man bei der befehlshabenden Person nicht mehr die Option im Redemenu „Bereit für weitere Befehle“ hat. Diesen Fehler kann man manchmal durch Neuladen eines kurz zuvor gespeicherten Spielstandes beheben (wenn dieser Fehler schon aufgetreten ist).

Schneller nähren als Werwolf

Tipp von: GhostNonja

Wenn ihr als Werwolf mitten im Kampf etwas essen müsst, dann drückt, wenn ihr anfängt zu essen, einfach R2 und schon habt ihr etwas gegessen und verscheucht noch die anderen Feinde.

Drachenkämpfe mit Hilfe

Tipp von: StaeStae

Kennt ihr das, ihr begegnet einem Drachen, aber dieser ist viel zu stark für euch, doch da gibt es einen Tipp wie ihr ihn leichter töten könnt:

Als Erstes öffnet ihr eure Karte und sucht das nächste Dorf/Stadt oder Lager wo sich Menschen aufhalten, die bewaffnet sind (am besten sind es Feinde), nun bewegt ihr euch langsam in die Richtung des Ortes, lasst euch hin und wieder von dem Drachen angreifen und fügt ihm auch Schaden zu, er wird euch somit bis zu der gewünschten Position folgen, wo ihr ihn dann mit euren Kameraden bzw. Feinden mit Leichtigkeit erledigen könnt, ihm Idealfall tötet er eure Feinde gleich mit!

Wie weggeblasen

Tipp von: StaeStae

Ihr seid an einer Klippe und kämpft gegen einen viel zu starken Gegner? Lockt ihn einfach an die Klippe und stoßt ihn mit dem Schrei „Unerbittliche Macht“ runter!

Särge öffnen

Tipp von: Starkiller1997

In Skyrim gibt es in den Ruinen von alten Nordbauten oft Särge in denen Draugrs liegen. Diese öffnen sich entweder sofort oder erst wenn der Spieler z.B. ein bestimmtes Objekt genommen hat oder eine Wortmauer aktiviert. Wenn man nun aber einen Runenzauber auf einen geschlossenen Sarg löst, explodiert die Rune und der Draugr darin bekommt Schaden. Obwohl der Deckel dann oft noch drauf ist, steigen die Draugr aus ihrem Sarg und greifen den Gegner an. Das mag zwar nicht besonders verlockend wirken, kann aber in manchen Situationen hilfreich sein.

Schatzkarten

Tipp von: Starkiller1997

In Skyrim gibt es insgesamt 11 Schatzkarten, die euch zu versteckten Truhen führen. In ihnen befinden sich je nach Level lohnende Gegenstände und Gold. Die Schatzkarten sind normale Seiten Papier und heißen im Inventar „Schatzkarte“ und dann eine römische Zahl zwischen eins und elf.

Hier stehen die Fundorte der Schatzkarten und der Schatzkisten. An alle, die auf die Idee kommen gleich zur Schatzkiste laufen zu wollen, denen sei gesagt, dass sie nur da ist, wenn ihr die Schatzkarte bei euch tragt.

Der erste Absatz sagt an welchem Ort ihr die Karte findet, der zweite Absatz, wo genau sie an diesem Ort ist und der dritte Absatz was die Karte zeigt und wo ihr die Schatzkiste findet.

Schatzkarte 1

Falkenring, der Ort ist nicht auf der Karte markiert.

Es ist in Banditenlager, das man südlich der Wächtersteine finden kann. Einer der Banditen hat die Karte bei sich.
Die Karte zeigt Flusswald und das X darauf markiert einen umgestürzten Baumstamm auf der anderen Seite des Flusses im den die Kiste ist.

Schatzkarte 2

Winterfeste, Gesellenwinkel

Die Karte ist in einem Tornister in der Nähe des Feuers. Die Karte zeigt die Voltheimer Türme in Weißlauf. Der Kiste ist am Ufer des Flusses unter ihnen.

Schatzkarte 3

Ostmarsch, Flussuferhütte

In einer Truhe in der kleinen Hütte. Die Karte zeigt den Leuchtturm von Einsamkeit. Die Kiste ist zwischen Klippen am Ufer des Geistermeers.

Schatzkarte 4

Weißlauf, Redorans Zuflucht

Beim Baditenanführer in der großen Kiste. Die Karte zeigt Weißlauf bzw. den Pelagiahof. Die Kiste befindet sich auf den Klippen darüber.

Schatzkarte 5

Falkenring, Angis Hütte

Auf dem Beistelltisch in der Hütte neben dem Bett. Die Kiste am Fuße der Treppe der Schanze des Vergessenen Tals gleich am Ufer des Wasserfalls.

Schatzkarte 6

Pale, der Ort ist nicht auf die Kare markiert.

Er ist nordwestlich von Volunruud, ihr seht irgendwann einen Elfen und eine Blutspur. Folgt der Blutspur, um zu einer toten Elfin zu gelangen, bei der die Karte liegt.
Die Karte zeigt Korvanjund in Pale. Die Kiste ist neben einem einsamen Baum, der dort auf dem Torbogen steht.

Schatzkarte 7

Ostmarsch, Verräterposten

In einer Truhe im Gebäude. Die Karte zeigt Galgenfelsen in Ostmarsch. Die Truhe ist leicht zu finden da sie direkt unter dem Namensgebenden Felsen mit der Schlinge ist.

Schatzkarte 8

Winterfeste, der Ort ist nicht auf der Karte markiert.

Nördlich vom Gesellenwinkeln muss man die Küste des Eismeers entlanglaufen, bis man die Leiche eines Jägers findet, der die Schatzkarte dabei hat.

Die Karte zeigt Drachenbrügge in Haafingar. Das Besondere hierbei ist, dass dieses Mal zwei Kreuze markiert sind. Das eine X markiert einen Beutel gegenüber von Drachenbrügge auf der anderen Seite der Brücke. Er liegt neben einem Baum und enthält den Schlüssel für die Truhe.

Die Truhe ist unterhalb der Brücke unter Wasser und hat ein Meisterschloss, das es zu knacken gilt, wenn man sich den Schlüssel nicht holt.

Schatzkarte 9

Ostmarsch, Der Ort ist nicht auf der Karte markiert.

Die Karte ist in einem zerstörten Haus, das anscheinend von einem umfallenden Baum zerstört wurde. Die Karte ist im Leichnam von Lorins Glückspilz, der unter dem Baum liegt. Die Hütte ist auf der Südseite eines Flusses in der Nähe von „Verlassenes Gefängnis“.

Die Karte zeigt eine Brücke und einen Wegweiser nach Rifton. Ihr findet die Brücke, wenn ihr von Ivarstatt den Weg nach Rifton folgt. Man erkennt die Brücke sofort an dem Schild, wenn man über sie läuft. Die Truhe ist auf halber Höhe im Wasserfall. Am besten springt man von oben zu ihr runter.

Schatzkarte 10

Ostmarsch, Steinbachhöhle

Beim toten Banditenzauberer. Auf der Karte sieht man als Anhaltspunkte den Fürstinnenstein und Ilinalts Tiefe. Die Truhe ist im See zwischen ihnen.

Schatzkarte 11

Die letzte Schatzkarte ist etwas Besonderes, da sie einen anderen Namen hat und sich Truhe und Karte am gleichen Ort befinden, in Festung Neugrad in Falkenring. Die Karte ist in einer Truhe auf dem Dach des Hauptgebäudes. Die Schatzkarte zeigt wie bereits gesagt Festung Neugrad. Um den Schatz zu finden, muss man einzig berücksichtigen, dass oben am Rand der Karte Osten steht. Nun können sie leicht den felsigen Pfad folgen, der in einer Sackgasse endet, in der die Truhe steht.

Zwergenruinen und Schwarzweite

Tipp von: XBOX-Suchti

In Skyrim kennt wohl jeder die Dwemer- bzw. Zwergen-Ruinen.
Das Besondere an denen ist, sie hängen FAST alle zusammen, dies hab ich nach der dritten Zwergenruine gemerkt. Bis jetzt mündeten nämlich alle in Schwarzweite (jeder, der die Hauptquest auch nur bis zur Hälfte gemacht hat, weiß welchen Ort ich meine).

Allerdings macht euch keine Hoffnungen, dass alle auf diese Weise abzuschließen sind, d.h.: Sobald ihr euch in Schwarzweite befindet, könnt ihr nicht an das Ende der anderen Ruinen, da diese erst durch einen Mechanismus mit Schwarzweite verbunden werden müssen und weil jede Ruine einen eigenen Mechanismus hat.

Aber wenn ihr erst einmal alle freigeschaltet habt, ist dies eine großartige Reisemöglichkeit. Natürlich könnte man die Schnellreise nehmen, aber da bekommt man nicht so interessante Gegenstände. Ich habe z.B. schon ca. 150.000 Gold nur mit Durchqueren von Schwarzweite gemacht.

Um nach Schwarzweite zu kommen, muss man auch nicht immer die Ruinen durchqueren, es gibt nämlich einen schönen Fahrstuhl dahin gleich neben Aftland.

Zauber verstärken durch Vampirismus

Tipp von: Mavalon

Man kann mit einer Fähigkeit (oder auch Perk genannt) sowohl aktive Zauber als auch Zauber mit Dauer (z.B. Unsichtbarkeit) dauerhaft um 25% verstärken. Man muss zuerst die Fähigkeit Todesmagier der Schule der Wiederherstellung besitzen, der Zauber gegen Untote verstärkt. Nun muss man zum Vampir werden. Legt jetzt z.B. eine Magierrobe an und öffnet die Liste der aktiven Zauber. Ihr werdet sehen, dass der Effekt um 25% stärker ist. Das funktioniert mit allen verzauberten Gegenständen sowie Zauber, die auf euch liegen. (z.B. verstärkt „Ebenerzhaut“ die Rüstung nun um 125 Punkte)

Truhen öffnen durch Begleiter

Tipp von: Mrs_Cookie

Manchmal, wenn man eine Kiste oder ein ganz normales Schloss hat und ein Begleiter dabei ist, kann man ihm befehlen, die Truhe zu öffnen. Das ist sehr praktisch, wenn man wenige Dietriche hat. Der Trick funktioniert an jeder „legalen“ Truhe.

Gut Goldenglanz kaufen

Tipp von: otenboll

Wenn ihr gerne ein ganzes Anwesen besitzen wollt, dann macht einfach die Diebesgilden-Questreihe, bis ihr die Mission „Ein einfälltiger Halunke“ erreicht habt. Anschließend bekommt ihr eine Kaufurkunde des Anwesens von Gut Goldenglanz. Jetzt müsst ihr nur noch nach Gut Goldenglanz reisen und die restlichen Söldner töten. Nun könnt ihr sie in einen Raum bringen und die Tür schließen. So habt ihr ein ganzes Anwesen für euch allein, denn auf diesem Anwesen werden keine Gegner mehr spawnen.

Fackeln als Waffe

Tipp von: Todes-Timo

Fackeln eignen sich nicht nur als Lichtquelle.
Wenn ihr eine Fackel ausgerüstet habt, haltet den linken Schalter (LT) gedrückt und dann könnt ihr mit RT die Gegner mit der Fackel wegstoßen wodurch sie Feuerschaden bekommen.

Unendlich Waffen transportieren

Tipp von: telmar

Wenn Ihr mal riesige Massen an Waren habt, sodass selbst die Zaubertränke nicht wirklich was bringen, dann habt Ihr euch bestimmt schon oft gefragt: Was jetzt?

Da gibt es 2 Möglichkeiten, wobei die zweite jeder Spieler anwenden kann.

Da mein Begleiter auch schon oft zugepackt war, habe ich mir überlegt, wie ich trotzdem schnell an mein Ziel komme.

Entweder ihr seid bereits bei den Gefährten, denn dann könnt ihr euch in einen Werwolf verwandeln und so schnell zum nächsten Ort / zur nächsten Stadt rennen.

Dies ist zwar der längere Weg, aber dafür für jeden anwendbar:

Ihr sucht euch am besten ein kleineres Tier wie z.B. einen Skeever, einen Fuchs, Kanichen, Wolf usw.
In dieses Tier ladet ihr dann all euren Ballast ab, sodass ihr wieder schnell laufen könnt. Schlappt euch die Leiche und zieht sie hinter euch her. So geht ihr dann zur nächsten Stadt und nehmt euch vor den Toren wieder all eure Sachen.
Und selbst wenn ihr zwischendurch angegriffen werdet, legt ihr einfach das „Transportobjekt“ ab, kämpft, und geht dann weiter.

Mit Fus Ro Dah gegen Drachenatem

Tipp von: SMASHMASTER

Wenn ihr gegen einen Drachen kämpft, kommt es gerne mal vor, dass er außerhalb eurer Magiereichweite/Nahkampfreichweite in der Luft rumschwebt (quasi in der Luft stehen bleibt). Da kann es oftmals vorkommen, dass er euch mit seinem Atemangriff das Leben zur Hölle macht, jedoch kann man diesen Atem recht gut blocken. Nutzt einfach euren „Thu'um“ (der Kampfschrei: Fus Ro Dah!). Wenn ihr den richtigen Moment erwischt, kommt er gar nicht erst zum Angriff. Dies funktioniert auch schon mit „Fus Ro“, jedoch ist es wesentlich besser den ganzen Schrei einzusetzen, sofern der Drache am Boden ist, da dieser länger auf den Schrei reagiert. Der gesamte Schrei kann von den Graubärten (den Ältesten auf einem Berg, folgt der Story und ihr kommt zu ihnen) erlernen.

Unzerstörbarer Seelenstein mit Daedraherzen

Tipp von: TE4MSIX

Geht euch das auch immer auf die Nerven? Immer muss man Mächtige Seelensteine finden, um gute Verzauberungen zu erlangen, und danach sind sie auch wieder kaputt?! Nun gibt es eine Lösung!

Sprecht mit einigen Bürgern in Winterfeste oder sucht Azuras Schrein (nordwestlich von Winterfeste) auf. Nun habt ihr die Aufgabe, Azuras Stern zu beschaffen, dazu müsst ihr aber vorher mit Nelcar in der Taverne in Winterfeste reden. Er wird euch sagen, wo der Stern sich befindet, aber bittet euch den Stern zu ihm zu bringen, nicht zu Azura.

Haltet euch daran! Nelcar wird euch beten, nachdem ihr ihm den Stern gegeben hat, die Seele von Marlyn von innen heraus zu bekämpfen. Ihr werdet in den Stein geschickt. Tötet Marlyn jedoch nicht sofort. Ihr werdet von Schwachen Daedras angegriffen, die alle Daedraherzen besitzen. Ich habe so fünf Daedraherzen bekommen in knapp einer Minute (passt auf die Feuerbälle auf). Nachdem ihr wieder draußen seid, wird euch Nelcar den Stern reparieren und ihr bekommt den „Schwarzen Stern“
.
Dieser fängt Mächtige Seelen ein, ist jedoch unbegrenzt nutzbar, er wird nicht kaputt gehen. Sammelt dann noch ein paar Schwarze Seelensteine (bei der Mission in der Taverne von Falkenring bekommt ihr ein paar) und ihr müsst euch nie wieder Sorgen um Seelensteine machen, und könnt diese dann gut verkaufen. Schon seid ihr reich und mächtig!

Erbschaftsgeld

Tipp von: Sun_Shine_Master

Ihr könnt manchmal an ein wenig Geld kommen, wenn ihr Freunde tötet, die euch in eurem Testament bedacht haben. Ist das der Fall, sollte nach einiger Zeit ein Kurier zu euch kommen und euch einen Brief und etwas Gold übergeben. Überlegt euch aber zweimal, ob ihr das tut, denn eure Freunde können auch noch zu was anderem nützlich sein, zum Beispiel als Gefolgsleute!

Feurige Seelenfalle

Tipp von: Secret_of_Mana

Es gibt eine spezielle Verzauberung namens „Feurige Seelenfalle“.
Diese bewirkt 10 Brandschaden und fängt zusätzlich noch die Seele des Gegners ein wenn dieser stirbt. Die Verzauberung hat zwei sehr gute Eigenschaften, die sie besser machen als die normale Seelenfallen-Verzauberung:

  1. Egal wie niedrig man die Verzauberung macht (also auf mehrere Ladungen auslegt), sie macht immer 10 Brandschaden. Wenn man also die Verzauberung recht niedrig macht, fängt man die Seele des Gegners zwar nur, wenn er direkt nach dem Treffer stirbt, aber der Brandschaden bleibt dennoch bei 10 Schadenspunkten.

  2. Obwohl man in dieser Verzauberung eigentlich zwei Verzauberungen in einer hat, hat diese mehr Ladungen als die normale Seelenfallen-Verzauberung.
    Die Verzauberung findet man im Eisenbundhügel. Um zum Eisenbundhügel zu gelangen, lauft ihr am besten von Windhelm aus immer nordwestlich am Gebirgsgebiet entlang. Hinter dem Tron im Bossraum befindet sich dann eine „Stahlstreitaxt der Seelen“ nehmt diese mit und entzaubert sie. Dann habt ihr die Verzauberung.

Hund als Haustier bekommen

Tipp von: MrKegel89

Ungefähr in der Mitte zwischen Drachenbrügge und Morthal steht eine kleine Hütte im Wald. Ein Hund namens Meeko wohnt dort. Wenn ihr die Hütte betretet, seht ihr einen alten Nord tot in seinem Bett liegen. Aus dessen Tagebuch erfahrt ihr, dass er das Herrchen von Meeko war. Felsenhexe brachte ihm den Tod.

Nachdem ihr das Tagebuch gelesen habt, könnt ihr Meeko ansprechen und ihn fragen, ob er euch begleiten möchte. Falls ihr bereits ein Haus und eine Familie habt, könnt ihr mit dem Hund in Begleitung zu ihr reisen. In meinem Fall hat meine Tochter mich (automatisch) gefragt, ob sie den Hund behalten darf. Erlaubt ihr dies, bleibt der Hund bei der Familie. Ihr könnt ihn jederzeit auf eure Reise mitnehmen.

Mods manuell aktivieren

Tipp von: Dariorthan1964

Bei Skyrim könnte ein Bug auftauchen, der verhindert, dass der Launcher die Mods im DATA-Ordner im Installationserzeichnis lädt, sodass man keine Mods mehr de-/aktivieren kann (so ist es jedenfalls bei mir). Der einzige offensichtliche Weg wäre jetzt alle Mods zu deinstallieren und das Spiel neuinstallieren. Aber es gibt noch einen Weg:

  1. Öffnet die Datei C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Skyrim\plugins.txt
    C ist eure Hauptfestplatte mit euren Benutzerdaten und Benutzername euer Benutzername.

  2. Tragt die ESM und ESP-Dateien der Mods, die im Data Ordner liegen, in die Plugins-Datei mit den Endungen ein und speichert.

  3. Spiel starten

Fundorte der Diebesverstecke

Tipp von: unbekannter User

Zum Erkennen der Verstecke (es sind immer Fässer) ist auf ihnen ein Symbol eingeritzt.

Weißlauf

  1. Hinter der Beflaggten Mähre
  2. In der Ecke von dem Gehege des Hauses der Grau-Mähnen
  3. Hinter dem Haus von Carlotta Valentia

Rifton

  1. Hinten im eigenen Garten
  2. Unten am Kanal, bei den zwei Stegen, die den Fluss zu den zwei Hauseingängen überbrücken
  3. Auf der Brücke vor der Kaserne von Burg Nebelschleier

Einsamkeit

  1. Rechts an der Wand vom Zwinkernden Skeever, hinter einer kleinen Tanne
  2. Hinter dem Haus von Vittoria Vici
  3. Rechts neben den fünf liegenden Fässern an Erikurs Haus

Markath

  1. Vor dem eigenen Haus
  2. An der Säule gegenüber der Kiste und Feuerstelle am linken Weg von Festung Unterstein aus
  3. Am Fuße des Wasserfalls unter der Schmiede

Windhelm

  1. Gegenüber des Nebeneinganges von Niranyes Haus (kleiner Seitenbereich mit Bank)
  2. Direkt links neben dem Eingang von Sadris Gebrauchtwaren
  3. In der Ecke rechts von dem Eingang von Hjerim (eigenes Haus)

Schnellreisetrick

Tipp von: gudlautzki

Ich habe durch Zufall entdeckt, wie man trotz zu viel Traglast Schnellreise macht, das geht allerdings nicht in Städten wo eine Mauer ist, sprich wo man durch ein Tor muss, um in die Stadt zu gelangen, z.B. Einsamkeit.

Wenn ihr in der Pampa seid und nach Hause müsst und zu viel tragt dann setzt euch auf ein Pferd und ihr könnt in jede Stadt ohne Stadtmauer schnellreisen. Wie gesagt, es klappt nicht, um von Städten weg zu kommen wo eine Mauer ist.

Auf genug Speicherplatz achten

Tipp von: Haseo-kun

Wenn ihr aus Spaß oder sonst einen Grund eine neues Spiel anfangt, und euren momentanen Spielstand behalten wollt, müsst ihr unbedingt aufpassen, dass ihr genug Speicher auf eurer Festplatte habt um 4 etwa Saves draufzubekommen! Ansonsten nimmt sich Skyrim euren normalen Spielstand, und überschreibt ihn mit einen Autosave!
Mir ist dies bereits 2-mal passiert, einmal wollten Freunde spielen, und einmal wollte ich sehen, wie die Argonier aussehen, beide Male war mein Spielstand gelöscht!

Springen und Sprinten ohne Ausdauerverlust

Tipp von: MathisGAME99

Wenn ihr mal wieder vor einer großen Spalte steht oder einfach nur schnell vorankommen wollt ohne Ausdauer zu verbrauchen, dann haltet während des Springens (Dreieck) Sprinten gedrückt (L2) und ihr kommt schnell voran ohne Ausdauerverlust.

Schimmerpilze und Chauriseier finden

Tipp von: Konstruktikon

Nur ein kleiner Tipp, am Rande. Wenn ihr die Alchemiezutaten Schimmerpilz und Chauruseier sucht, werdet ihr in der Frostflussleuchtturm-Quest mehr als fündig. Dort findet ihr mehr Schimmerpilze, als in irgendeinem anderen Dungeon. Er liegt ziemlich genau zwischen Winterfeste und Dämmerstern.

Kleiner Bonus: Ihr erhaltet die Belohnung „Seemannsruhe“, wenn ihr die Quest beendet. Das erhöht eure Wiederherstellung um 10%!

Godmode Glitch

Tipp von: Konstruktikon

Ja, es ist möglich gottgleich über Tamriel zu wandeln und selbst den härtesten Gegnern, im heftigsten Modus, locker Paroli zu bieten. Quasi unendlich Ausdauer, Gesundheit, Tragfähigkeit, Verteidigung gegen physische und magische Attacken und brachiale Angriffskraft, die ALLES in den Schatten stellt.

Ihr werdet mit dem „Rüstung-übereinander-tragen“-Glitch arbeiten und ihr müsst:

• Verzauberung und Alchemie auf 100 haben

• Ihr solltet bereits das Haus in Weislauf haben

• Ihr braucht Ablagemöglichkeiten

Sinnvoll wäre es auch, wenn ihr den ersten Drachen noch nicht erledigt habt. Andernfalls werden euch die Drachenangriffe sehr stören. Ihr werdet so viel wie möglich an verschiedenen Ringen, Ketten, Helmen, Handschuhen, Armrüstungen, Hüten und Diademen besorgen, wie es nur geht.

Am besten von allen jeweils drei Garnituren. Dann sucht ihr euch einen treuen Gefährten. Ich empfehle den Waldelf Faendal aus Flusswald. Für seine Treue müsst ihr nur seiner Angebeteten eine Lügengeschichte auftischen.

Detail: Wenn ihr bereits Faendal habt, das Haus besitzt, sowie Alchemie und Verzauberung auf 100 habt, begebt ihr euch mit einer Garnitur Rüstung und Kleidung, mit Faendal im Schlepptau, nach Falkenring. Dort betretet ihr die Kaserne und geht weiter in den Kerker. Im Kerker werdet ihr zwei relevante Personen sehen.

• Erstens einen Raufbold, der ist relevant, weil ihr ihn provozieren und umlegen müsst.

• Dann schleicht euch an die Wache und tötet sie auch.

Jetzt nehmt ihr der Wache den Gefängnisschlüssel ab, öffnet die Zelle, geht hinein und befehlt Faendal zu warten. Gebt ihm alles, was ihr bisher an den oben genannten Kleidungsstücken gefunden habt und (ganz wichtig!) den Gefängnisschlüssel.

Lasst nun Faendal in der Zelle stehen und macht sie zu!

Jetzt geht ihr nach oben in die Kaserne und sorgt dafür, dass eine Wache euch dabei sieht, wie ihr etwas stehlt. Wählt die Option „Ins Gefängnis zu gehen“. Nach dem Ladebildschirm findet ihr euch in der Zelle wieder, in der Faendal wartet. Geht zu ihm und nehmt im eine größtmögliche Kleidungseinheit ab, also zum Beispiel Lederhelm, Handschuhe, Silberring und Goldkette. Zieht das Zeug an und werft die Lumpen, die ihr im Knast tragt, weg; also nicht nur ablegen, sondern fallen lassen.

Jetzt zieht ihr Kleidungseinheit an und öffnet die Zellentür. Gebt Faendal den Schlüssel wieder, verlasst die Zelle und schließt die Zellentür. Dann begebt ihr euch nach oben und reagiert nicht auf das „Hey... ich kenne euch doch“ von den Wachen. Stehlt wieder Etwas.

Lasst euch wieder erwischen und wählt wieder die Option, ins Gefängnis zu gehen. Dort legt ihr nun einfach schlafen. Nach dem Ladebildschirm steht ihr vor dem Gefängnis und tragt mehrere Rüstungs,- Kleidungs,- und Schmuckteile übereinander.
Das heißt: Sämtliche Statusveränderungen, die ihr später darauf zaubert, wirken bei euch. Jetzt macht das Ganze wieder und wieder, bis ihr alles am Leibe tragt, was ihr Faendal gegeben habt.

Speichert zwischendurch ab.

Jagen und Sammeln: Für die Verzauberung von Gegenständen braucht ihr den Verzauberungstrank. Dieser lässt sich am einfachsten mit blauen Schmetterlingsflügeln und Schneebeeren machen. Wenn ihr zwischendurch Hexenrabenklauen und Zweiglingssaft findet oder kauft, wäre das nicht schlecht. Die sind ebenfalls für den Verzauberungstrank zu gebrauchen. Allerdings sind die beiden Zutaten selten. Kommen wir zu dem WO:

Blaue Schmetterlingsflügel findet ihr in großer Menge in der Dickbauchgrotte. Googelt, wo ihr sie findet, wenn ihr sie nicht kennt. Geht hinein, tötet die Zweiglinge, Bären, Wölfe und Säbelzahntiger. Dann geht ihr jeden Pfad ab und fangt die blauen Schmetterlinge. Pro Durchgang gibt es circa 14 Flügel. Insgesamt empfehle ich 120 Flügel. Keine Panik, wenn ihr von Weißlauf aus in Richtung Dickbauchgrotte marschiert (und das um die Mittagszeit), sammelt ihr allein auf dem Weg dahin mindestens 30 Flügel. Ihr müsst nur die Augen offenhalten.

Wenn ihr nun die Dickbauchgrotte leergeschmetterlingt habt, verlasst sie und wartet draußen mindestens 48 Stunden. Seht zu, dass ihr ungefähr bis mittags wartet. Dann geht wieder hinein. Ihr werdet feststellen, dass Zweiglinge und Tiere immer noch tot sind. Aber die Schmetterlinge haben sich regeneriert. Ihr wisst, was zu tun ist.
Wiederholt die Prozedur, bis ihr ungefähr 120 Flügel habt. Wo ihr Schneebeeren findet, muss ich euch nicht erklären.

Kleine Anmerkung am Rande: Ihr solltet zwischendurch auch ein Paar Schimmerpilze und Blasenpilze sammeln/kaufen. Daraus macht ihr dann später die ultimativen Schmiedetränke. Aber keine Sorge. Ihr werdet nur zwei oder drei Tränke brauchen.

Die Verzauberungen und mächtige Seelensteine beschaffen

Ich empfehle den Kistenglitch in Dämmerstern. Dort müsstet ihr alles finden, was ihr so braucht. Der Glitch ist hinreichend bekannt. Also werde ich ihn nicht erklären müssen. Mit ein wenig Geduld findet ihr in der Kiste auch die Stiefel der Lautlosigkeit und Wasseratmung. Zwischendurch macht ihr Kohle, indem ihr die kostbaren Sachen aus der Kiste nehmt und sie an den Schmied verkauft.

Verzaubern

Geht nun in die Drachenfeste. Am besten nach 22:00 Uhr, damit dieser nervtötende Zauberer euch nicht ständig im Nacken hängt. Der Vorteil hier - Alchemietisch und Verzauberungstisch stehen direkt nebeneinander. Speichert ab.

  1. Geht zum Alchemietisch und vermengt die Zutaten Blauer Schmetterlingsflügen und Schneebeere 4 Mal.

  2. Dann verzaubert ihr vier Kleidungsstücke mit Alchemie oder, wenn es geht, mit Alchemie und Schmiedekunst.

  3. Dann wieder zum Alchemietisch. Denselben Trank 2 Mal.

  4. Verzaubert zwei Kleidungsstücke am Verzauberungstisch. Aber vergesst nicht, im Eifer des Gefechts, den Trank zu schlucken. Ist mir passiert. Ärgerlich.

  5. Jetzt macht ihr das gleiche mit jeweils EINEM Kleidungsstück.

Das macht ihr immer wieder. Schon bald werdet ihr merken, dass die Zahlen steigen. Nach 15 Kleidungsstücken müssten eure Tränke, statt dem ehemaligen Maximum von 32% höherer Verzauberung von Gegenständen, auf etwa 120% gestiegen sein.

Wenn ihr alle eure Schmuck- und Kleidungsstücke verzaubert habt, müsstet ihr auf dem letzten Kleidungsstück über 2000% bei Alchemie und Schmiedekunst haben.

Jetzt macht ihr 6 Verzauberungstränke. Geht nach Hause, legt die verzauberten Klamotten ab, nehmt euch wieder haufenweise verschiedene (unverzauberte) Klamotten usw. mit und schnappt euch Faendal. Mit ihm wiederholt ihr die Prozedur im Falkenringer Gefängnis.

Dann wiederholt ihr die Prozedur in der Drachenfeste. Sehr bald werdet ihr feststellen, dass die Zahlen nun nicht mehr in kleinen Schritten steigen. Nach 10 Verzauberungen müsstet ihr bei 30.000% sein. Das würde eigentlich schon reichen. Aber wir wollen ja den Gottesmodus erreichen. Ihr wisst was zu tun ist. Trank herstellen, trinken, verzaubern und so weiter und so fort.

Ihr solltet UNBEDINGT, bei den Tränken, unter 14.000.000% bleiben. Wenn ihr drüber seid, werden eure Tränke nur noch 1% Verzauberung bringen. Und ganz, ganz wichtig: Speichert zwischendrin. Ein Freeze im falschen Moment und ihr beißt vor Wut in den Controller. Macht jetzt noch einige Schmiedetränke.

Für den Gottesmodus empfehle ich folgende Kombinationen aus Rüstungen, Schmuck und Verzauberungen:

Komplette Ebenerzrüstung und komplette Daedrische Rüstung. Ein Ring und eine Kette. Die Rüstungen dürften, dank dem Schmiedetrank, im Milionenbereich sein.

  • Ebenerzhelm: Magicka steigern und Magicka regenerieren.

  • Ebenerzpanzerhandschuhe: Tragkraft und Schlossknacken.

  • Ebenerzstiefel: Lautlosigkeit und Feuerresistenz.

  • Ebenerzrüstung: Gesundheit steigern und Gesundheit regenerieren.

  • Daedrischer Helm: Schießkunst und Wasseratmung.

  • Daedrische Panzerhandschuhe: Einhändig verstärken und schwere Rüstung verstärken.

  • Daedrische Stiefel: Blitzresistenz und Lautlosigkeit (muss auf beiden Stiefeln sein, damit es wirkt).

  • Daedrische Rüstung: Ausdauer steigern und Ausdauer regenerieren.

  • Ring: Magierestenz erhöhenund Schlossknacken erleichtern.

  • Kette: Krankheitsimmunität und Redekunst verbessern.

Am Schluss, wenn ihr alles richtig gemacht habt, passiert Folgendes:

Ihr habt um die 17 Millionen Kilo Tragkraft. Wenn ihr sprintet, erscheint nicht mal mehr der Ausdauerbalken. Ihr könnt vom höchsten Punkt Tamriels springen und euer Drachenblut wird mal kurz aufstöhnen und dann gemütlich weitergehen. Ihr zahlt einen Spottpreis für all die großartigen Dinge. Ihr könnt dem übermächtigen Ebenerzkrieger im härtesten Spielmodus eine Papierkugel ins Gesicht schmeißen und ihn damit zermalmen. Mögt ihr Magie? Dann könnt ihr jetzt jeden Zauber unbegrenzt einsetzen! Mit einer halben Milliarde Magickapunkten und 15 Millionen prozentiger Regeneration seid ihr der magische Bill Gates.

Anzeige