Relativ früh in Tales of Arise benötigt ihr Astralkristallkörner, um euch das primitive Schwert für Alphen und das einfache Gewehr für Shionne herzustellen. Wir zeigen euch daher an dieser Stelle, wo ihr Astralkristallkörner finden könnt.

 

Tales of Arise

Facts 
Tales of Arise

Astralkristall-Korn - Fundort in Tales of Arise

In Ulzebek werdet ihr in der Nebenquest „Schmieden ganz von vorn“ an das Crafting von Waffen herangeführt. Um die Mission abzuschließen, könnt ihr ein Langschwert herstellen, was nur einen scharfen Zahn benötigt.

Allerdings könnt ihr danach mit dem primitven Schwert für Alphen und dem einfachen Gewehr für Shionne direkt die nächsten Waffen mit besseren Werten herstellen. Dafür benötigt ihr jeweils einen Astrallkristallkorn. Dieses Item könnt ihr leider nicht als Beute von Zeugeln bekommen, sondern müsst es auf andere Weise beschaffen.

Zunächst müsst ihr weiter der Hauptquest folgen, bis ihr im Rahmen der Mission „Balsephs Entthronung“ Schloss Glanymed durchquert. Hier müsst ihr mehrere Ebenen erkunden und den Fahrstuhl in die oberen Stockwerke aktivieren. Sobald ihr im 4. OG von Schloss Glanymed ankommt, könnt ihr dann im südöstlichen Raum eine blaue Schatzkiste finden, in der sich zwei Astrallkristallkörner befinden.

Auf dem folgenden Kartenausschnitt haben wir euch den genauen Fundort noch einmal markiert:

In dieser Kiste in Schloss Glanymed findet ihr die Astralkristallkörner (Tales of Arise).
In dieser Kiste in Schloss Glanymed findet ihr die Astralkristallkörner (Tales of Arise).

Da ihr gleich zwei der Astralkristallkörner in der Truhe findet, könnt ihr direkt beide Waffen für Alphen und Shionne beim Waffenschmied oder einen beliebigen Händler am Lagerfeuer herstellen. Am besten macht ihr das noch vor dem Bosskampf gegen Lord Balseph, um optimal vorbereitet zu sein.

Schon alle Eulen in Tales of Arise entdeckt? Wir helfen euch bei der Suche!

Unseres Wissens nach ist dies der einzige garantierte Fundort für das Astrallkristallkorn. Habt ihr noch weitere Fundorte für das seltene Material in Tales of Arise entdeckt? Dann schreibt es uns gerne in den Kommentaren!