Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Teabagging – Bedeutung des Begriffs im Gaming

Teabagging – Bedeutung des Begriffs im Gaming

Mit diesem Artikel tunkt ihr euren Teebeutel in eine weitere Bedeutung der Gaming-Sprache. (© Pixabay, Bearbeitung spieletipps)

Teabagging ist die bekannteste Art und Weise, seinen Gegner in einer Mehrspieler-Partie zu erniedrigen. Aber was haben Teebeutel mit Gaming zu tun? Woher der Begriff Teabagging kommt und was er bedeutet, erfahrt ihr in diesem Artikel.

 
Videospielkultur
Facts 
Anzeige

Was bedeutet Teabagging im Gaming?

Teabagging ('ti-bägging‘ ausgesprochen) ist Englisch und lässt sich mit 'Teebeuteln‘ übersetzen. Damit wird eine Verhaltensweise bezeichnet, bei dem Spieler sich wiederholt über einem am Boden liegenden Charakter ducken. Meistens ist besagter Charakter vorher von den Spielern besiegt worden.

Anzeige

Dieses Verhalten wirkt sehr erniedrigend auf das Opfer des Teabags. Aus diesem Grund ist Teabagging eine Form von BM.

Teabagging kann in jedem Spiel vorkommen, in dem Spieler sich ducken können. In kompetitiven Mehrspieler-Titeln ist es allerdings am meisten verbreitet.

Borderlands 2 parodiert dieses Verhalten in seiner Mission MMORPGFPS. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)
Borderlands 2 parodiert dieses Verhalten in seiner Mission MMORPGFPS. (Bildquelle: Screenshot spieletipps)

Anzeige

Woher kommt der Begriff Teabagging?

Der Begriff ist durch den Film 'Pecker‘ populär geworden. Dort bezeichnet er eine Sexualpraktik, bei dem männliche Geschlechtsteile wiederholt in das Gesicht des Partners gedrückt werden.

Daher kommt auch die Bezeichnung: Wie ein Teebeutel wiederholt ins Wasser getunkt wird, werden die entsprechenden Körperteile in das Gesicht des Gegners gedrückt.

Von der schlüpfrigen Herkunft kommt wahrscheinlich auch die erniedrigende Wirkung von Teabagging.

Ihr wollt noch mehr über Gamer-Sprache erfahren?

Dann schaut euch unsere Liste mit Gaming-Begriffen an, in der wir euch alle wichtigen Abkürzungen und Wörter erklären.

Beispiele für die Verwendung des Begriffs Teabagging

  • Lass das Teabagging!

  • Jetzt teabaggt der mich auch noch.

  • Ich habe Teabagging nie verstanden.

  • In der Mission muss man ernsthaft jemanden teabaggen.

Anzeige

Habt ihr geglaubt, Spielen bedeutet Chaos und es gibt keine (Anstands-)Regeln? Da habt ihr euch geirrt. Mit dem folgenden Video klären wir euch über die wichtigsten Gebote des gemeinsamen Spielens auf:

Die 10 Gebote des Online-Multiplayer
Die 10 Gebote des Online-Multiplayer

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige