Sony-Microsoft-Partnerschaft kam überraschend – Sogar für PlayStation-Mitarbeiter

Daniel Hartmann 1

Die vergangene Woche angekündigte Zusammenarbeit von Sony und Microsoft überraschte nicht nur die Gaming-Welt, sondern offenbar auch viele Mitarbeiter bei PlayStation.

Die Ankündigung, dass Sony und Microsoft in Zukunft gemeinsame Projekte anstreben, kam zwar unerwartet, ist aber ein nachvollziehbarer Schritt. In Anbetracht des Fortschrittes im Bereich der Cloud-basierten Gaming-Services ist nicht verwunderlich, dass gerade Sony, die mit ihren eigenen Projekten auf diesem Gebiet eher mäßigen Erfolg verzeichnen, sich eine zukunftsorientierte Lösung suchen musste. Da Firmen wie Google oder Amazon mit ihrer eigenen Cloud-Technologie deutlich erfolgreicher sind und, wie zum Beispiel mit Google Stadia, nun auch in den Gaming-Sektor vorstoßen, war eine Kollaboration mit Microsoft ein logischer Schritt.

Die Verhandlungen dazu sollen laut eines Bloomberg-Berichtes bereits 2018 begonnen haben, doch offenbar ohne den Mitarbeitern von PlayStation irgendetwas darüber zu sagen. Die Ankündigung erwischte viele Angestellte bei PlayStation eiskalt und viele fürchteten um ihre Arbeit an der nächsten Konsolen-Generation und mussten von ihren Vorgesetzten erst mal beruhigt werden. PlayStation macht etwa ein Drittel von Sonys Profit aus und ist gerade deshalb auch ein Kernbereich, um den sich die Zusammenarbeit mit Microsoft drehen soll.

Auf kurze Sicht scheint sich für Sony jedoch erstmal alles positiv zu entwickeln, ihre Aktie stieg um fast zehn Prozent. Das ist der größte Sprung in den letzten 18 Monaten.

Erst Konkurrenten, dann Verbündete – Ein Kapitel dieser Geschichte ist der Erfolg der PS4.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Erfolgsgeschichte PS4: Wie Sony Konkurrent Microsoft in die Schranken wies.

Sonys eigener Cloud-Gaming-Service ist nicht von all zu großem Erfolg gekrönt. Nutzt du PlayStation Now aktiv oder hast du es genutzt? Was sind die Vor- und Nachteile? Schreib deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung