Google Maps: Rein- und Rauszoomen per Einfingergeste - so geht's [Kurztipp]

Frank Ritter 11

Wer kennt das nicht: In der einen Hand hält man wahlweise einen Sechserträger Gerstenkaltschale, eine schwere Einkaufstasche oder ein weinendes Kind – in der anderen Hand versucht man krampfhaft, am Smartphone den Weg zu finden, verzweifelt aber daran, Google Maps vernünftig bedienen zu können. Dabei hat Google in seiner Karten-App schon vor einigen Monaten eine Geste integriert, mit der man auf der Karte auch einhändig zoomen kann. Die ist aber kaum jemandem bekannt. Wir zeigen, wie es geht.

Google Maps: Rein- und Rauszoomen per Einfingergeste - so geht's [Kurztipp]

Früher hatte Google Maps eigene Plus- und Minus-Buttons, auf die man Tappen konnte, wenn man auf der am Bildschirm dargestellten Karte hinein- oder herauszoomen wollte. Mit irgendeinem Update entfernte Google diese Funktion jedoch, und zwang seine Nutzer zur Pinch-to-Zoom-Geste mit Daumen und Zeigefinger – und damit zur zweihändigen Benutzung.

Es gibt allerdings nach wie vor (beziehungsweise wieder) einen Weg, um mit einer Hand zu scrollen – nützlich zu wissen für jeden, der unterwegs gerne gelegentlich Maps zur Orientierung nutzt. Und wer tut das nicht?

Dieses von uns erstellte GIF zeigt das Prinzip:

google-maps-zoom

Um in Google Maps mit einer Hand zu zoomen, muss man zunächst auf die Karte doppelt tappen, beim zweiten Tap jedoch den Finger auf dem Bildschirm gedrückt halten. Dann den Finger nach oben oder unten ziehen. So lange man jetzt den Finger auf dem Bildschirm gedrückt hält, zoomt die Karte hinein oder hinaus.

Die Geste ist übrigens seit September letzten Jahres in Google Maps integriert, wurde aber seinerzeit von Google kaum bekannt gemacht. Sie funktioniert nicht nur unter Android, sondern auch in der iOS-Version von Google Maps. Wir wurden uns eine ähnliche Zoom-Möglichkeit auch im Chrome-Browser für Android und anderen Google-Apps wünschen.

Kanntet ihr die Geste schon? Habt ihr vielleicht andere gute Kurztipps für verbreitete Apps für uns? Dann ab damit in die Kommentare.

Nachtrag: Verschiedene Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass die Plus- und Minus-Buttons zum Zoomen immer noch nachträglich aktiviert werden können - in den Maps-Einstellungen unter DisplayZoom-Schaltflächen.

[via Redmond Pie]

Quiz mit Google Maps: Erkennst du diese Geek-Orte?

Na, bist du der „Ober-Geek“ und hältst die Beschriftung in Google Maps für unnötig? Schließlich hast du den Kennerblick und identifizierst jedes wichtige Gebäude anhand einer einzigen Satellitenaufnahme. Dann teste dich jetzt und beweise es!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 7
  • Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Randloser geht es wirklich nicht: Angeblich plant der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone mit Quad-Edge-Display. Alle Sensoren des Handys sollen unter den Bildschirm wandern. Ein Traum oder doch eher ein Albtraum?
    Simon Stich
  • Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Kaum ein Handy hat so einen legendären Ruf wie das Motorola RAZR. Mehr als 20 Jahre nach dem Original bringt der US-Hersteller den Klassiker nun zurück. Ein Teaser mit Vorstellungstermin wurde jetzt veröffentlicht – und gibt uns einen faszinierenden Ausblick auf die Smartphone-Zukunft. 
    Kaan Gürayer
* Werbung