Shoop: Dank Cashback Geld zurück bekommen – so geht's

Monika Mackowiak

Sparen beim Online Shopping kann man nicht nur im Sale oder mit Gutscheinen, sondern auch, indem man nach dem Einkauf ganz einfach Geld zurück bekommt. Cashback nennt sich das Ganze und Shoop ist eines der bekanntesten Programme dafür.

Wer sich bei Shoop anmeldet und über die Webseite bei einem Online-Händler bestellt, bekommt einen bestimmten Prozentsatz des Einkaufspreises wieder zurück. Je nach Shop und Aktion sind das bis zu 15 Prozent, die euch nach dem Einkauf auf euer Shoop-Konto überwiesen werden. Ab einem Euro könnt ihr den Cashback anschließend auf euer Bankkonto übertragen.

Kostenlos bei Shoop registrieren *

Shoop: So einfach funktioniert das Cashback-Programm

Shoop (ehemals Qipu) ist mittlerweile eine große Shopping-Community mit einer riesigen Auswahl an Händlern und Dienstleistern. Online-Shops zahlen Shoop eine Provision, wenn Kunden über das Cashback-Portal zu ihnen gelangen und einkaufen. Ein Teil der Händler-Provisionen gibt Shoop direkt in Bar an die Kunden weiter. Darin unterscheidet sich Shoop von anderen Cashback-Modellen, wie zum Beispiel Payback, Deutschlandcard oder Miles&More, bei denen man lediglich Punkte bekommt, die dann wiederum in Prämien eingetauscht werden können. Um bei Shoop Geld zurück zu bekommen, müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Registriert euch auf der
  2. Besucht über Shoop die Seite des Händlers und kauft ein
  3. Der Cashback wird euch wenige Wochen später auf euer Shoop-Konto gutgeschrieben

Ihr bekommt das Geld nicht sofort zurück, sondern müsst ein wenig Geduld haben, da viele Händler erst nach Ablauf des Rückgaberechts eine Provision ausschütten.

Wie einfach es funktioniert, erklärt euch auch folgendes Video.

Shoop erklärt in 72 Sekunden.

Kostenlos bei Shoop registrieren *

Shoop: Geld zurück bekommen bei MediaMarkt, eBay und Co

Die ist kostenlos und es gibt keine Gebühren oder Ähnliches. Wie viel Cashback ihr bei welchem Händler bekommt, wird euch vorab angezeigt. Zudem haben die Online-Shops laufend Aktionen, bei denen ihr kurzzeitig von mehr Cashback profitiert oder zusätzlich sparen könnt. Bei Shoop sind unzählige Händler gelistet, darunter zum Beispiel …

Amazon ist leider nicht mehr bei Shoop gelistet. Hier erfahrt ihr, wie ihr beim Online-Giganten maximal sparen könnt, auch ohne Shoop.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Einkaufen bei Amazon: Diese 19 Tricks muss jeder kennen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Shoop

  • Sparen beim Online-Shopping: 18 Profi-Tipps

    Sparen beim Online-Shopping: 18 Profi-Tipps

    Egal ob Technik, Klamotten oder Reisen – immer mehr Menschen kaufen online ein. Die Gründe hierfür sind vielfältig: Größere Auswahl, Bequemlichkeit, aber vor allem auch günstige Preise sprechen für eine Shopping-Tour im Internet. Wir haben 18 Tipps für euch, wie ihr online noch mehr sparen könnt.
    Monika Mackowiak
* gesponsorter Link