iPad-Tastatur: Umlaute und Sonderzeichen – die 5 wichtigsten Tipps

von

Umlaute über die iPad-Tastatur hinzuzufügen geht auch schneller
Die iPad-Tastatur hat Apple gut durchdacht. Braucht man sie, ist sie da. Braucht man sie nicht, nimmt sie keinen Platz auf dem Touchscreen weg. Die Tastaturbelegung wird zu gewissen Teilen sogar dem Anwendungszweck angepasst. Willst Du zum Beispiel in einem Browser die URL eingeben, findest Du statt der Leertaste ein paar Sonderzeichen und die Domainendung .com.

Die folgenden Tipps zu Umlauten und Sonderzeichen, vor allem für iPad-Neulinge gedacht, helfen beim Schreiben auf der iPad-Tastatur.

1. Umlaute, Akzente, Ligaturen, diakritische Zeichen auf dem iPad auswählen

Ja, wo sind sie denn, die ä, ö und ß der deutschen Sprache? Sofern du die Tastatur eingestellt hast, in der die nicht zu sehen sind, gehe wie folgt vor: Einfach auf den entsprechenden Buchstaben (A, O, S etc.) klicken, Finger darauf liegen lassen. Es erscheint ein Kästchen mit Buchstabenvariationen inklusive Akzenten und diakritische Zeichen. Ziehe nun den Finger auf die gewünschte Stelle und lasse los.

Der Buchstabe, an dem Du den Finger abgehoben hast, wird in den Textbereich gesetzt.

Immer schön den Finger auf der iPad-Tastatur lassen

Alternativ kannst du in den Einstellungen -> Tastatur -> Tastaturen -> Deutsch eine Ansicht auswählen, die die Umlaute von vornherein anzeigt.

2. Umlaute auf dem iPad schnell tippen

Zügiges Tippen ist nicht möglich, wenn man auf eben genanntes Auswahlkästchen warten muss. Doch es geht schneller, Umlaute auf der iPad-Tastatur zu schreiben: Einfach bei a, o oder s den Finger ansetzen, sofort schnell (also bevor das große Auswahlkästchen erscheint) zwei Zentimeter nach oben wischen und den Finger wieder vom Display nehmen.

Der Vorgang klingt umständlich, aber wenn Du es einmal verinnerlicht hast, kannst Du so die Umlaute fast so schnell wie die normalen Buchstaben tippen.

3. Sonderzeichen auf dem iPad finden

Die meisten Sonderzeichen findest Du hinter der Taste .?123. Von dieser Übersicht geht es über die Taste #+= noch eine Ebene tiefer.

Wie die Umlaute sind einige Sonderzeichen hinter anderen Symbolen versteckt und werden über das Auswahlkästchen aufgerufen. Hier ein Auszug, wo welche Zeichen zu finden sind:

Tastaturebene Taste verborgene Zeichen
ABC , !
ABC . ?
.?123 ” » « „ “
.?123 ‚ ‛ > <
.?123 - – ·
.?123 & §
.?123 $ £ ₩ ¥
.?123 0 º
#+= %

So werden die verborgenen Zeichen aufgerufen:

  1. Finger auf die Taste legen
  2. Warten, bis das Auswahlkästchen erscheint
  3. Finger auf das gewünschte Zeichen ziehen
  4. Loslassen

Bist du in einem Browser, findest du in der Taste ?. die wichtigsten Domainendungen.

4. Sonderzeichen auf der iPad-Tastatur schnell tippen

Wie bei den Umlauten (siehe oben) können einige Sonderzeichen ebenfalls mit einem schnellen Wisch aufgerufen werden. Das iPad wählt dafür das sozusagen wichtigste verborgene Zeichen der jeweiligen Taste aus. Beispiele:

  • Für Gänsefüßchen auf der ABC-Belegung einfach von ?. ein Stückchen nach oben wischen.
  • Für das Paragraphen-Zeichen § von der &-Taste hochwischen.
  • Bei den Währungssymbolen hinter nimmt das iPad das Dollar-Zeichen $.

5. Weitere Sonderzeichen auf dem iPad nutzen

Ein paar weitere, “seriöse” Zeichen finden sich in der Emoji-Tastatur, ebenfalls freizuschalten in den iOS-Einstellungen. Hier finden sich zum Beispiel ©, ® und .

Solltest Du ein Zeichen überhaupt nicht finden, musst Du Dir im schlimmsten Fall selbst eine Mail vom Mac mit dem Sonderzeichen auf das iPad schicken und an die Textstelle kopieren.

Die App Unicode Pad bietet Pfeile, Brüche, Hochzahlen etc. zum Herauskopieren. Zudem gibt es Schreib-Apps, die erweiterte Tastaturbelegungen beinhalten. Beispiel: IA Writer.

iA Writer (AppStore Link)
QR-Code
iA Writer
| Preis: 4,49 €

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iPad 3, iTunes für Mac, Tastatur


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz