So kann Excel das Alter berechnen

Marco Kratzenberg
5

Herzlichen Glückwunsch zum . Geburtstag! Wenn Excel das Alter berechnen soll, so braucht es dafür nur das Geburtsdatum, das heutige Datum und eine kleine Funktion. Hier die Anleitung Schritt für Schritt!

Video: Fünf weitere Tipps für Microsoft Excel

787.889
Fünf Tipps für Microsoft Excel

Die Funktion DATEDIF berechnet die Differenz zweier gegebener Daten. Wahlweise in Jahren, Monaten oder Tagen. So kann der Anwender aus jederzeit automatisch Excel das Alter berechnen lassen, solange als Ausgang das Geburtsdatum bekannt ist. Aber die Funktion lässt sich auch noch anders nutzen.

Aus einer Geburtstagsliste mit Excel das Alter berechnen

Hat man eine Liste von Mitarbeitern, Kollegen oder Freunden, die auch das jeweilige Geburtsdatum enthält, dann ist es ein Klacks, Excel das Alter berechnen zu lassen. Die bereits vorgestellte Excel-Funktion =HEUTE() liefert uns das aktuelle Datum. Aus der Differenz zwischen Geburtstag und aktuellem Datum liefert uns die Funktion =DATEDIF() das Alter.

Gebraucht wird die Funktion folgendermaßen:

=DATEDIF(Startdatum;Enddatum;”Zeiteinheit”)

  • Das Startdatum holt sich die Funktion aus einer Zelle.
  • Das Enddatum ist immer heute, also setzen wir an dieser Stelle auch die Funktion =HEUTE() ein.
  • Die Zeiteinheit für das Lebensalter sind die Jahre, also Y (für Years).

Daraus ergibt sich also, wenn beispielsweise das Geburtsdatum in der Zelle B2 befindet:

=DATEDIF(B2;HEUTE();”Y”)

Dann berechnet Excel das Alter aus der Differenz vom Geburtsdatum und dem heutigen Datum und gibt es in vollen Jahren aus.

Als Zeiteinheiten sind möglich:

Y Jahre
M Monate
D Tage
MD Differenz in Tagen, Monate und Jahre werden ignoriert.
YM Differenz in Monaten, Jahre und Tage werden ignoriert.
YD Differenz in Tagen, Jahre werden ignoriert.

Leider kann zwar so Excel das Alter berechnen, tut es aber nur in vollen Einheiten. Es erfolgt keine Anzeige in Jahren, Monaten und Tagen.

Mit Excel das Alter berechnen – In Jahren, Monaten und Tagen

Wer es genauer will, kann in Excel das Alter berechnen und dabei genau Jahre, Monate und Tage ausgeben lassen. Dazu wird die DATEDIF-Funktion einfach mehrfach in einer Zelle verwendet und durch Fülltext erweitert.

Wir benötigen dazu drei aneinandergehängte Aufrufe der DATEDIF-Funktion, die aber jeweils andere Zeiteinheiten verwenden. In unserem Fall sind das:

  • DATEDIF(Startdatum;HEUTE();”Y”) – Zeigt die vollen Jahre
  • DATEDIF(Startdatum;HEUTE();”YM”) – Zeigt die Monate und ignoriert sowohl Tage als auch Jahre
  • DATEDIF(Startdatum;HEUTE();”MD”) – Ignoriert Jahre und Monate, zeigt nur die Tage

Dazwischen können wir Fülltext und Satzzeichen zur gefälligeren Darstellung einfügen. Ein Aufruf dieser Art sieht etwa folgendermaßen aus:

=DATEDIF(B4;HEUTE();”y”) & ” Jahre, “ & DATEDIF(B4;HEUTE();”ym”) & ” Monate, “ & DATEDIF(B4;HEUTE();”md”) & ” Tage”

All das gehört in eine Zeile. Fett dargestellt sind hier die DATEDIF-aufrufe, wobei nur vor den ersten ein Gleichheitszeichen kommt, das die Funktion einleitet. Die kaufmännischen UND (&) verbinden die Funktionsteile. Vor und hinter sie kommt ein Leerzeichen. Dazwischen befinden sich die Text-Teile – in Anführungszeichen eingefasst.

Würden zwischen diesen Anführungszeichen keinerlei Leerzeichen stehen, dann würden auch keine angezeigt. In dem Fall gäbe es keine optische Trennung zwischen Zahlen und Text.

Weitere Themen: Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE