In Ubuntu könnt ihr relativ leicht ein WLAN einrichten. Dazu braucht euer PC nur einen WLAN-Netzwerkadapter. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie ihr eine WLAN-Verbindung in Ubuntu einrichtet.

Video: Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Mehr Tipps für Ubuntu

Klassisches Startmenü und Unity-Einstellungen – Tipps für Ubuntu
130.881 Aufrufe

In Ubuntu funktioniert die WLAN-Einrichtung ähnlich wie unter Windows. Wir zeigen, wie es geht.

Ubuntu: WLAN einrichten – So geht’s

Um in Ubuntu WLAN einzurichten, geht ihr so vor:

  1. Stellt sicher, dass euer WLAN-Adapter aktiviert ist und funktioniert. Um die Drahtlos-Funktion zu aktivieren, öffnet ihr die Dash mit der Windows-Taste, tippt Netzwerk ein und klickt auf das gleichnamige Suchergebnis. Klickt links auf den Punkt Drahtlos. Rechts oben im Fenster stellt ihr den Schalter auf AN.
  2. Klickt in Ubuntu oben auf das WLAN-Symbol, um alle drahtlosen Netzwerke in der Umgebung anzuzeigen.

  3. Klickt auf die SSID eures WLAN-Netzwerks.
  4. Gebt das Passwort für das WLAN-Funknetz ein und bestätigt mit der Eingabetaste.

Ubuntu: Programme installieren und deinstallieren – Anleitung

Ubuntu: WLAN funktioniert nicht

Wenn euer WLAN in Ubuntu nicht funktioniert und keine Drahtlos-Netzwerke angezeigt werden, wird vielleicht euer WLAN-Netzwerkadapter nicht erkannt. Das zugehörige Ubuntu-Wiki empfiehlt hier die Installation der beiden Pakete wireless-tools und wpasupplicant.

  1. Um sie zu installieren, öffnet ihr ein Terminal mit der Tastenkombination Strg + Alt + T.
  2. Tippt dann den Befehl ein: sudo apt-get install wireless-tools
  3. Bestätigt den Befehl mit eurem Passwort, wenn ihr danach gefragt werden.
  4. Tippt danach ein sudo apt-get install wpasupplicant und bestätigt auch diesen Vorgang.

Nutzt ihr eine PCMCIA-WLAN-Karte solltet ihr auch das Paket pcmciautils installieren. Falls ihr das WLAN-Netzwerk nicht zum Laufen bekommt, ist unter Umständen auch der Netzwerkadapter zu alt.

Was ihr zu Ubuntu wissen solltet:

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Single Sign-on: Was ist das?

    Single Sign-on: Was ist das?

    Wer sich im Internet bewegt oder in einerm großen Unternehmen arbeitet, verwendet eine Vielzahl an Konten und Dienste. Für jedes Konto braucht man einen Nutzernamen und ein sicheres Passwort. Da ist es leicht, den Überblick zu verlieren. „Single Sign-on“ soll dabei helfen, die Anmeldung zu vereinfachen. Doch was ist eigentlich Single Sign-on? Wir klären auf.
    Robert Kägler
  • Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Excel: Grad in RAD umwandeln und Sinus berechnen

    Wer in Excel beispielsweise den Sinus eines Winkels berechnen will, wird sich über die Ergebnisse wundern. Excel gibt das Ergebnis einer Winkelberechnung in Bogenmaß aus, statt den Gradwinkel zu nutzen. Wie ihr das Ergebnis in Excel von RAD in GRAD umrechnet und anschließend den Sinus herauskriegt, erklären wir euch an Beispielen.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link