Netzkultur

Beschreibung

Netzkultur oder auch Internetkultur beschreiben den Trend des ausgehenden 20. Und aufstrebenden 21. Jahrhunderts, mit der ganzen Welt vernetzt zu sein, Informationen überall beziehen zu können und mobil erreichbar zu sein. Zusammengefasst in wenige Schlagworte, nennt man dieses Netzkultur auch Web 2.0 oder Cybergesellschaft.

Ob es sich um soziale Netzwerke dreht, Onlinespiele oder um die Verbreitung konträrer Daten; Die Netzkultur ist eine weltweite Subkultur im soziologischen Sinne. Wer hier rausfällt, ist nicht mehr up to Date. Wer nicht über Running Gags, regelmäßige Statusmeldungen oder „Likes“ kommuniziert, fällt durchs Raster.

So gehört es zum guten Ton in der Netzkultur, mindestens einem der vielen namhaften Social Networks (Facebook, Google+, StudiVZ, etc.) anzugehören, Statusberichte über sein derzeitiges Tun abzusetzen (Twitter, Tumblr) und natürlich stets die neusten Memes der Popkultur zu kennen.

Die Entstehung dieser Subkultur ist nur durch das Vorhandensein des Internets möglich und weitet sich zunehmend durch den Zuwachs an sozialer Software, Social Bookmarks und Politcommunities aus, die es ermöglichen, sich untereinander zu vernetzen.

„Von Freaks zu Hipstern“ beschreibt den Werdegang der anfänglichen Internet-Versteher. Über den Wert des Internets lässt sich nicht streiten, ersetzt es doch bei weitem jede Literatursammlung, verfügt über das größte Daten- und Videoarchiv der Welt und ist von fast allen Orten der Welt zugänglich. Längst ist die komplette Vernetzung keine Zukunftsvision mehr und daher nimmt die Netzkultur stetig einen größeren Wert in unserem mittlerweile sogenannten „Real Life“ ein.

Die Netzkultur besitzt keinen festgelegten Anfang und ein Ende könnte lediglich durch die Abschaltung des Internets erfolgen. Neben belustigenden Unterhaltungsfunktionen umfasst die Netzkultur allerdings auch netzpolitische Themen wie Datenschutz, Informationsfreiheit sowie die Förderung freier Inhalte.

 

Quiz wird geladen
Quiz: Wetten, dass Du nicht alle dieser 10 Gaming-Begriffe kennst?
Was bedeutet QQ im ursprünglichen Sinne?

Dir macht keiner was vor: Du weißt was GG bedeutet, bist voll 1337 und gehst nie AFK. Aber kennst Du auch DIESE ominösen Gaming-Begriffe? Wir wetten, dass Du die folgenden 10 Wörter nicht alle kennst.

von

Alle Artikel zu Netzkultur
  1. Zeitumstellung 2017: Jetzt wird die Uhr umgestellt!

    Martin Maciej 11
    Zeitumstellung 2017: Jetzt wird die Uhr umgestellt!

    Wann wird die Uhr umgestellt? Jedes halbe Jahr aufs Neue werden wir vor die kopfzerbrechende Aufgabe gestellt. Stellt man sie vor oder zurück? Darf man länger schlafen oder wird die Nacht kürzer? Und wo habe ich meine Uhr überhaupt hingelegt? Für die ersten...

  2. Schrat: Was bedeutet das Wort aus Jerks.?

    Maria Dschaak
    Schrat: Was bedeutet das Wort aus Jerks.?

    Christian Ulmen hat zusammen mit Kollege und Freund Fahri Yardim die erste deutsche Produktion eines Streaming-Anbieters ins Leben gerufen. Und gleich in der ersten Folge der ersten Staffel von Jerks. bezeichnet Ulmen sich selbst als Schrat. Wir stellen an dieser...

  3. Forever alone: Bedeutung und Ursprung des Memes

    Marco Kratzenberg
    Forever alone: Bedeutung und Ursprung des Memes

    Die Forever-alone-Memes wollen sich über Internetuser lustig machen, die durch bestimmte Verhaltensweisen angeblich dazu prädestiniert sind, „Für immer allein“ zu sein. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat.

  4. Was heißt „asl“? Bedeutung & Übersetzung der Abkürzung

    Thomas Kolkmann
    Was heißt „asl“? Bedeutung & Übersetzung der Abkürzung

    Egal ob beim Chat im Messenger, auf sozialen Netzwerken oder in Foren: Das Internet wimmelt vor Abkürzungen. Da diese Akronyme und Abkürzungen jedoch häufig aus dem Englischen stammen, ist eine Herleitung oft nicht ganz einfach. In diesem Ratgeber verraten wir...

  5. Was heißt „ikr“? Bedeutung & Übersetzung der Abkürzung

    Thomas Kolkmann
    Was heißt „ikr“? Bedeutung & Übersetzung der Abkürzung

    Auf sozialen Netzwerken, bei Chats und in Internet-Foren werden sehr häufig ABkürzungen verwendet – aber nicht jedem ist  sofort klar, was diese bedeuten. Gerade bei Abkürzungen die sich durch das Internet aus dem Englischen und anderen Sprachen verbreiten...

  6. Reptiloiden: Gibt es sie wirklich?

    Marco Kratzenberg
    Reptiloiden: Gibt es sie wirklich?

    Reptiloiden – oder auch Reptilienmenschen – sind angeblich eine vernunftbegabte Reptilienrasse im Erdinneren. Gibt es sie wirklich? Was spricht dafür und was dagegen? Wir haben mal echte und angebliche Fakten zusammengestellt.

  7. "Cash Me Outside, how bow dah?" - Was bedeutet das und wo kommt es her?

    Martin Maciej
    "Cash Me Outside, how bow dah?" - Was bedeutet das und wo kommt es her?

    Andy Warhol sagte bereits 1968, dass jeder Mensch mindestens 15 Minuten Ruhm jeder Art abgreifen kann. Das Netz bietet dafür eine ideale Plattform, sodass nahezu täglich neue Netzsternchen aus dem Nichts kommen. Anfang 2017 ist vor allem das „Cash Me Outside&ldquo...

  8. Nigeria Connection – Was ist das und wie schützt man sich?

    Marco Kratzenberg
    Nigeria Connection – Was ist das und wie schützt man sich?

    Nigeria Connection ist ein Sammelbegriff für Betrugsversuche per E-Mail, bei denen dem Empfänger riesige Summen versprochen werden. Wie dieser Betrug funktioniert und wie man sich schützt, das könnt ihr hier erfahren.

  9. Was ist ein Dumbphone und welche Features hat es?

    Marco Kratzenberg
    Was ist ein Dumbphone und welche Features hat es?

    Der Begriff Dumbphone setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern für dumm (dumb) und Telefon (phone). Doch was ist so ein Dumbphone eigentlich und worin unterscheidet es sich vom „klugen Telefon“? Das lest ihr hier...

  10. Das Recht am eigenen Bild – was bedeutet das?

    Marco Kratzenberg
    Das Recht am eigenen Bild – was bedeutet das?

    Das Recht am eigenen Bild ist kaum irgendwo so geschützt wie in Deutschland. Aber was bedeutet das eigentlich? Wer darf euch fotografieren, wer nicht und was darf man mit den Bildern machen? Lest hier ein paar Erklärungen.

  11. Napflix: Die Einschlafhilfe für Fernseh-Schläfer

    Thomas Kolkmann
    Napflix: Die Einschlafhilfe für Fernseh-Schläfer

    Napflix kombiniert das Prinzip der Video-on-Demand-Dienste mit einer Schlaftablette. Mit möglichst unaufregenden Videos soll Fernseh-Schläfern das Einschlafen erleichtert werden. Im Grunde versucht Napflix also eine Art langeweilige Alternative zu Netflix zu...

  12. McDonalds-Werbung 2017: Wie heißt das Lied? Hier lest ihr es

    Selim Baykara
    McDonalds-Werbung 2017: Wie heißt das Lied? Hier lest ihr es

    Die aktuelle McDonalds-Werbung 2017 mit Jerome Boateng sorgt derzeit für Aufregung in der Netzkultur. Besonders das eingängige Lied, das im Hintergrund gespielt wird, sorgt für Kopfzerbrechen. Irgendwoher kennt man diese Melodie doch… Aber woher stammt der Song...

  13. Zombie Boy: Rick Genest ohne Tattoos und alles zu seiner Geschichte

    Maria Dschaak
    Zombie Boy: Rick Genest ohne Tattoos und alles zu seiner Geschichte

    Der Zombie Boy ist einer der schillerndsten und faszinierendsten Persönlichkeiten, die unsere Zeit so zu bieten hat: Sein Körper ist von Kopf bis Fuß mit der Tätowierung einer verwesenden Leiche bedeckt. Was hat ihn dazu bewogen, seinen Körper so radikal zu...