USB-Stick-Schreibschutz entfernen: So werdet ihr die Blockade los

von

Das passiert schneller als ihr denken könnt: Ihr zieht euch gerade einige Daten auf den USB-Stick und weil ihr gerade echt in Eile seid, zieht ihr den Stick einfach raus, ohne euch vorher gebührend beim PC zu verabschieden. Folge: Plötzlich ist der Schreibschutz aktiviert und die Daten verbleiben unangetastet. Wie ihr den USB-Stick-Schreibschutz entfernen könnt, erklären wir euch in unserem Quick-Guide.

USB-Stick-Schreibschutz entfernen: So werdet ihr die Blockade los

Verfügt euer USB-Stick über keinen Hold-Schalter zum Freischalten des Schreibschutzes, bleibt in letzter Instanz meist nur die Formatierung des Mediums. Da das mitunter aber einfach am Schreibschutz selbst abprallt, erklären wir euch, wie ihr über die Kommandozeile den Stick plattmachen könnt (Leider keine Garantie).

USB-Stick-Schreibschutz entfernen

1. USB-Stick formatieren

Zwar gehen euch die Daten bei einer Formatierung flöten, aber dafür könnt ihr anschließend den Stick weiter benutzen. Ihr müsst euch demnach sicher sein, dass ihr wirklich alle Daten auf dem USB-Stick löschen wollt. Habt ihr euch damit abgefunden, folgt diesen Schritten:

  1. Öffnet mit der Eingabe von „CMD“ in das Startmenü die Kommandozeile
  2. Gebt nun „diskpart“ in die Kommandozeile ein
  3. Diskpart startet, dies kann einige Sekunden dauern
  4. Listet alle installierten Datenträger über die Eingabe von „lis dis“ auf
  5. Wählt den USB-Stick mit Schreibschutz über „sel dis x“ aus (x entspricht der Datenträger-Nummer des Sticks)
  6. Gebt „clean“ ein
  7. Erzeugt eine primäre Partition auf der Festplatte mit „create partition primary“
  8. Wählt mit „select partition 1“ die neu erstellte Partition aus
  9. Mit „format fs=FAT32 quick“ formatiert ihr den USB-Stick
  10. Wählt „active“

Der Stick sollte nun platt sein und kann erneut benutzt werden. Um künftig diesen Aufwand und den damit einhergehenden Verlust aller Daten des USB-Sticks zu vermeiden, könnt ihr entweder jedes Mal den Stick sachgemäß abmelden und „sicher entfernen“. Oder aber, bevor ihr an einen anderen PC geht, falls ihr es einmal vergessen habt, zurück an den Ursprungsrechner und auf abmelden gehen.

 

Auf Seite 2 erfahrt ihr, wie ihr den USB-Schreibschutz über die Registry oder Softwarelösungen entfernen könnt.

Weitere Themen: Unlocker


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • WLAN-Drucker einrichten

    von Jan Hoffmann
    WLAN-Drucker einrichten

    Die Einrichtung eines WLAN Druckers von beispielsweise HP funktioniert ähnlich unkompliziert, wie bei einem herkömmlichen Drucker. Wie Ihr euren Drucker unter Windows 7 in das Netzwerk einspannen könnt... mehr

  • Instagram-Video herunterladen

    von Jan Hoffmann
    Instagram-Video herunterladen

    Um Videos von Instagram herunterladen zu können, müsst Ihr auf andere Apps zurückgreifen. Von Haus aus bietet das Foto-Netzwerk nämlich leider keine Download-Funktion. Mit der richtigen Software gelingt... mehr

  • Magine TV-Test: Live-Stream-Erfahrungsbericht

    von Johannes Kneussel
    Magine TV-Test:...

    In den letzten Wochen haben wir viel Fußball bei der WM 2014 geschaut. Diese Zeit haben wir dazu genutzt, um uns anzusehen, wie gut der Live-Stream von Magine TV in Stresssituationen funktioniert. Unser... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz