MagSafe-Adapter: Apple mach's bitte auch andersrum! [Meinung]

Sven Kaulfuss
5

Wer ein aktuelles MacBook Pro Retina oder ein MacBook Air mit einem älteren Netzteil betreiben möchte, der findet bei Apple den passenden MagSafe-Adapter. In umgekehrter Richtung funktioniert dies leider nicht – ein bedauerliches Versäumnis.

MagSafe-Adapter: Apple mach's bitte auch andersrum! [Meinung]

Apple führte 2012 den schmaleren MagSafe-Anschluss ein und legte die passsenden Netzteile den MacBooks bei. Doch auch ältere Netzteile mit der ersten Generation des MagSafe können weiterhin verwendet werden. Gedankt sei es dem „MagSafe auf MagSafe 2 Konverter“ von Apple. In erster Linie diente dieser Notbehelf aber dem Thunderbolt Display (eingeführt im Jahre 2011, bis heute ohne Aktualisierung). Dieses verfügt weiterhin über ein Ladekabel mit dem ersten MagSafe-Stecker, mittels Adapter funktioniert die Stromversorgung auch an neuen Modellen. Der kleine Konverter findet sich übrigens beim genannten Display mittlerweile im Lieferumfang, ist aber auch separat erhältlich*.

Adapter von MagSafe 2 auf MagSafe? Fehlanzeige!

Der umgekehrte Fall wird von Apple allerdings sträflich ignoriert. Neue Netzteile mit MagSafe 2 können an älteren MacBooks nicht benutzt werden. Doch warum sollte man dies überhaupt wollen?

Darum:

Im oberen Bild erblicken unsere Leser den aktuellen Zustand des Netzteils meines MacBook Airs (Jahrgang 2011). Schon im August letzten Jahres verwies ich in einem Artikel daraufhin. Übrigens ein bekanntes Problem, die überwiegend negativen Bewertungen im Apple Store sprechen Bände – MagSafe-Netzteile sind nicht für die Ewigkeit geschaffen. Den Neukauf eines Netzteiles scheute ich dennoch. Trotz der sich lösenden Isolierung des Kabels wird das MacBook noch immer mit Strom versorgt, alternative Netzteile haben teils durchwachsende Testergebnisse und das Apple-Original ist mit knapp 80 Euro kein Schnäppchen*.

Aktuell überlege ich die generelle Neuanschaffung eines MacBookssiehe hierzu meinen Kommentar. Sollte es das MacBook Pro mit Retina Display und MagSafe-2-Netzteil werden, kann ich die Stromstrippe leider dennoch nicht gleichzeitig für meinen älteren Rechner verwenden – es fehlt der benötigte „MagSafe 2 auf MagSafe Konverter“ im Apple-Portfolio. Warum eigentlich?

10 Apple-Produkte, die vom Aussterben bedroht sind

Chance für Apple: Produktionsbündelung und Margenerhöhung

Ungeachtet meines persönlichen „Beschaffungsproblems“ ist dies eine vertane Chance seitens Apple. Der Hersteller könnte bei Existenz eines solchen Adapters die Produktionskapazitäten bündeln und müsste jeweils nur noch eine aktuelle Generation an MagSafe-2-Netzteilen produzieren. Der angesprochene Adapter dient der Abwärtskompatibilität und könnte durch einen separaten Verkauf sogar noch die Margen bei Apple erhöhen.

Was bleibt als alternative Lösung? Für Bastler so etwas:

magsafe_dual_adapter

Eine Kabelstrippe mit MagSafe- und MagSafe-2-Stecker. Hierfür muss das Kabel des aktuellen, älteren Netzteils gekappt und fachgerecht in die kleine, vordere Box montiert werden. Ein wunderbares Bastelprojekt mit einem gewissen Risiko für die kommenden Sommerabende – ich freu mich drauf ;-).

Weitere Themen: MacBook Pro mit 13-Zoll Retina-Display, MacBook Pro mit Retina Display, MacBook Pro, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple