Apple Store

Beschreibung

Apple ist in erster Linie als Hardware-Hersteller und Software-Entwicker bekannt. Die Produkte vertreibt das Unternehmen unter anderem über eigene Filialen und einen Online Store – und nicht nur die eigenen Produkte.

Der Apple Store unterteilt sich in:

  1. Online-Store,
  2. Retail-Store, also Filialen vor Ort.

Apple Store: Online alles direkt beim Hersteller bestellen

Der Apple Online Store bietet alle aktuellen Produkte des Herstellers an. Darüber gibt es zahlreiches Zubehör von anderen Firmen. Dabei handelt es sich überwiegend um qualitativ hochwertige Produkte.

Große Schnäppchen sind im Apple Store nur selten zu machen. Die Back-to-school-Aktion bietet eine solche Gelegenheit, sowie der Black Friday im November. Ansonsten bekommen wir bei Apple die Produkte meist zur unverbindlichen Preisempfehlung.

Dafür ist die Lieferbarkeit oft besser als in anderen Shops. Wenn die Produktion eines neuen iPhones nicht dem Ansturm von Käufern hinterherkommt, dann beliefert Apple zunächst seine eigenen Shops.

Gesondert läuft der Download-Bereich von virtuellen Medien: für Macs finden wir die Software im Mac App Store, für iPhone und iPad im App Store und Musik, Filme und Bücher im iTunes Store.

Apple veröffentlicht Bildband für 299 Euro: Kein Scherz! GIGA Bilderstrecke Apple veröffentlicht Bildband für 299 Euro: Kein Scherz!

Apple Retail Stores: Filialen mit gutem Service

Mittlerweile hat das Unternehmen 13 lokale Apple Stores in Deutschland, darunter in Berlin, München, Hamburg, Sindelfingen und Augsburg. Preislich entspricht das Angebot dem Online Store.

Apple bietet in seinen Geschäften einen guten Service, besonders der Apple Store Kurfürstendamm glänzt durch ein vielfältiges Programm um die Produkte: Es gibt zahlreiche Einführungen, Worskhops, Support und sogar Konzerte. Sie sind allesamt kostenlos, es ist lediglich eine Anmeldung über die Apple-Webseite erforderlich.

8.633
Apple Store Berlin Eroeffnung

Hat dir "Apple Store" von Sebastian Trepesch gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

von

Weitere Themen: Apple

Alle Artikel zu Apple Store
  1. Mac SE aus dem Jahr 1987 besucht Genius Bar in Großbritannien

    Florian Matthey 5
    Mac SE aus dem Jahr 1987 besucht Genius Bar in Großbritannien

    Apple stellt regelmäßig den Support für ältere Macs ein: Zuletzt für Rechner aus den Jahren 2009 bis 2011. In 25 Jahren werden „Geniuses“ in Apple Stores aber vielleicht trotzdem bereit sein, zu helfen – wie das Beispiel eines Macintosh SE in Großbritannien...

  2. Apple veröffentlicht Bildband für 299 Euro: Kein Scherz!

    Sven Kaulfuss 15

    Kurios? In jedem Fall herzallerliebst. Apple geht unter die Verleger und verkauft ab morgen zwei eigene, gedruckte Bücher – Bildbände, die die Designentwicklung bei Apple der letzten 20 Jahre aufzeigen. Werfen wir einen kurzen Blick hinein.

  3. Apple bietet erstmals generalüberholte iPhones an

    Holger Eilhard 4
    Apple bietet erstmals generalüberholte iPhones an

    Was bei Mac, iPhone oder iPod schon seit langer Zeit eine kostengünstige Alternative zum neuen Gerät ist, gibt es nun auch erstmals beim iPhone: Ein generalüberholtes Smartphone direkt von Apple.

  4. Vor dem Mac-Event: Rege Aktivität vor und in den Apple Stores

    Holger Eilhard 1
    Vor dem Mac-Event: Rege Aktivität vor und in den Apple Stores

    In wenigen Stunden wird Apple mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Reihe neuer MacBooks präsentieren. Passend zu den Neuankündigungen, die für heute erwartet werden, bereiteten sich überraschend einige Apple Stores über Nacht auf das Event vor.