AirPlay mit Android nutzen: Filme und Musik streamen

Martin Maciej
5

Mit AirPlay bietet Apple eine Möglichkeit, Medien von iOS-Geräten wie iPad und iPhone, aber auch über Mac OS X auf Endgeräte, z. B. Lautsprecher und Fernseher zu streamen. Mit einer AirPlay-Verbindung könnt ihr z. B. Musik vom iPhone über einen Lautsprecher abspielen, ohne lästigen Kabelsalat im Wohnzimmer. Während der Stream Apple-intern in der Regel reibungslos abläuft, ist die Verbindung von AirPlay-Geräten zu anderen Quellen problematischer. Erfahrt hier, wie ihr AirPlay mit Android nutzen könnt.

AirPlay mit Android nutzen: Filme und Musik streamen

Wollt ihr also auch ohne iPad oder iPhone über AirPlay z. B. mit Apple TV Filme sehen, ist dies auch mit einem Android-Gerät möglich. Zudem erfahrt ihr hier, wie ihr Musik und Videos von einem iPad auf ein Android-Gerät senden könnt.

AirPlay auf Android

Die App AirAudio ist im Google Play Store erhältlich und bietet eine Unterstützung von AirPlay-Geräten über Android. Zwar ist der Download der App kostenlos, allerdings müsst ihr für den vollen Funktionsumfang 4,99 € per In App-Kauf bezahlen. In der kostenlosen Variante könnt ihr euch von der Funktionalität der AirPlay-App für Android überzeugen lassen. Nach einer kurzen Zeit wird der akustische Hörgenuss in der kostenlosen Version jedoch durch nervige Pieptöne unterbrochen.

Weitere Einschränkung von AirAudio ist, dass euer Android-Gerät gerootet sein muss. Ohne Root werden lediglich Töne über das Mikrofon eures Android-Geräts mittels AirPlay übertragen. Habt ihr die App auf einem Android-Gerät mit Root installiert, sucht AirAudio nach dem ersten Start euer Netzwerk selbständig nach AirPlay-fähigen Geräten ab. Wählt ihr das gewünschte Gerät aus, erklingen die Töne eures Android-Gerätes nun auch über die AirPlay-Lautsprecher.

86.876
Android L Hands-On

Mit Android Airplay empfangen und versenden

Auch mit XBMC könnt ihr mit eurem Android-Gerät AirPlay empfangen. Installiert XBMC auf dem Android-Gerät und ruft den Abschnitt “Netzwerk” aus. Ganz unten findet sich der Eintrag “AirPlay”. Aktiviert die Option und XBMC empfängt per AirPlay gesendete Daten. Um sicherzustellen, dass lediglich von euch gewünschten Daten über AirPlay an das Android-Gerät gesendet werden, kann hier ein Passwortschutz festgelegt werden.

Lest zu dem Thema auch: XBMC für Android: Installieren und Einrichten des Media Centers

Wollt ihr hingegen Mediendateien mit Android an ein AirPlay-Gerät versenden, eignet sich hierfür die App AllCast. Installiert und startet die App. Seid ihr im Heimnetzwerk verbunden, sucht die Anwendung automatisch nach AirPlay-Geräten in der Umgebung. Wählt dieses aus und schon könnt ihr Fotos, Musik und Videos vom Smartphone-Speicher auswählen, um die Inhalte über AirPlay zu streamen.+

 

So deaktiviert ihr ungewollte Apps (Android)

Weitere Apps, mit denen ihr AirPlay über Android nutzen könnt

Der Google Play Store listet einige weitere Apps, mit denen ihr AirPlay und Android verbinden könnt. Über den Honey-Player wählt ihr eure AirPlay-Station und der Musik-Stream über das Android-Gerät kann beginnen. Leider hat der Honey Player mit einigen Fehlern zu kämpfen. So bricht der Stream teilweise ab oder es werden Songs fehlerhaft abgespielt. Zudem kann man mit dem Honey Player keiner Inhalte an Apple TV übertragen. Die AirPlay-App für Android ist für 3,49 € im Play Store erhältlich.

Apple TV AirPlay Media Player

Den Apple TV AirPlay Media Player erhaltet ihr ebenfalls über den Google Play Store. Diese App ist sogar kostenlos, verlangt von euch jedoch eine Registrierung. Nach der Installation werden AirPlay-Geräte automatisch erkannt und können als Device hinzugefügt werden. Apple TV sollte so z. B. im Apple TV AirPlay Media Player als App auftauchen. Alle Medieninhalte, wie Videos und Musik werden mit dem Media Player von Android über AirPlay übertragen. Airport Express wird jedoch nicht unterstützt.

Twonky Beam

Last but not least solltet ihr euch Twonky Beam anschauen, wenn ihr eine App sucht, um AirPlay und Android zu verbinden. Twonky Beam verwendet DLNA für die Übertragung und bietet so die Möglichkeit auch andere, Nicht-AirPlay-Geräte im Netzwerk für den Medien-Stream heranzuziehen. Zwar kann auch Twonky Beam nicht mit der vollen Funktionalität von iOS-Geräten mithalten, wer jedoch nach einer Lösung sucht, um AirPlay mit Android nutzen zu können, sollte in die kostenlose App auf jeden Fall einen Blick werfen.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie man Amazon Instant Video mit Apple TV nutzen kann.

Zum Thema:

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: Wie soll Android P heißen?
Wie soll Android P heißen?
Hat dir "AirPlay mit Android nutzen: Filme und Musik streamen" von Martin Maciej gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: AirPlay 2: Das sind die Vorteile, Android, Google

Neue Artikel von GIGA ANDROID