HTC One (2014): Leaks aller drei Farbvarianten des „All new One“ zeigen Ungereimtheiten

Lukas Funk
9

Gestern berichteten wir davon, dass das HTC One (2014) oder „The All New One“, wie HTC das Gerät wohl nennen wird, zunächst in drei Farbvarianten erscheint. Einige Stunden später folgte ein erster Blick auf das goldene Modell, inzwischen sind auch die Versionen in Grau und Silber bekannt – und zeigen Ungereimtheiten im Vergleich zum gestrigen Bild. Handelt es sich also doch um Fakes?

HTC One (2014): Leaks aller drei Farbvarianten des „All new One“ zeigen Ungereimtheiten

„Gold is best“, wie wir seit der Vorstellung des iPhone 5s wissen – und so überrascht nicht, dass das erste geleakte Pressefoto gestern das HTC One (2014) in der Farbe ebenjenes Edelmetalls zeigte. Sogleich entbrannte unter unseren Lesern ein Streit, ob das Design des neuen Flaggschiffs an das seines Vorgängers HTC One heranreicht, denn auch uns fiel die Gestaltung als ungewohnt klobig auf.

htc-one-2014-silber
htc-one-2014-gold
htc-one-2014-grau

Heute nun sind – ebenfalls durch den berüchtigten Leaker @evleaks – mutmaßliche Pressefotos der grauen und silbernen Variante des neuen One aufgetaucht, und diese sorgen nun für Verwirrung. Wirken die drei auf den Bildern zu sehenden Modelle zunächst identisch, so weicht das graue One bei genauerem Blick doch deutlich von den beiden anderen Varianten ab: So erscheint der Rand um das Display (Bezel) insgesamt etwas kleiner, die Rückenabdeckung, die sich um die Vorderseite legt und deren Dicke wir gestern bemängelten wirkt deutlich schmaler und auch die Position des unteren BoomSound-Lautsprechers verschiebt sich. Insgesamt wirkt das graue Modell so weniger „rund“.

Nach diesen positiven Verschiedenheiten stechen aber auch einige Ungereimtheiten ins Auge: Zunächst zeigt das Renderbild der grauen Version keinen sichtbaren Power-Button. Der Bildschirminhalt wirkt farbintensiver wie das komplette Rendering – man werfe einen Blick auf das weniger verpixelte Display in der schräg stehenden Ansicht – von höherer Qualität. Zuletzt tritt auf dem grauen Gerät der Chrome-Browser an die Stelle des HTC-eigenen Äquivalents, das auf den anderen mutmaßlichen Renderings sowie in der Regel bei bisherigen HTC-Produktbildern zu sehen ist.

Folgerung

Es ist unschwer zu erkennen, dass hier etwas nicht stimmt. Doch was? Möglichkeit 1 könnte sein, dass das Rendering des goldenen und silbernen One (2014) einen Prototypen zeigt, der lediglich ein grobes Beispiel für das angestrebte Design darstellt. Dies würde bedeuten, dass das Gerät entsprechend dem grauen Rendering erscheint. Als Möglichkeit 2 käme in Frage, dass die Renderings verschiedene Geräte zeigen, etwa eine mini-Variante des HTC One (2014). Dies würde unter anderem die geringere Sorgfalt beim Design erklären, die auf Sparmaßnahmen zurückzuführen ist. Die 3. und naheliegendste Möglichkeit ist allerdings, dass es sich bei einer der Varianten schlicht um ein Fake handelt. Welche das ist, wissen wir spätestens am 25. März.

Quellen: @evleaks auf Google+, (2), (3)

Weitere Themen: HTC

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });