Samsung Galaxy S2, Note: Offizielles Ice Cream Sandwich-Update im März, Samsung Galaxy S Plus geht leer aus

Frank Ritter
23

Es gab Gerüchte, offizielle Zusagen, geleakte Firmwares und allerlei weitere Nachrichten zum offiziellen Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“-Rollout auf den angesagten und vielverkauften Smartphones Samsung Galaxy S II und Samsung Galaxy Note. Nur ein konkreter Termin war bislang nicht bekannt. Samsung Norwegen hat jetzt per Facebook das Schweigen gebrochen: ICS für das SGS2 und Galaxy Note werden Ende des ersten Quartals veröffentlicht – sprich: Im März 2012 und über die Samsung-Software KIES. Das Samsung Galaxy S Plus erhält hingegen, nun offiziell bestätigt, kein Update auf Android 4.0.

Samsung Galaxy S2, Note: Offizielles Ice Cream Sandwich-Update im März, Samsung Galaxy S Plus geht leer aus

Unser Norwegisch ist nicht das beste, deswegen verlassen wir uns auf die automatisierte Bing-Übersetzung und modifizieren die Nachricht von Samsung Norwegen, die bereits am letzten Freitag gepostet wurde, noch ein wenig in lesbares Deutsch:

samsung norwegen ics

Samsung plant Android Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy S II und Galaxy Note zum Ende des ersten Quartals 2012. Sobald es weitere Infos gibt, erfahrt ihr sie auf unserer Facebook-Seite.

Im Grunde keine schlechten Nachrichten, denn der März ist – auch wenn es die gegenwärtigen Temperaturen in Deutschland nicht vermuten lassen – nicht mehr allzu lange entfernt. Die wirklich Ungeduldigen können sich ja bereits eine der geleakten Firmwares oder Ice Cream Sandwich in Form der CyanogenMod auf ihr Galaxy S II flashen.

Deutlich schlechtere Nachrichten gab es dann aber im Kommentar-Verlauf des Facebook-Threads. Denn dort gab Samsung Norwegen final kund, dass es für Besitzer des Samsung Galaxy S Plus (hier im androidnext-Test) kein Update auf Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ geben wird.

samsung galaxy s plus kein ics

Zu deutsch:

Hallo zusammen!

1. Ice Cream Sandwich kommt Ende des Q1 auf folgende Produkte: Galaxy S II, Galaxy S II LTE, Galaxy Note, Galaxy R, Galaxy Tab 10.1, Galaxy Tab 8.9, Galaxy Tab 7.7 und Galaxy Tab 7.0 Plus.

2. ICS kommt mit TouchWiz!

3. Nein, das Galaxy S Plus erhält kein ICS.

Hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende! :)

Galaxy S Plus-Benutzer sitzen also in demselben Schlamassel wie die Besitzer des regulären SGS1: Kein ICS für ihr Gerät, allerhöchstens das „Value Pack“. In gewisser Weise ist der Schlamassel beim SGS+ sogar noch größer, denn dank zum SGS1 unterschiedlicher Hardware und geringerer Verbreitung des Geräts ist die Wahrscheinlichkeit noch geringer, dass das SGS Plus einen vollständigen eigenen Port von ICS auf Basis der CyanogenMod oder anderer Arbeiten von Nutzern erhält – auch wenn es zaghafte Ansätze gibt.

Dabei wäre das Gerät dank der 1,4 GHz Snapdragon-CPU absolut in der Lage, Ice Cream Sandwich auszuführen – das sieht man nicht zuletzt an den 2011er-Geräten von Sony Ericsson, die überwiegend Singlecore-Snapdragons mit 1 GHz Takt enthalten und definitiv auf ICS upgegradet werden können. Schade, Samsung. Ob es nun organisatorische oder wirtschaftliche Sachzwänge sind, die ICS auf dem Galaxy S und Galaxy S Plus verhindern – viele Nutzer werden sich deshalb vor den Kopf gestoßen fühlen.

[teils via androidOS.in]

>> Samsung Galaxy S II kaufen: | | |

Hat dir "Samsung Galaxy S2, Note: Offizielles Ice Cream Sandwich-Update im März, Samsung Galaxy S Plus geht leer aus" von Frank Ritter gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S Plus , Samsung Galaxy S, Samsung Galaxy S2 GT-I9100 Handbuch, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID