Pokemon GO: Akkulaufzeit verlängern - 10 Tipps zum Batterie sparen (Update: Offline-Funktion von Google Maps)

Christopher Bahner
20

Pokémon GO macht eine Menge Spaß, aber meine Güte, das Augmented-Reality-Spiel ist ein wahrer Akku-Fresser! Seid ihr unterwegs auf Pokémon-Jagd sind eure Batteriereserven ratzfatz aufgebraucht. Wir geben euch in diesem Guide daher Tipps zum Akku sparen und zeigen euch nützliche Methoden auf, die Batterielaufzeit im Mobile Game zu verlängern.

Kurz nach Veröffentlichung von Pokémon GO beschweren sich Spieler weltweit über den hohen Akkuverbrauch des Mobile Games für iOS und Android. Auf der Support-Homepage von Entwickler Niantic heißt es, man sei sich des Problems bewusst und arbeite bereits an einer Lösung. So lange es diese aber noch nicht gibt, geben wir euch im Folgenden nützliche Tipps und Tricks die Akkulaufzeit beim Spielen zu verlängern.

Video: So könnt ihr Karten für Pokémon GO offline speichern.

52.157
Pokémon GO Karten offline speichern

Update vom 11. Juli 2016

Pokémon GO: Durch Offline-Funktion von Google Maps enorm Akku sparen

Ein extrem hilfreicher Trick erlaubt euch, die Akkulaufzeit erheblich zu verlängern. Pokémon GO benutzt nämlich die API von Google Maps. Wenn ihr euch also eure übliche Spielumgebung als Offline-Karte in Google Maps herunterladet, verringert dies erheblich den Akkuverbrauch und erlaubt euch so das längere Spielen. Auf Android sowieso schon vorinstalliert, ladet euch auf iPhones also Google Maps herunter und geht wie folgt vor:

  1. Öffnet Google Maps.
  2. Geht in die Einstellungen.
  3. Wählt den Punkt Offlinekarten aus.
  4. Drückt auf das Plus-Zeichen in der rechten unteren Ecke.
  5. Wählt euren üblichen Spielbereich auf der Karte aus.

Daraufhin könnt ihr den Kartenbereich als Offlinekarte herunterladen. Wenn ihr Pokémon GO jetzt startet, ist die Karte sofort verfügbar und muss nicht ständig über Google Maps aktualisiert werden.

pokemon-go-akkulaufzeit-verlängern-batterie-sparen-offline-karte-google-maps

Wir zeigen euch außerdem, auf welche weiteren Arten ihr Google Maps offline nutzen könnt.

Original-Artikel vom 6. Juli 2016

Pokémon GO: Akku sparen und Batterie schonen

In sozialen Netzwerken wie Twitter häufen sich derzeit die Beschwerden über den starken Akkuverbrauch von Pokémon GO. So sind volle Akkus auf iPhones und Android-Geräten bereits nach weniger als drei Stunden im Spiel verbraucht und müssen aufgeladen werden.

Ohne tragbares Aufladegerät kommt da schnell Frust auf, da Pokémon GO es ja von euch erfordert unterwegs zu sein und Taschenmonster zu sammeln. Die nächste Steckdose ist da nicht so ohne weiteres in der Nähe zu finden. Wir geben euch daher zehn nützliche Tipps, mit denen ihr den Akku sparen und die Batterielaufzeit verlängern könnt.

Batteriesparer-Option aktivieren

Pokémon GO hat eine integrierte Option zum Batterie sparen. Ihr könnt diese über die Einstellungen aktivieren. Tippt einfach auf das Zahnrad in der rechten oberen Ecke und setzt im anschließenden Menü ein Häkchen beim Punkt Batteriesparer. Die Veränderungen sind allerdings kaum spürbar und helfen nur ein wenig.

Verringert die Bildschirmhelligkeit

Eine der besten Methoden zum Akku sparen ist das Dimmen eurer Bildschirmheligkeit. Stellt diese so niedrig wie möglich für mehr Akkulaufzeit ein. Der Akku eines iPhones mit der geringsten Bildschirmhelligkeit hält im Flugmodus so drei Stunden länger als ein iPhone mit maximaler Bildschirmhelligkeit.

Reduziert die Aktionen im AR-Modus

Am meisten wird euer Akku beansprucht, wenn ihr bei Augmented-Reality-Aktionen Pokémon fangt, PokéStops besucht oder in Gyms kämpft und trainiert. Diese sind zwar wichtig für euren Fortschritt, jedoch solltet ihr nicht mehr Zeit damit verbringen als nötig, um euren Akku zu sparen. Beachtet hierfür folgende Tipps:

  • Fangt nur neue Pokémon ein, es sei denn, ihr braucht weitere des selben Typs dringend für eine Weiterentwicklung.
  • Habt ihr genügend Gegenstände auf Lager, verzichtet auf unnötige Ausflüge zu PokéStops.
  • Versucht das Zoomen auf der Karte wenn möglich zu vermeiden.
  • Fangt Pokémon ohne die Nutzung der Kamera im AR-Modus.
  • Reduziert den Besuch von Gyms, wenn ihr nicht unbedingt kämpfen oder trainieren müsst.

Generell solltet ihr alle überflüssigen Aktionen vermeiden, die nicht direkt einen Spielfortschritt bringen, um mehr Akku zu sparen.

Bildergalerie Pokémon GO Screenshots

Schaltet den Sound aus

Die akustische Untermalung kann das Spielerlebnis von Pokémon GO zwar bereichern, jedoch spart es auch Batterielaufzeit, wenn ihr den Sound ausschaltet. Gerade wenn ihr schon viel Spielzeit angehäuft habt und an die Sounds und Hintergrundmusik gewöhnt seid, solltet ihr den Ton ausstellen.

Schließt Anwendungen im Hintergrund

Dieser Punkt sollte selbstverständlich sein, trotzdem weisen wir noch einmal darauf hin, dass ihr am besten alle anderen Hintergrund-Apps während des Spielens schließt und beendet. Besonders Apps wie Twitter, Facebook, Instagram und Snapchat sind wahre Akku-Fresser und verkürzen eure Spielzeit.

Schaltet Bluetooth aus

Sofern ihr kein Nutzer von Pokémon GO Plus seid, welches Bluetooth zum Synchronisieren benötigt, schaltet den Dienst auf eurem Smartphone aus. Er kostet zwar nur minimale Batterieleistung, das Ausschalten kann über den Tag verteilt aber helfen eure Akkulaufzeit zu verlängern.

Spiele wie Pokémon: 5 Alternativen für die Monstersammelsucht

Schaltet Wi-Fi aus

Könnt ihr auf den Einsatz von mobilen Daten verzichten, hilft es eurer Akkulaufzeit, Wi-Fi auszuschalten. Bei eingeschaltetem Wi-Fi sucht euer Smartphone ständig nach Hotspots in der näheren Umgebung, was viel Batterie verbraucht. Die mobilen Daten solltet ihr also nur unterwegs einschalten und dann zu Wi-Fi wechseln, wenn ihr bei euch zuhause seid. So reduziert ihr den Verbrauch von mobilen Daten auf ein Minimum.

Schaltet das Smartphone aus oder auf den Flugmodus, wenn ihr gerade nicht spielt

Seid ihr in der Schule oder auf Arbeit und spielt gerade nicht, ist der beste Weg zum Akku sparen das Handy auszuschalten. Alternativ könnt ihr auch in den Flugmodus wechseln, was Dienste wie Bluetooth und Wi-Fi beendet. Außerdem stellt ihr so sicher, dass Apps im Hintergrund nicht laufen oder Updates herunterladen.

Nehmt einen Extra-Akku mit

Besonders auf Reisen oder längeren Ausflug solltet ihr über die Anschaffung eines weiteren Akkus nachdenken, um bei längeren Spielsessions den Akku wechseln zu können. Findet also heraus, welchen Akku euer Handy verwendet und kauft euch über Amazon oder beim Fachhändler einen Ersatz-Akku für Notfälle.

Besorgt euch ein Power Bank Ladegerät

Noch mehr Akkulaufzeit verschafft ihr euch mit tragbaren Power Banks. Das sind Ladegeräte, die ihr zuhause aufladen könnt und dann unterwegs an euer Smartphone anschließt, um diese wiederum aufzuladen. Gute Power Banks können eure Smartphones mehrfach voll aufladen, bevor sie wiederum aufgeladen werden müssen.

Achtet beim Kauf einer Power Bank auf die angegebenen mAh (Milli-Ampere-Stunden). Je höher dieser Wert ist, desto mehr Energie kann eine Power Bank fassen.

Pokémon GO Zubehör im GIGA Shop

Wenn ihr mehr Zubehör für Pokémon GO benötigt, werdet ihr im GIGA Shop fündig. Hier findet ihr weitere iPhone-Akkus und externe Akkus mit bis zu 20.000 mAh Kapazität! Damit lässt sich zum Beispiel ein iPhone 6 oder iPhone 6s sieben Mal komplett wieder aufladen. Genug Energie also für ausgedehnte Monsterjagden in Pokémon GO.

pokemon-go-giga-externer-akku

Hier geht's zum GIGA Shop!

Wir erklären euch außerdem alles, was ihr zu den Mikrotransaktionen und Pokémünzen wissen müsst. Zudem findet ihr bei uns Einsteiger-Tipps für Pokémon GO.

Quiz wird geladen
Wie gut kennst du Pokémon? (Quiz)
Easy One: Wie viele Pokémon kann man in Rot/Blau fangen (und tauschen)?

Hat dir "Pokemon GO: Akkulaufzeit verlängern - 10 Tipps zum Batterie sparen (Update: Offline-Funktion von Google Maps)" von Christopher Bahner gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Pokémon, Niantic

Neue Artikel von GIGA GAMES