WhatsApp-Tricks: Top 10 Tipps für euer Chatvergnügen

Thomas Kolkmann

WhatsApp ist weiterhin der beliebteste Messenger auf Smartphones und Tablets. In diesem Ratgeber haben wir euch die Top 10 Whatsapp Tricks & Tipps zusammengestellt, über die wir in den vergangenen Monaten berichtet haben.

637.472
Drei WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet

 

72 gute WhatsApp-Status-Ideen – von crazy bis seriös

WhatsApp-Tricks: Platz 10 bis Platz 4

Platz 10 - Immer die neuste WhatsApp-Beta

Wer ständig die neusten technischen Spielerein, Funktionen und Updates haben möchte, ist ein sogenannter Early Adopter. Wer sich zu dieser Gattung der Nerds zählt, wird sicher unseren Trick, wie ihr automatisch immer die neuste Beta-Version von WhatsApp installiert, recht hilfreich finden: Automatisch neueste Beta-Version installieren.

Platz 9 – WhatsApp von Facebook trennen

Nicht jedem hat die Übernahme von WhatsApp durch Facebook gefallen. Zwar landen eure Daten so oder so bei dem gleichen Unternehmen, wer aber wenigstens die Kontrolle haben möchte, dass die WhatsApp Profildaten nicht gleich auch bei Facebook landen, kann unser Tutorial dazu lesen: WhatsApp von Facebook trennen.

Platz 8 - Daten gegen Speicherplatz

Keine Sorge, das Bild von meinem Neffen habe ich natürlich nicht gelöscht. :)
Mit WhatApp lassen sich Bilder, Sounddateien und seit neustem auch Dateien aller Art versenden (siehe Platz 2). Natürlich hinterlässt dies einiges an Datenmüll auf eurem Smartphone oder Tablet. Mit unseren Tricks schaufelt ihr euren Speicher wieder frei: WhatsApp-Daten löschen – So wird’s gemacht.

Platz 7 - Inkognito bleiben

Jeder hat einen anderen Sinn für seine Privatssphäre. Viele WhatsApp-Nutzer stört es aber, dass man immer sehen kann, wann man zuletzt online war. Das kann man aber auch ausstellen und muss sich so nicht mehr solch lästigen Vorwürfen stellen wie “Du warst doch online, ich habs auf WhatsApp gesehen!”. Lest hier, wie ihr ungestört bleibt: Online-Status “Zuletzt online” verbergen.

Platz 6 - Gelesenes ungelesen machen

Auch die blauen Haken an jeder Nachricht, die dem gegenüber bestätigen, dass man seine Nachricht bereits gelesen hat, sind nicht jedermanns Sache. Wenn ihr mal länger für eine Antwort braucht, aber den Gegenüber nicht in Verzweiflung stürzen möchtet, könnt ihr Nachrichten auch ungelesen erscheinen lassen: Blaue Haken deaktivieren.

Platz 5 - Lustige GIFs verschicken

Endlich ist es auch auf WhatsApp möglich, GIFs zu verwenden. Somit kann man auf jede noch so verwirrende, verstörende oder dumme Nachricht endlich angemessen reagieren. Wie das alte Sprichwort so gut deutlich macht: „Ein GIF sagt mehr als tausend JPGs!“ Wie das ganze funktioniert, erfahrt ihr hier: GIF-Bilder senden, teilen und als Status nutzen.

Platz 4 - Videotelefonie per WhatsApp

Zusätzliche Features im Messenger können ganze Apps ersetzen – so auch die Videotelefonie in WhatsApp. Wer beispielsweise aufgrund des knappen Speicherplatzes auf Skype, Google Duo & Co. gerne verzichten möchte, kann nun auch per WhatsApp einen Video-Chat führen, denn jetzt sind auch Videoanrufe in der App möglich,

WhatsApp-Tricks: Platz 3 – Text formatieren

Endlich muss man sich nicht mehr nur mit Klein- und Großbuchstaben und Smileys behelfen, sondern kann den Text auch etwas weitergehender formatieren. So könnt ihr wichtige Stellen in eurer Nachricht nun fetten und Wörter durch kursive Schreibweise betonen. Wie das geht, findet ihr hier heraus: WhatsApp Text formatieren: Fett, kursiv, durchgestrichen schreiben.

WhatsApp-Tricks: Platz 2 – Dateien aller Art versenden

Mit der neusten Version von WhatsApp könnt ihr Dateien aller Art versenden. So müsst ihr nicht mehr irgendwelche anderen Dienste nutzen, um eure Word-Dokumente oder PDF-Dateien umständlich über einen Link in WhatsApp zu verteilen, sondern könnt die Datei einfach direkt versenden. Mit diesem Trick könnt ihr euch viel Zeit ersparen: Dateien aller Art versenden, auch PDF und DOC.

WhatsApp-Tricks: Platz 1 – WhatsApp am PC nutzen

Für alle diejenigen, die die meiste Zeit ihres Tages sowieso über den Rechner oder Laptop gebeugt sitzen, ist die Möglichkeit, WhatsApp nun offiziell am PC nutzen zu können, fast ein Hallelujah wert. So könnt ihr WhatsApp auf dem Laptop oder am Desktop-PC verwenden.

Endlich ist man nicht mehr auf kleine Bildschirme und Touchscreen-Tastaturen begrenzt, sondern kann dank physischem Eingabegerät (einer richtigen Tastatur) in windeseile und mit Leichtigkeit auch eine etwas größere Nachricht verfassen.

Quiz wird geladen
Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)
Du stehst an einer Ampel. Was tust du?

An WhatsApp kommt kaum noch jemand vorbei. Zeige uns, ob WhatsApp bei dir zum "täglich Brot" gehört und du ohne den Messenger nicht mehr leben kannst, oder ob WhatsApp dir eigentlich völlig wumpe ist.

Weitere Themen: Whatsapp für iPhone, WhatsApp Inc.

Neue Artikel von GIGA ANDROID