freenet TV connect: Fernsehen via Internet als Ergänzung zu DVB-T2 HD

Beschreibung

freenet TV ist als Dienst bekannt, der die privaten Fernsehsender über den neuen Standard DVB-T2 HD überträgt. Ergänzt wird es über ein internetbasiertes TV-Angebot.

Plattformbetreiber Media Broadcast kümmert sich um die Bereitstellung des digitalen Fernsehens über Antenne, DVB-T2 HD. Der Standard löst in vielen Gebieten Ende März DVB-T ab. Während die öffentlich-rechtlichen Sender kostenfrei empfangen werden können, fällt für die privaten ein Abo an, vertrieben als freenet TV.

22.364
Was ist DVB-T2 HD?

freenet TV connect: Ergänzung via Internet

Wie Media Broadcast heute mitteilte, wird das Antennenfernsehen durch das internetbasierte TV-Angebot freenet TV connect ergänzt. Es soll einen kostenfreien Zugang zu rund 20 zusätzlichen TV-Programmen sowie Radiosendern, Apps, Mediatheken und On-Demand-Angeboten bieten. Dazu gehören Spiegel TV, InSight, CNN, Euronews, Lokal- und Regionalsender. Somit werden aus den 40 Fernsehsendern, die über die (Zimmer-) Antenne empfangen werden, 60 Stationen. Der Start ist für 29. März 2017 angesetzt.

Es handelt sich also nicht um ein eigenständiges Internet-TV-Angebot wie Zattoo oder Magine, sondern um eine Ergänzung zum Antennenfernsehen.

Voraussetzungen für freenet TV connect

Eine Anmeldung bei freenet TV connect ist nicht erforderlich – aber ein Receiver, der freenet TV connect unterstützt. Ein erstes Gerät veröffentlicht Samsung zum Marktstart des Dienstes: die Media Box Lite freenet TV. Den Receiver gibt es als Ergänzung zum TV-Abo aktuell als Sonderaktion bei mobilcom-debitel & freenet TV ca. zum halben Preis für 49,95 Euro:

Zudem arbeiten laut Media Broadcast manche Hersteller an Updates für ihre am Markt befindlichen Receiver, um freenet TV connect zu unterstützen. Und auch einige Smart-TV-Geräte sollen zukünftig die zusätzlichen Sender empfangen können.

Außerdem benötigt man für das Fernsehstreaming eine Internetverbindung mit einer Geschwindigkeit von mindestens 3 Mbit/s.

von

Videos & Produktbilder

Alle Artikel zu freenet TV connect
  1. DVB-T2 HD: So kannst du weiterhin Antennenfernsehen nutzen

    Sebastian Trepesch 23
    DVB-T2 HD: So kannst du weiterhin Antennenfernsehen nutzen

    In der Nacht vom 28. auf 29. März wird das bisherige Antennenfernsehen DVB-T abgeschaltet. Das Ablöseformat ist in Deutschland – über die Antenne – alternativlos: DVB-T2 HD. Unser aktualisierte Überblick:

  2. DVB-T2-HD-Senderliste: Alle Programme auf einen Blick

    Christin Richter 1
    DVB-T2-HD-Senderliste: Alle Programme auf einen Blick

    Mit dem herkömmlichen digitalen Antennenfernsehen ist nach der DVB-T-Abschaltung Schluss. Ihr könnt mit dem neuen Standard – DVB-T2-HD öffentlich-rechtliche Programme und Privatsender in Full-HD-Auflösung empfangen. Lest hier, welche Sender euch nach der...

  3. TV-Empfänger: Vorerst kein DVB-T2 HD für iPhone, iPad und Android-Geräte

    Sebastian Trepesch 1
    TV-Empfänger: Vorerst kein DVB-T2 HD für iPhone, iPad und Android-Geräte

    In dreieinhalb Wochen wird DVB-T abgeschaltet. Wer das Antennenfernsehen über iPad, Android-Tablet oder Smartphone nutzt, hat Pech: Es dürfte noch Monate lang keinen Empfangsstick für DVB-T2 HD geben, der alle großen deutschen Sender unterstützt.