Google Sky

Beschreibung

Mit der Webapp Google Sky könnt ihr einen Blick ins Weltall werfen und dieses per Zoomfunktion entweder selbst erforschen oder auf eine Reihe von Galerien mit interessantem Bildmaterial beispielsweise unseres Sonnensystems zurückzugreifen.

Durch einen Klick auf unseren Button gelangt ihr direkt zu Google Sky. Hier seht ihr auch schon ein Bild des Sternenhimmels. Bewegt ihr den Mauszeiger über diesen, werden euch links unten die derzeitigen Koordinaten angezeigt. Per wiederholtem Doppelklick mit der linken Maustaste oder alternativ dem Mausrad könnt ihr in den Raum herein- und aus diesem herauszoomen.

Rechts oben bietet euch Google Sky die Möglichkeit, zwischen den Ansichten Infrarot, Mikrowelle und Historisch umzuschalten. Im unteren Bildschirmbereich findet ihr eine Reihe von Galerien, die ihr euch von der Webapp auf der Sternenkarte einblenden lassen könnt:

Google-Sky

Google Sky: Überblick über die einblendbaren Galerien

  • Unser Sonnensystem
  • Konstellationen
  • Hubble-Schaufenster
  • Amateurastronomie
  • Chandra-Röntgenteleskop-Schaufenster
  • GALEX Ultraviolett-Schaufenster
  • Spitzer Infrarot-Schaufenster
  • Earth + Sky Podcasts

Hinweis: Google Sky ist auch Teil von Google Earth bzw. Google Earth Pro, wo die Anwendung auch einen erhöhten Funktionsumfang aufweist. Ebenfalls ein Teil von Google Earth und auch als Webapp abrufbar: Google Moon.

Zusätzlich stellt euch Google Sky im linken oberen Bereich eine Suchfunktion zur Verfügung, mit welcher ihr nach Himmelsobjekten wie Planeten, Sternen oder Galaxien suchen könnt.

 

Vorteile
  • Verschiedene Galerien enthalten
Nachteile
  • Keine

von