Wenn einer eine Reise tut, benötigt er im Gepäck Zubehör für das iPhone. Überprüfe die Packliste: Hier kommen neun Top-Empfehlungen von GIGA für den Urlaub mit dem iPhone.

 

iPhone SE 2

Facts 
iPhone SE 2

Fahre ich in den Urlaub, ist das iPhone natürlich immer dabei. Andere Geräte wie iPad oder MacBook sind nicht im Rucksack, höchstens vielleicht noch ein E-Book-Reader. Ich achte darauf, das Gewicht möglichst gering zu halten. Das spiegelt sich gleich auch in einigen Produkttipps wider. Los geht es mit den Zubehörempfehlungen:

Reisezubehör für iPhone #1: Tankstelle im Urlaub

Wow! Apple-iPad-Ladestecker und Anker PowerPort III Nano im Größenvergleich. Bildquelle: GIGA

Der originale iPhone-Ladestecker ist wunderbar flach, lädt aber langsam. Zumindest iPad-Besitzern wird dieser Stecker im Urlaub nicht ausreichen. Das originale Apple-Netzteil für das iPad nimmt jedoch gleich viel mehr Platz weg. Der Energieexperte Anker hat für diesen Fall eine tolle und hochwertige Lösung zum attraktiven Preis im Programm: Der PowerPort III Nano lädt dank USB C und modernem Chip (IQ) Geräte mit 12 oder gar 18 Watt (5 Volt bzw. 9 Volt). Im Test ist das iPhone XR an diesem Stecker in 30 Minuten schon bei 56 Prozent Akkufüllung! Mit den 38 Gramm im Gepäck lädt es meinen Messungen nach auch das iPad genauso schnell wie der große Apple-USB-Klopper, oben im Bild. Zudem ist der PowerPort III besser mit den Geräten anderer Hersteller kompatibel, sprich: Schnellladen ist möglich.

Nicht das USB-C-auf-Lightning-Kabel vergessen, sofern noch nicht vorhanden.

Reise-Gadget für iPhone #2: Adapterstecker fürs Ausland

Für Steckdosen in anderen Ländern geeignet. Bildquelle: Hersteller

Unterwegs in anderen Ländern? Dann lieber mal im Reiseführer nachsehen, ob die Stecker der Ladegeräte von Smartphone, Digitalkamera & Co. auch im Zielort in die Steckdose passen. Tipp: Mancher Kamera, externer Festplatte und ähnlichem liegt ein Kabel für andere Länder bei – das kann einen Adapter einsparen. Wenn nicht, Adapter einpacken! Für ein weit entferntes Urlaubsland legte ich mir einen Reiseadapter mit integriertem USB-Ladeport zu: den MustWin Universal Reisestecker. Qualitativ durchschnittlich, aber praktisch und günstig. Oft benötige ich ihn nicht, aber manchmal geht es eben nicht ohne. Wer einen Schukostecker nutzen möchte, nimmt den Ansmann-Adapter:

Tipp für Besitzer mehrerer Kameras: Ein Kameraladegerät von Baxxtar* mit Ladeschalen für unterschiedliche Kameras. Hier wird teilweise ein zusätzliches US-Kabel mitgeliefert. Der USB-Steckplatz ist bei neueren Modellen für ein iPhone (aber nicht unbedingt iPad!) ausreichend leistungsstark (1 Ampere).

Reisezubehör für iPhone #3: Musik an, Flugzeuglärm aus

Wassergeschützt und mit Noise Cancelling, die AirPods Pro. Bildquelle: GIGA

Im Flugzeug, dem Auto, Bus oder Zug taucht man am liebsten mit einem Kopfhörer mit Noise Cancelling ins Reich der Musik. Top-Tipp für iPhone-Besitzer sind die AirPods Pro: Der Klang ist gut, das Noise Cancelling für derartige In-Ear-Kopfhörer auf höchstem Niveau und Platz im Gepäck brauchen sie fast keinen.

Apple AirPods Pro

Apple AirPods Pro

Wer nur halb so viel ausgeben möchte, nehme die Libratone Track+ Wireless. Die In-Ear-Stöpsel mit Geräuschunterdrückung sind über ein Nackenband verbunden:

Achtung: Libratone hat Insolvenz angemeldet. Eventuell wird man Garantieansprüche nicht geltend machen können.

Reise-Gadget für iPhone #4: Beam die Musik rüber!

AirFly überträgt den Ton an die AirPods. Bildquelle: GIGA

Wer mit Bluetooth-Kopfhörern im Flugzeug unterwegs ist, wird bald auf ein Problem stoßen: Wie kommt der Ton des Airline-Unterhaltungsprogramms auf die Hörer?! Auch hierfür gibt es eine Lösung: Der Twelve South AirFly wird an den Kopfhöreranschluss des Sitzes gesteckt und überträgt über Bluetooth den Ton an AirPods und Co. Funktioniert! Zum Glück darf man bei den meisten Fluggesellschaften ja mittlerweile Bluetooth über den Wolken eingeschaltet lassen.

Übrigens: In manchen Flugzeugen, wie hier in meinem Foto, braucht man leider immer noch einen Flugzeugadapter für den Klinkenstecker.

Reisezubehör für iPhone #5: Case am Strand gegen Wasser und Sand

Eingetaucht, und schon sieht man Fische (echte Live-Aufnahme!). Bildquelle: GIGA.

Geht es ans Meer oder zum Camping, ist eine robuste Schutzlösung für das iPhone sinnvoll. Das wasserdichte Case von Catalyst hat mich im Test überzeugt, es ist für zahlreiche iPhone-Modelle erhältlich (Bild oben mit dem iPhone XR). Achtung: Es gibt von Catalyst auch Cases ohne Wasserschutz. Wem dieser Schutz zu teuer ist: Oft reicht auch eine günstige Strandtasche. Welches Risiko man damit eingehen möchte, muss aber jeder selbst entscheiden ...

Reisezubehör für iPhone #6: Der unverzichtbare Akku

Ein Bestseller: Der runde Anker PowerCore 5000. Bildquelle: GIGA.

Das wichtigste Zubehör für die Reise ist ein Zusatzakku – das ergab unsere Umfrage auf Facebook. Das gilt zumindest für Reisen, bei denen man das iPhone zur Navigation verwendet oder sich nicht hin und wieder in Steckdosennähe befindet. Mir reicht ein kleiner Akku, manch einer benötigt einen leistungsfähigen, aber schwereren Energie-Riegel. Bestseller und guter Kompromiss für Größe, Kapazität und Preis ist der Anker PowerCore 5000. Wer mit USB C (und gar oben genanntem USB-C-Ladestecker) unterwegs ist, nimmt lieber den PowerCore Slim 10000 PD. Der lädt nicht nur über USB A und C, sondern lässt sich auch schnell wieder aufladen.

Und im Gepäck bloß nicht das iPhone-Ladekabel vergessen!

Reisezubehör für iPhone #7: Laden im Auto

Auch im Auto kann man Smartphones und Tablets schnell laden – zum Beispiel mit dem Stecker von Green Cell. Bildquelle: GIGA.

Und noch einmal geht es um die Stromversorgung: Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte an einen Stecker für den 12-Volt-Anschluss im KFZ denken. Wer schon einen Charger besitzt, sehe sich die Leistungsdaten an: Was einem Bluetooth-Headset oder Navi beiliegt, reicht selten, um ein iPad aufladen zu können.

Als leistungsfähiges Ladegerät kann man auf den PowerRide von Green Cell zurückgreifen. Der polnische Hersteller bietet Autoladestecker mit bis zu drei USB-Ports oder USB C inklusive Power-Delivery- beziehungsweise Quick Charge 3.0. Der uns vorliegende Stecker von Green Cell bietet gar 54 Watt. Auf Amazon sind aktuell 42-Watt-Ausführungen gelistet, die aber zum attraktiven Preis:

Reisezubehör für iPhone #8: Speicher-Stick für 4K-Vielfilmer

Mit Lightning und USB, der iXpand. Bildquelle: GIGA

Wer oft am Speicherlimit seines iPhones angelangt ist oder platzfressende 4K-Videos dreht, überlege sich für die Reise die Anschaffung eines USB-Sticks mit Lightning-Anschluss. Der ist nicht nur praktisch, wenn man Videos auslagern muss, sondern auch, wenn man Freunde besucht und sich für Datenübertragungen aus dem Apple-Universum herausbegeben muss. Die vielen Systemdaten kann man bei iOS allerdings nicht auslagern.

Reise-Gadget für iPhone #9: Mit Objektivaufsatz zum Fisheye

olloclip-iphone-aufsatz
Fisheye mit Vorsatzlinse. Foto: GIGA

Besitzer eines iPhone 11 (Pro) haben schon ein Ultraweitwinkel in ihrem Smartphone verbaut. Alle anderen können mit Vorsatzlinsen tricksen. Die Qualität ist oft nicht besonders gut, dafür sind sie günstig – also eher als Zwischendurch-Spielerei anzusehen denn als ordentliches Fotografier-Tool.

Zum Thema: Das sind die wichtigsten iPhone-Apps für Urlaub & Reise:

Bonustipp für den Outdoor-Urlaub – jetzt wird es speziell ...

biolite_campstove
Bild: Hersteller

Wer rein in der Wildnis unterwegs ist, kann auf Solar-Panels zur Stromversorgung zurückgreifen – oder auf einen speziellen Campingkocher: Der Campstove von BioLite (bei Amazon für knapp 160 Euro erhältlich) wird mit Biomasse beheizt und erhitzt nicht nur das Nudelwasser. Dank thermoelektrischem Generator lädt er das Smartphone über USB auf.

In einem eigenen Artikel stellen wir noch weitere Outdoor-Gadgets vor, die nicht unbedingt für einen gewöhnlichen Urlaub, sondern eher für ein kleines Abenteuer gedacht sind: Es geht um wasserdichte Akkus, faltbare Kayaks, Taschenkettensägen und Waschsäcke – das Kit für den Dschungel ...!

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).