Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Audacity „Fehler beim Öffnen des Audiogeräts“ – so löst ihr das Problem

Audacity „Fehler beim Öffnen des Audiogeräts“ – so löst ihr das Problem

© nortonrsx / GettyImages
Anzeige

Wenn Audacity „Fehler beim Öffnen des Audiogeräts“ ausgibt, ist guter Rat teuer. Wie es zu diesem Fehler kommt und wie ihr ihn beheben könnt, erfahrt ihr hier.

Egal ob ihr Tondateien bearbeiten wollt, Musik abspielen oder einen PC-Sound aufnehmen möchtet – Audacity bietet viele verschiedene Funktionen. Die Open-Source-Software ist in Sachen Audiobearbeitung ein echter Alleskönner. Doch wenn es beim Öffnen plötzlich heißt: „Fehler beim Öffnen des Audiogeräts“, ist es mit dem Projekt schnell vorbei. Wie es zu dieser Fehlermeldung kommt und wie ihr das Problem löst, erfahrt ihr in diesem Artikel. 

Anzeige

Audacity ist übrigens ein echtes Multitalent:

Audacity Features

Audacity Fehlermeldung: Die schnellen Lösungen

Oft steckt hinter dem Fehler nichts Gravierendes. Versucht daher erst mal diese Lösungen:

  1. Audiogerät neu laden: Klickt auf den Reiter „Transport“ und wählt „Tongeräte erneut durchsuchen“.
  2. Computer neu starten: Möglicherweise hat ein anderes Programm exklusiven Zugriff auf das Audiogerät. Ein Neustart kann in diesem Fall helfen.
  3. Audacity aktualisieren: Möglicherweise ist eure Programmversion zu alt. Ladet euch am besten die neueste Version aus dem Internet.
Anzeige

Audiogerät-Fehler bei Windows 

Problem unter Windows 10

Ein Datenschutzupdate bei Windows 10 kann dafür sorgen, dass das Betriebssystem die Verwendung des Mikrofons blockiert. Dieses Problem lässt sich in den Systemeinstellungen sehr leicht beheben: 

  1. Gebt „Datenschutz“ in der Windows-Suchleiste ein.
  2. Öffnet den Reiter „Mikrofon“.
  3. Schaltet den Schieberegler unter der Option „Apps den Zugriff auf Ihr Mikrofon erlauben” auf „Ein”.
Anzeige

Manche Windows-Updates bringen mehr Ärger als Nutzen:

Weitere Fehlerbehebungen unter Windows

Kontrolliert die Soundeinstellungen. Klickt dazu auf das Lautsprecher-Icon unten rechts in der Taskleiste. Prüft anschließend Folgendes:

  1. Aktivierung: Stellt sicher, dass die Eingabegeräte angezeigt werden und aktiviert sind.
  2. Treiber: Prüft eure Audiotreiber und aktualisiert sie bei Bedarf.

„Fehler beim Öffnen des Audiogeräts" unter Linux

Kontrolliert eure Toneinstellungen. Wie ihr zu den Soundeinstellungen kommt, hängt von eurer Linux-Distribution ab. Bei Ubuntu sind sie beispielsweise unter „Einstellungen" > „Klang" zu finden.

  • Aktivierung prüfen: Stellt sicher, dass die Eingabegeräte angezeigt werden und aktiviert sind.
  • Treiber aktualisieren: Aktualisiert eure Audiotreiber. Wie ihr dabei vorgeht, ist je nach Linux-Variante unterschiedlich. Meist könnt ihr die Aktualisierungsverwaltung direkt über das Menü aufrufen.
  • Soundserver umstellen: Stellt euren Soundserver von „ALSA" auf „PulseAudio". Prüft auch, ob alle nötigen Pakete vorhanden sind. Besonders wichtig ist, dass „Pulse Audio Volume Control" installiert ist. Dabei handelt es sich um ein Zusatzprogramm, dass Lautstärkeregler für Anwendungen bereitstellt, die sich mit „Pulseaudio" verbinden. „Pulse Audio Volume Control" kann mit dem Terminalbefehl „sudo apt-get install pavucontrol" zum System hinzugefügt werden.
Anzeige

Ratgeber: Welchen Bluetooth-Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige