Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Eigene Schriftart erstellen: Wie geht das?

Eigene Schriftart erstellen: Wie geht das?

© Getty Images / golubovy

In Text-Programmen wie Word kann man auf eine Vielzahl verschiedener Schriftarten zugreifen. Wer möchte, kann auch eine eigene Schriftart erstellen, um sie in Text-Tools zu nutzen. Das geht sogar mit der eigenen Handschrift. Wie kann man seine eigene Schriftart erstellen und was sollte man dabei beachten?

Für den eigenen „Font“ benötigt man zunächst eine Vorlage, auf der alle benötigten Zeichen enthalten sind. Diese Zeichen kann man zum Beispiel in einem Design-Tool erstellen oder handschriftlich anlegen und einscannen, um sie in digitaler Form zu erhalten.

Anzeige

Mit Calligraphr eigene Schriftart erstellen

Eine Anwendung, mit der man seine eigene Schriftart erstellen und online zur Verfügung stellen kann, ist Calligraphr (zum Anbieter). In einem eingeschränkten Umfang lässt sich der Dienst kostenlos nutzen. So können bis zu 75 Zeichen erstellt werden. Das funktioniert so:

  1. Steuert den Onlien-Dienst Calligraphr.com an.
  2. Auch für das kostenlose Angebot muss man sich einen Account anlegen. Dafür wird eine E-Mail-Adresse benötigt.
  3. Danach kann man unter „Template“ mit der Option „Minmal Deutsch“ eine Vorlage im PDF-Format herunterladen. Dafür wählt man die Option „Template herunterladen“.
  4. In die PDF-Vorlage werden die benötigten Zeichen in jedes Kästchen eingetragen. Das geht entweder per Ausdruck in Handschrift oder mit einem Tool zur PDF-Bearbeitung.
  5. Wollt ihr handschriftliche Eingaben nutzen, müsst ihr das beschriebene Dokument wieder einscannen und im PDF-Format speichern. Ihr könnt es auch mit dem Smartphone abfotografieren, falls ihr keinen Scanner habt,
  6. Das Dokument ladet ihr in Calligraphr über „Meine Fonts“ → „Templates hochladen“.
  7. Bestätigt mit „Schriftzeichen zu meinen Fonts hinzufügen“.
  8. Danach wählt ihr „Fonts erstellen“.
  9. Das Tool erstellt nun automatisch eure Schriftart. Ihr erhaltet sie im TTF- oder OTF-Format.
  10. Die Font-Datei könnt ihr wie hier beschrieben unter Windows installieren und in verschiedenen Programmen nutzen.
Anzeige
Schriftarten für dein Instagram-Profil
Schriftarten für dein Instagram-Profil Abonniere uns
auf YouTube

Mit dem kostenpflichtigen Abonnement könnt ihr auf viele Zusatz-Funktionen zugreifen, mit denen sich bessere Ergebnisse für die digitalisierte Handschrift erzielen lassen. Die erstellte Schrift kann auch genutzt werden, nachdem man das Abo gekündigt hat.

Anzeige

Auch am Smartphone bei Android und iOS kann man neue Schriftarten hinzufügen. Das geht so:

Wie macht man seine Handschrift als Schriftart?

Eine andere Anwendung, mit der man seine eigene Schriftart erstellen kann, ist Birdfont (zum Download). Anders als Calligraphr handelt es sich nicht um einen Online-Dienst, sondern ein Tool, das auf den PC heruntergeladen wird. Auch dort werden die einzelnen Zeichen in eine Vorlage eingefügt. Vorlagen können aus Programmen wie Inkscape oder Adobe Illustrator übernommen werden.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Das Programm FontForge ist eine weitere Open-Source-Alternative (zum Anbieter). Buchstaben werden hier durch Kurven generiert, können aber auch aus PDF-Vorlagen extrahiert werden.

An anderer Stelle zeigen wir euch, wie man seine eigene Handschrift per App in Text umwandelt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige