So gut wie jeder hat schon einmal eine Kreditkarte in der Hand gehabt. Aber welches System steckt hinter diesen Plastikkärtchen? Das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Eine Kreditkarte ist eine Karte zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen. Mittlerweile kann man mit einer Kreditkarte fast überall auf dem gesamten Globus bezahlen. In diesem Beitrag erklären wir euch, wie eine Kreditkarte genau funktioniert und worauf ihr bei der Benutzung einer Kreditkarte besonders achten müsst.

Apropos Kreditkarte – wie verdient ihr euer Geld?

Welches System steckt hinter Kreditkarten?

Eine Kreditkarte ist ähnlich wie eine EC-Karte ein Zahlungsmittel in Chipkartenformat. Sobald ihr bei eurer Hausbank oder bei einem Kreditkartenanbieter wie Barclay oder Consors Finanz eine Kreditkarte ausgehändigt bekommt, wird ein sogenannter Verfügungsrahmen festgelegt. Dabei gilt es, folgende Punkte streng zu beachten:

  • Ihr könnt mit der Kreditkarte Dienstleistungen oder Waren bezahlen. Es ist auch möglich, mit der Kreditkarte an einem Geldautomaten unter Eingabe der dazugehörigen PIN einen Geldbetrag abzuheben. Ihr könnt die Kreditkarte nur bis zum Erreichen des individuell festgelegten Kreditrahmens benutzen.
  • Bei der Bezahlung von Waren oder Dienstleistungen genügt es in der Regel, eine Unterschrift zu leisten. In den meisten Fällen wird auf eine PIN-Eingabe verzichtet. Die Zahlungen werden jeweils mit der Sicherheitsnummer auf der Rückseite autorisiert. Achtung: Bei der Zahlung mit der Kreditkarte erfolgt ein Abgleich der Unterschriften. 
  • Am Ende eines jeden Monats erhaltet ihr eine Kreditkartenabrechnung, die ihr bezahlen müsst. Ihr könnt in der Regel selbst entscheiden, ob ihr in kleineren Raten oder in einer Summe den fälligen Betrag bezahlen möchtet. Achtung: Entscheidet ihr euch für eine Ratenzahlung, sind meistens überdurchschnittliche Zinsen fällig.
  • Außerdem könnt ihr Geld auf eure Kreditkarte überweisen, um dem vereinbarten Zahlungszeitpunkt zuvor zu kommen.
  • Ihr habt auch die Möglichkeit, eine Lastschriftermächtigung zu erteilen. In diesem Fall wird der fällige Betrag aus der Kreditkartenabrechnung sofort nach Fälligkeit von eurem Girokonto abgebucht. 

Außerdem solltet ihr beachten, dass ihr bei vielen Kreditinstituten für eure Kreditkarte eine Jahresgebühr entrichten müsst. Diese wird euch aber in der Regel zurück erstattet, wenn ihr bei euren Zahlungen mit der Karte einen gewissen Gesamtbetrag erreicht. Einige Anbieter werben auch mit kostenlosen Kreditkarten. Bedenkt aber, dass ihr schnell das „Gefühl für das Geld“ verliert, wenn ihr zu oft mit eurer Karte bezahlt. Daher solltet ihr regelmäßig eure Kreditkartenabrechungen überprüfen. Das beugt auch Betrug vor.