Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Fußball-EM 2024: Tickets im Vorverkauf – Start der 2. Phase

Fußball-EM 2024: Tickets im Vorverkauf – Start der 2. Phase

© IMAGO / ZUMA Wire

Die Fußball-Europameisterschaft 2024 wirft seinen Schatten voraus. Im kommenden Jahr wird das Fußball-Großereignis in Deutschland stattfinden. Fußball- und Event-Fans bekommen hierzulande also die Gelegenheit, die besten Star-Kicker aus Europa live zu sehen. Ab wann kann man Tickets für die EM-Spiele 2024 vorbestellen? Die zweite Verkaufsphase steht an.

 
DFB
Facts 

Die erste Verkaufsphase begann am 3. Oktober. Für die 1,2 Millionen verfügbaren Karten gab es über 20 Millionen Interessenten. Mit der 2. Verkaufsphase gibt es die nächste Chance auf eine Karte für ein EM-Spiel im kommenden Jahr. Der Startschuss ist am 4. Dezember.

Anzeige

Allgemein gilt beim Vorverkauf nicht „first come, first serve“. Stattdessen wird per Losverfahren entschieden, ob man ein EM-Ticket kaufen kann. Ein Verkauf ist nur über die offizielle UEFA-Webseite vorgesehen (zur Seite). Nach der Auslosung im Dezember startet eine zweite Verkaufsphase. Neben dem offiziellen Ticketportal der UEFA gibt es zudem über den „Fanclub Nationalmannschaft“ die Chance auf Karten für die Deutschland-Spiele. Die Mitgliedschaft ist kostenpflichtig (weiter zum Fanclub). Daneben gibt es für unabhängige Fanklubs ein eigenes Kontingent. Interessenten konnten sich bis zum 21. November beim DFB für den Ticketverkauf registrieren. Mit der „Turnierregistrierung“ gibt es einen weiteren Weg. Hierbei muss man einen Betrag in Höhe von 5 Euro bezahlen, um eine Chance auf eine EM-Eintrittskarte zu bekommen (mehr zur Registrierung beim DFB).

Ab wann kann man Tickets für die EM 2024 bestellen?

Um an EM-Karten zu gelangen, solltet ihr vorab im Webangebot der UEFA einen Account erstellen. Ab dem 4. Dezember gilt es dann wieder, sich für die Tickets im offiziellen Ticketportal für seine Wunschspiele zu bewerben. Die Bewerbungsphase läuft über mehrere Wochen, man muss sich also nicht sofort Starttag anmelden. Die Reihenfolge der Anmeldungen spielt keine Rolle, die Ticket-Käufer werden zufällig ausgewählt. Diese Termine sollte man sich merken:

  • Ab dem 3. Oktober bis zum 26. Oktober: Bewerbung für Tickets bestimmter Spiele
  • 2. Dezember: Auslosung der EM-Gruppen
  • 4. Dezember: Start der 2. Verkaufphase
  • März/April 2024: Play-off-Spiele und Ticketverkauf über Tauschbörse
  • 14. Juni 2024: Start der Europameisterschaft 2024
Anzeige

Jede Person kann pro Spiel maximal 4 Tickets bestellen. Es gibt Wartelisten, sodass man mit Glück auch nachträglich noch Karten erhalten kann. Man kann sich auch für die Option entscheiden, Tickets eine nächsthöheren oder niedrigeren Kategorie zu erhalten. Insgesamt stehen 2,8 Millionen Tickets zum Verkauf. 1,2 Millionen Karten haben Fans in der ersten Verkaufsphase erhalten.

Anzeige

Nach der Auslosung der EM-Gruppen Anfang Dezember werden die einzelnen Verbände weitere 1 Millionen Karten für ihre Spiele verkaufen können. Rund 500.000 Tickets gehen nicht in den Verkauf, sondern werden an die „UEFA Family“ verteilt, unter anderem Sponsoren. Ab April 2024 sollen Fans bereits gekaufte Karten in einer Ticketbörse verkaufen oder tauschen können.

Fußball EM 2024: Tickets im Vorverkauf – wann kann man Karten kaufen?

Die Bewerbung beginnt, bevor die Spiele ausgelost wurden. Man kann sich also zwar für Karten an einem gewünschten Spielort und einem bestimmten Termin registrieren, kennt die Paarung allerdings nicht. Bislang stehen lediglich die Termine für die Deutschland-Spiele fest:

  • 14. Juni in München
  • 19. Juni in Stuttgart
  • 23. Juni in Frankfurt am Main

Das sind die Spielorte für die EM 2024 in Deutschland:

  • München
  • Stuttgart
  • Frankfurt
  • Köln
  • Düsseldorf
  • Gelsenkirchen
  • Dortmund
  • Leipzig
  • Berlin
  • Hamburg

Diese Stadien erleben die EM-Spiele:

  • Berlin: Olympiastadion (Bruttositzplatzkapazität: 74.461)
  • München: Munich Football Arena (70.076)
  • Düsseldorf: Düsseldorf Arena (51.031)
  • Stuttgart: Stuttgart Arena (54.697)
  • Köln: Cologne Stadium (49.827)
  • Hamburg: Volksparkstadion (52.245)
  • Leipzig: Leipzig Stadium (49.539)
  • Dortmund: BVB Stadion (65.849)
  • Gelsenkirchen: Arena AufSchalke (54.740)
  • Frankfurt am Main: Frankfurt Arena (48.387)
Anzeige

Beim UEFA-Turnier dürfen in den Bezeichnungen der Stadien keine Marken und Unternehmen auftauchen, daher ergeben sich die seltsamen Namen wie „Leipzig Stadium“.

Diese Teams sind für die EM qualifiziert

24 Nationen treten bei der EM 2024 an. Nach dem Länderspielwochenende Mitte November stehen 21 qualifizierte Teams fest. Diese Länder sind sicher dabei:

  • Deutschland (Gastgeber)
  • Spanien
  • Schottland
  • Frankreich
  • Niederlande
  • England
  • Italien
  • Türkei
    Kroatien
  • Albanien
  • Tschechien
  • Österreich
  • Belgien
  • Ungarn
  • Serbien
  • Dänemark
  • Slowenien
  • Schweiz
  • Rumänien
  • Portugal
  • Slowakei

Das Kosten die EM-Tickets

Tickets für die EM-Spiele gibt es ab einem Preis von 30 Euro. Dabei handelt es sich um „Fans First“-Tickets hinter den Toren während der Gruppenspiele. Beim Eröffnungsspiel und den Achtelfinalpartien liegen die Kosten bei 50 Euro, im Viertelfinale bei 60 Euro, im Halbfinale bei 80 Euro und im Finale bei bis zu 95. Rund 380.000 der insgesamt 2,7 Millionen Eintrittskarten sollen die günstige „Fans First“-Variante sein. Stehplatzkarten wird es bei der EM 2024 nicht geben. Die teuerste Kategorie sollen „Premium“-Tickets für das EM-Finale zum Preis von 2000 Euro sein. Die Ticketpreise im Überblick (Quelle: Sportschau.de):

Kategorie Eröffnungsspiel Gruppenphase
4 50 30
3 195 60
2 400 150
1 600 200
Anzeige

In der K.o.-Runde steigen die Preise:

Kategorie Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
4 50 60 80 95
3 85 100 195 300
2 175 200 400 600
1 250 300 600 1.000

Eine Bezahlung ist mit einer Kredit- oder Debitkarte sowie über den Bezahldienst „Allpay“ möglich. Tickets werden ausschließlich über die App „UEFA Mobile Tickets“ ausgegeben. Man bekommt also keine Eintrittskarte, die man zum Beispiel nach der EM als Souvenir an die Wand hängen kann.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige