Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Videos bei TikTok: Können Cristiano Ronaldo & Kylian Mbappe Deutsch sprechen?

Videos bei TikTok: Können Cristiano Ronaldo & Kylian Mbappe Deutsch sprechen?

© IMAGO / NurPhoto
Anzeige

Superstars des Weltfußballs wie Cristiano Ronaldo oder Kylian Mbappe werden in absehbarer Zeit vermutlich nicht in der Bundesliga spielen. Im Netz gibt es aber einige Videos, die zeigen, wie die Fußballer immerhin einwandfrei und fehlerlos Deutsch sprechen können. Haben Ronaldo und Mbappe deutsche Vorfahren oder haben sie gar in der Jugend hierzulande gespielt und die deutsche Sprache so gut gelernt?

Videos mit den Deutsch sprechenden Spielern könnt ihr bei TikTok ansehen. Dort plaudert zum Beispiel Ronaldo kritisch über einen Zeitraum in seiner Karriere, während Mbappe über seinen Stand in der Mannschaft spricht.

Anzeige

Cristiano Ronaldo & Kylian Mbappe sprechen Deutsch: Das steckt dahinter

Vor allem das Ronaldo-Video geht viral. Nach 10 Tagen wurde der Clip schon über 4 Millionen Mal bei TikTok angesehen und Tausendfach kommentiert. Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Viele Nutzer zeigen sich erstaunt darüber, dass der portugiesische Weltstar so flüssig Deutsch sprechen kann. Auch das Mbappe-Video ist äußerst beliebt und wurde innerhalb von 4 Tagen über 100.000 Mal angesehen.

Anzeige

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Auch wenn einige Nutzer in den Kommentaren die Video-Beiträge für echt halten und andere zumindest nachfragen, ob die Clips real sind, erkennen zahlreiche Zuschauer auch, dass es sich um Fakes handelt. Natürlich können Mbappe und Ronaldo nicht so fehler- und akzentfrei Deutsch sprechen. Stattdessen handelt es sich um Beiträge, die per KI bearbeitet wurden.

Anzeige

Durch diese App können Cristiano Ronaldo & Kylian Mbappe so gut Deutsch

Die Videos wurden vermutlich mit dem KI-Übersetzungs-Tool von „Hey Gen“ bearbeitet (zu Hey Gen). Dort muss man lediglich ein Quell-Video hochladen und kann es in verschiedene andere Sprachen übersetzen lassen. Die Lippenbewegungen werden dabei synchronisiert, sodass man auf den ersten Blick nicht mehr, dass es sich um eine Bearbeitung handelt. Lediglich wenn man genau hinschaut, erkennt man Ungenauigkeiten und verschwommene Stellen im Mundbereich. Zudem wirkt die Sprache noch recht holprig und unnatürlich.

So hört man zwar weder bei Mbappe noch bei Ronaldo einen Akzent, der Satzbau und die Wortwahl wirken jedoch stark konstruiert. Die Wortwahl lässt darauf schließen, dass sich das KI-Tool hier sehr nahe an den Aussagen in den Videos in der Originalsprache hält und teilweise keine Formulierungen wählt, die im Deutschen üblich wären.

Die Videos zeigen zwar eindrucksvoll, was man bereits mit Künstlicher Intelligenz machen kann, sollten aber auch vor Augen halten, dass man mittlerweile nicht mehr nur Bilder im Netz hinterfragen sollte, sondern auch Video-Beiträgen nicht mehr sofort glauben sollte. Stößt ihr zukünftig also auf ein Video in sozialen Medien, solltet ihr es immer mit anderen Quellen gegenprüfen und sicherstellen, ob es echt ist.

Das Tool „Hey Gen“ könnt ihr selbst ausprobieren. Dafür müsst ihr lediglich ein Video hochladen und auswählen, in welcher Sprache das Ergebnis zu hören sein soll. In der kostenlosen Variante kann man aber nur eine eingeschränkte Anzahl an Videos bearbeiten lassen und muss zudem sehr lange warten, bis man sein Ergebnis erhält.

 

 

Martin Maciej
Martin Maciej, GIGA-Experte für Smartphones, Apps & Streaming.

„Krass, er hat ja nur 1 Saison in Kaiserslautern gespielt, aber das er da so gut Deutsch gelernt hat ist echt krass“ und „Er war 7 Jahre in der U17 von Wolfsburg“ sind meine Lieblings-Kommentare unter den Videos. Ansonsten, Augen auf! Glaubt nicht alles, was ihr im Netz seht und lest – das gilt inzwischen auch für Videos. Mal sehen, wo uns die KI-Möglichkeiten noch hinführen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige