Ein korrekt befüllter Kühlschrank hält Lebensmittel länger frisch und reduziert schlechte Gerüche. Wie ihr den Kühlschrank richtig einräumt, zeigt euch GIGA.  

Wenn euer Wocheneinkauf schon ein paar Tage zurückliegt, der Kühlschrank wieder leerer wird und in der hintersten Ecke doch noch ein Lebensmittel auftaucht, welches nun aber leider verdorben ist, dann müsst ihr eure Kühlschrankroutine überdenken. Durch systematisches Einsortieren des Kühlschranks bleiben Lebensmittel länger frisch, unangenehme Gerüche werden reduziert und ihr habt einen besseren Überblick über alle Nahrungsmittel, die ihr noch zu Hause habt.

Kühlschrank richtig einräumen: Auf Kühlzonen achten 

In eurem Kühlschrank befinden sich mehrere Kühlzonen, die auf die Idealverhältnisse der entsprechenden Lebensmitteln angepasst sind: 

  • Sensible Lebensmittel, wie zum Beispiel Fleisch, Fisch und Wurstwaren, sollten im unteren Fach nahe der Rückwand gelagert werden, da es dort am kältesten ist.
  • Käse, Joghurt und Co. werden am besten in der Mitte des Kühlschranks platziert, dort liegt die Temperatur zwischen 4 und 5 Grad, was optimal für Milchprodukte ist. 
  • Während man offene und angebrochene Konserven idealerweise bei 8 Grad im obersten Fach lagert, werden Produkte wie Eier, Soßen und Butter in der Kühlschranktür einsortiert, um die optimal Verhältnisse für diese Lebensmittel herzustellen. 

In neuen Kühlschränken findet ihr oft sogar passende Zonen und Fächer, die extra für bestimmte Lebensmittel ausgelegt sind. Wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Gerät seid, haben wir die besten Kühlschränke für euch im Vergleich

Kühlschrank richtig befüllen: Haltbarkeit berücksichtigen

Um Lebensmittel nicht unnötig zu verschwenden, sollten Produkte mit einem baldigen Ablaufdatum vor den anderen Nahrungsmitteln platziert werden. Bevor der Kühlschrank nach dem Großeinkauf einsortiert wird, solltet ihr euch einen Überblick über die Ablaufdaten der vorhandenen Lebensmittel im Kühlschrank verschaffen. Ist nun klar, was bald verbraucht werden muss und welche Produkte noch lange haltbar sind, kann man das beim Einräumen berücksichtigen. 

Wie ihr mit der Too Good To Go-App Lebensmittelverschwendung vermeidet, zeigen wir im Video:

Vorsicht beim Obst- und Gemüsefach des Kühlschranks

Gerne wird das ganze Obst und Gemüse gemeinsam in das dafür vorgesehene Fach gelegt. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, da manche Obst- und Gemüsesorten den Reifungsprozess von anderen Lebensmitteln beeinflussen.

  • Äpfel, Birnen, Nektarinen, Pflaumen und Avocados stoßen Ethylen aus, welches andere Obst- beziehungsweise Gemüsesorten schneller reifen und somit verderben lässt. Genannte Lebensmitteln trennt ihr am besten von den anderen Produkten, damit sie möglichst lange genießbar sind. 
  • Exotische Obstsorten wie zum Beispiel Bananen, Ananas und Mangos lasst ihr am besten ganz aus dem Kühlschrank und lagert sie bei Zimmertemperatur. So wird Platz gespart und die exotischen Früchte sogar noch optimal aufbewahrt. 
  • Mit Frischhalteboxen könnt ihr die Haltbarkeit von Obst und Gemüse zusätzlich verlängern, indem ihr Kondenswasser vermeidet und die Lebensmittel hermetisch verschließt.  

Bevor der Kühlschrank nun neu einsortiert wird, sollte er vorher einmal gründlich gereinigt werden. Wie das schnell und einfach mit Haushaltsmitteln möglich ist, erfahrt ihr in diesem Ratgeber

Könnt ihr erraten, was für eine Funktion diese Geräte haben? 

Was denkst du – was hat dieses Gerät für eine Funktion?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).