Ihr sucht nach Spielen wie World of Warcraft, um die Wartezeit bis zum nächsten Update zu überbrücken? Wir zeigen euch sieben Alternativen.

 
WoW - World of Warcraft
Facts 

Seit World of Warcraft (WoW) 2005 in Europa erschienen ist, ist es eines der populärsten Videospiele auf dem Markt. Von einer vielfältigen Welt und einzigartigen Charakteren bis hin zu spannenden Kämpfen, knackigen Dungeons und Raids – das ist es, was nicht nur WoW ausmacht, sondern das MMORPG-Genre an sich. Obwohl es durch viele Erweiterungen und konstante Updates Unmengen an Inhalten für World of Warcraft gibt, gibt es sicher einige Spielerinnen und Spieler unter euch, die etwas Abwechslung bis zur nächsten Erweiterung brauchen oder vielleicht eine komplett neue MMORPG-Welt suchen. Wir haben sieben alternative MMORPGs für euch zusammengetragen, mit denen ihr die nächsten 100 Stunden verbringen könnt.

Was hat sich in World of Warcraft über die letzten 17 Jahre geändert? Wir haben für euch alle Unterschiede und Neuerungen in einem Video zusammengetragen:

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
Die Entstehungsgeschichte von World of Warcraft

Final Fantasy XIV

Bekämpfe und beschwöre mächtige Götter (© Square Enix)

Final Fantasy XIV ist ein von Square Enix entwickeltes, preisgekröntes MMORPG, das eine Mischung aus diesem Genre und der beliebten Spielreihe Final Fantasy darstellt. Obwohl das Spiel bereits 2013 auf den Markt kam, erlebte es mit dem Erscheinen der Erweiterung Endwalker 2021 seine Hochphase: Mit über 91.000 gleichzeitig aktiven Spielern und Spielerinnen wurde es so schwierig, sich einzuloggen, dass das Spiel Anfang 2022 für einige Zeit nicht mehr zu erhalten war. Der Direktor und Produzent Naoki Yoshida äußerte sich damals auf der offiziellen Webseite über die Situation und entschuldigte sich. Auch Accounts der kostenlosen Testversion wurden vom Spielen ausgeschlossen.

Final Fantasy XIV ist inhaltlich sehr abwechslungsreich und für die verschiedensten Arten von Spieler und Spielerinnen ausgelegt: vom Leveln aller Klassen auf nur einem Charakter, über ein großes Housing-System, Dungeons und PvP bis hin zu Raids in normaler und sogenannter epischer Schwierigkeit.

Um Final Fantasy XIV spielen zu können, ist sowohl ein Erstkauf nötig als auch ein monatliches Abonnement. Allerdings gibt es auch eine kostenlose Testversion, mit denen ihr das Basis-Spiel sowie die erste Erweiterung Heavensward spielen könnt.

Guild Wars 2

Eine Welt voller magischer Wesen, freundlich und feindlich (© ArenaNET® / NCSOFT)

Seit Guild Wars 2 2012 erschien, ist es eines der bekanntesten und beliebtesten MMORPGs. Anders als World of Warcraft oder Final Fantasy, die auf ein Abo-Modell setzten, bietet Guild Wars 2 sowohl eine abgespeckte, kostenlose Version als auch eine Komplettpaket aller Erweiterungen zum einmaligen Kauf.

Anders als in anderen MMORPGs, in denen ihr beinahe ausschließlich durch Kämpfe und instanziierte Inhalte wie Dungeons levelt, gilt es in Guild Wars 2 die vielseitige Welt Tyria zu erkunden: Ihr stärkt euren Charakter hauptsächlich durch das Besuchen von einzigartigen Städten, Gebieten und Aussichtspunkten, dem Abschließen zeitlich begrenzter Ereignisse und seiner eigenen Geschichte. Diese ist je nachdem, welche der fünf Rassen und acht Klassen ihr am Anfang gewählt habt, unterschiedlich und sorgt so auch beim mehrfachen Durchspielen für ausreichend Abwechslung.

The Elder Scrolls Online

Eine lebendige Stadt mit einzigartigen Charakteren (© Zenimax Online Studios / Bethesda Softworks)

The Elder Scrolls Online spielt, genau wie die anderen Teile der Reihe, in der Welt Tamriel. Ihr wählt eine der zehn Rassen, die ihr auch schon aus Skyrim kennt, spielt allerdings eine festgelegte Klasse. Diese reichen von Magiern über Rittern bis zu Drachenreitern und besitzen noch einmal drei unterschiedliche Spezialisierungen, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt.

Die Reihenfolge, in der ihr die Länder Tamriels erkundet und seine Geschichte erlebt, ist frei wählbar. Neben instanziierten Inhalten und Kämpfen, gilt es Quests zu erledigen, Rüstungen und Reittiere zu sammeln, Handwerk zu betreiben sowie eure Gegenstände durch Kauf, Tausch oder Stehlen zu erhalten. Das Spiel bietet Veteranen-Dungeons, Raids und Solo-Inhalte, die alleine oder mit bis zu zwölf Spielern und Spielerinnen abgeschlossen werden können. Housing und ein Erfolgssystem gibt es ebenfalls.

Alle Inhalte des Spiels sind durch einen einmaligen Kauf auf Steam verfügbar, ihr könnt euch durch ein optionales Abonnement allerdings diverse Vorteile wie beispielsweise mehr Lagerplatz oder ein höheres Erfahrungspunkte-Einkommen sichern.

Black Desert Online

Erlebt packende Kämpfe voller Action (© Pearl Abyss)

Black Desert Online ist ein klassisches Sandbox-MMORPG, das besonders durch seine Grafik, seine große und vielseitige Welt sowie unendlich erscheinenden Möglichkeiten zur Charakter-Anpassung überzeugt. Neben einem actionreichen, auf Kombos basierenden Kampfsystem und umfangreichen PvP-Modi, die ihr gemeinsam mit euren Freunden genießen könnt, bietet Black Desert eine Reihe an Nebenbeschäftigungen: Handelt mit NPCs und anderen Spielern und Spielerinnen, angelt und zähmt Tiere, sammelt, jagt oder widmet euch der Alchemie.

Zudem besitzt Black Desert ein sogenanntes Wissen-System, das nicht nur Komplettierungsmöglichkeiten, sondern auch verschiedene Vorteile bietet. Euch wird angezeigt, welche Gebiete ihr noch zu erkunden habt, wo noch ein NPC ist, mit dem ihr nicht gesprochen habt und Gegner lassen so mit höherer Wahrscheinlichkeit seltene Gegenstände fallen – kurz gesagt, sichert ihr euch durch das Ansammeln von Wissen also diverse Spielvorteile.

Black Desert ist komplett kostenlos, lässt euch durch verschiedene Käufe im Spiel allerdings schneller und einfacher vorankommen.

Runescape

Auch das Sammeln ist ein großer Part von Runescape (© Jagex Ltd)

Seit 2001 ist Runescape auf dem Markt. Seither hat es sich stetig verändert und verbessert. Dadurch zieht es heute sowohl viele neue als auch damalige Spieler und Spielerinnen an und erreichte über die Jahre eine einen Meilenstein von 250 Millionen registrierten Accounts.

Runescape zielt darauf ab, euch in der fantastischen Welt Gielinor ein zweites Leben zu bieten. Nachdem ihr euren Charakter erstellt habt, könnt ihr euch sofort ins Abenteuer stürzen und euren Charakter durch das Bestehen von Kämpfen oder das Abschließen von Quests stärken. Genau so könnt ihr allerdings auch einen ruhigeren Weg wählen und euer Spielerlebnis durch Aktivitäten wie Angeln oder den Bergbau prägen.

Runescape ist komplett kostenlos, besitzt aber ein optionales Abonnement-Modell, das euch unter anderem monatliche Vorteile oder besondere Mounts sichert. Darüber hinaus ist es in zwei Versionen erhältlich: Old School Runescape, also das Original von 2001, und die Neuauflage, die einfach nur unter Runescape bekannt ist.

Neverwinter

Wirkt mächtige Zauber, um eure bisher stärksten Gegner zu bezwingen (© Cryptic Studios / Gearbox Publishing)

Neverwinter ist vor allem, aber natürlich nicht ausschließlich, für Fans des Tabletop-RPGs Dungeons & Dragons einen Blick wert. Basierend auf einer der Kampagnenwelten aus D&Ds 4E-Version, könnt ihr euch sowohl als Neuling auf eine einzigartige Geschichte und Welt einlassen, als auch als Veteran bekannten Helden, Feinden und Orten begegnen.

Ihr spielt eine von acht aus D&D bekannten Klassen und könnt die große Welt Faerûn sowohl alleine als auch mit euren Freunden erkunden. Erobert Städte von Untoten zurück oder kämpft gegen Drachen und andere fantastische Wesen. Die Geschichten, die Neverwinter zu erzählen hat, sind abwechslungsreich und vielseitig – sowie komplett kostenlos!

Lost Ark

Erlebt den Charme dieser einzigartigen Welt (© RPG / Amazon Games)

Das koreanische MMORPG Lost Ark schlug Anfang 2022 buchstäblich wie eine Bombe ein: Bereits nach einem Monat hatte es den Meilenstein von über 22 Millionen Spielern erreicht, wovon 1,3 Millionen gleichzeitig im Spiel aktiv waren. Dies beträgt ein Drittel des Weltrekordes.

Neben vielseitigen Möglichkeiten zur Charakter-Erstellung und einer herausragenden Grafik, wirbt Lost Ark hauptsächlich mit umfang- und abwechslungsreichen Inhalten: Von Quests, Dungeons und Raids bis zu PvP und einer Geschichte. Dabei verstärkt ihr euren Charakter, ähnlich wie in Diablo 3, hauptsächlich durch das Erlangen und Aufwerten von seltenen Rüstungsteilen. Dies geschieht über Lootboxen, wodurch das Spiel gerade gegen Ende stark auf Glück basiert, jedoch auch dafür sorgt, dass ihr euch lange an Lost Ark erfreuen könnt.

Lost Ark ist ebenfalls kostenlos, allerdings könnt ihr euch Spielfortschritt und erwähnte Lootboxen kaufen – und somit euer Zeitinvstement selbst managen.

Ihr spielt schon seit den 90er-Jahren Videospiele und wollt beweisen, wie gut ihr euch mit den Retro-Klassikern von damals auskennt? Testet euer Wissen mit unserem Quiz:

10 Gaming-Fragen, die ihr nur beantworten könnt, wenn ihr ein echtes 90er-Kind seid

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.