Wenn ihr eine Prepaid-Karte von Telekom im Handel erworben habt, könnt ihr diese in wenigen Schritten freischalten und sofort nutzen. GIGA zeigt euch, wie es geht.

 
Deutsche Telekom
Facts 

Eine Prepaid-Karte von Telekom kann viele Vorteile haben. Allerdings kommt man mittlerweile nicht mehr um eine Authentifizierung herum. Ihr könnt eure SIM-Karte aber ganz einfach per Online-Ident aktivieren und im Nachhinein euer Prepaid aufladen. Wie das funktioniert, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Wenn euer Internet plötzlich weg sein sollte, erfahrt ihr in unserem Video, was zu tun ist:

Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Geheime Smartphone-Codes, die jeder kennen sollte

Telekom Prepaid-Karte aktivieren: Online-Ident

Prepaid-Karten findet ihr mittlerweile in sehr vielen Ladengeschäften. Einzelhandel, Lotto-Läden und auch Tankstellen verkaufen euch die SIM-Karten. Vor der Nutzung müsst ihr die Karte allerdings zuerst aktivieren. Wenn ihr die Karte im Online-Shop bestellt habt, müsst ihr der Anleitung in der E-Mail folgen, die ihr hierzu bekommen habt. Das geschieht in einigen wenigen Schritten. Was ihr tun müsst, wenn ihr eure Karte bei Telekom im Laden gekauft habt, zeigen wir euch nun Schritt für Schritt:

  1. Geht auf die Aktivierungs-Seite der Telekom und klickt auf „Prepaid-Karte aktivieren“.
  2. Tippt im folgenden die Karten- und Rufnummer ein und klickt auf „Weiter“.
    Die Nummern findet ihr im Umschlag der erworbenen Karte.
  3. Gebt anschließend eure persönlichen Daten und eure Ausweisdaten ein.
    Es darf hierbei keine Unterschiede geben, ansonsten müsst ihr den Vorgang noch einmal von vorne wiederholen.
  4. Schließlich müsst ihr euch noch per Online-Ident legitimieren. Hierfür sprecht ihr telefonisch mit einer Person, die die Echtheit eurer Person und eures Ausweises feststellt. Anschließend klickt ihr auf „Prepaid aktivieren“. Nun könnt ihr eure Karte aufladen und benutzen.

Für die Legitimierung benötigt ihr eine stabile Internetverbindung und eine funktionierende Frontkamera. Den Anweisungen des Mitarbeiters oder der Mitarbeiterin müsst ihr Folge leisten, da diese euch verifizieren werden. Wenn ihr absolut nicht mit der Art und Weise des Gegenübers klarkommt, könnt ihr den Call unterbrechen und einfach erneut anrufen. Eventuell gelangt ihr an eine andere Person. Das ist aber eher unwahrscheinlich und ihr müsst wieder in der Warteschlange verweilen. Deswegen empfehlen wir euch, es einfach hinter euch zu bringen. Wir haben auch die Antwort darauf, ob ihr Prepaid-Karten ohne Ausweis anonym kaufen könnt.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.