Waschmaschinen helfen im Alltag sehr, doch Fehler können sehr nervig werden. Was ihr machen könnt, wenn die Maschine nicht heizt, zeigen wir auf GIGA. 

Die Waschmaschine läuft in den meisten Haushalten mehrmals pro Woche und Probleme tauchen immer dann auf, wenn der Wäschekorb voll ist und die Lieblingsklamotten bei der ungewaschenen Wäsche liegen. Im folgenden Artikel zeigen wir euch, woran es liegen kann, wenn die Waschmaschine nicht aufheizt und was ihr bei diesem Problem tun könnt.

Welche App euch eine große Hilfe im Haushalt ist, zeigen wir in diesem Video:

Problem: Loses oder defektes Thermostat

Oft beschließt man, dass die Waschmaschine reif für den Schrottplatz ist, obwohl es manchmal nur an Kleinigkeiten liegt, die schnell wieder repariert sind. So ist es in den meisten Fällen auch, wenn die Waschmaschine nicht mehr heizt.

Grund: Ein häufiger Grund, warum das Beheizen des Wassers nicht funktioniert, ist ein defektes Thermostat oder ein defekter Temperaturfühler. Meist liegt das Thermostat hinter der Rück – oder Seitenblende versteckt. 

Lösung:
Um das Thermostat zu kontrollieren, müsst ihr die eben genannte Blende abnehmen und überprüfen, ob sich alles an seinem Platz befindet und alle Stecker fest sind. Ist das der Fall, könnt ihr mit einem speziellen Testgerät die Funktion des Thermostats zu überprüfen. Am besten fragt ihr dazu bei dem Elektrofachmarkt nach, in dem die Waschmaschine gekauft wurde. 

Hier findet ihr die 10 schlimmsten Stromfresser im Haushalt:

Problem: Verkalkte Heizstäbe in der Waschmaschine

Dass sich Kalkablagerungen in der Waschmaschine bilden, ist klar. Leider führt Kalk nicht nur zu unangenehmen Gerüchen, sondern auch zu anderen Problemen, wie zum Beispiel zu verkalkten Heizstäben.

Lösung:
Um festzustellen, ob die Heizstäbe noch intakt sind und nur vom Kalk befreit werden müssen, nehmt die Abdeckung ab, hinter der sich die Heizstäbe verstecken. Je nach Modell sind die Heizstäbe im vorderen oder hinteren Bereich verbaut. Um auf Nummer sicher zu gehen und keine unnötigen Schrauben lockern zu müssen, seht am besten in der Produktskizze nach, wo genau sich die Stäbe befinden.
Liegen sie nun frei, könnt ihr meist auf den ersten Blick erkennen, ob sie bloß verkalkt oder anderweitig beschädigt sind. Verkalkte Heizstäbe könnt ihr mit speziellen Kalkentfernungsmitteln oder einfach mit Zitronensäure reinigen. Sollten sie jedoch doch beschädigt sein, müsst ihr euch neue Heizstäbe zulegen und diese verbauen. 

Waschmaschine heizt nicht: Sonstige Ursachen

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl anderer Gründe, warum das Wasser in der Waschmaschine nicht beheizt wird. Folgende Probleme könnten vorliegen:

  • Brüchige Kabel und Isolierungen.
  • Ein defekter Heizschutz.
  • Fehler am Programmschalter.
  • Ein kaputter Trockenlaufschutz.

Wenn die Waschmaschine nicht nur nicht heizt, sondern noch dazu auch schlecht riecht, solltet ihr diese Tipps unbedingt befolgen! 

Konntet ihr den Fehler trotzdem nicht ausfindig machen, könnt ihr auch einen Fachmann einschalten. Wichtig jedoch: Eine Reparatur ist oft unverhältnismäßig teuer und für das Geld könnt ihr eine neue und nachhaltigere Maschine kaufen. Wenn ihr auf der Suche nach einer neuen Waschmaschine seid, haben wir die aktuell besten Geräte für euch im Vergleich. 

Wozu ihr eine Waschmaschine braucht, wisst ihr bereits. Könnt ihr erraten, was diese Sachen für Funktionen haben?

Was denkst du – was hat dieses Gerät für eine Funktion?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).