AirPods in der Kritik: Apple-Kopfhörer offenbaren ärgerlichen Nachteil

Johann Philipp 26

Die AirPods sind mittlerweile ein wahrer Verkaufshit. Zwei Jahre nach der Vorstellung berichten einige Nutzer nun von ärgerlichen Problemen mit ihren kabellosen Kopfhörern. Die Lösung von Apple ist enttäuschend.

AirPods in der Kritik: Apple-Kopfhörer offenbaren ärgerlichen Nachteil
Bildquelle: GIGA.

AirPods: Akku wird deutlich schwächer

Echte kabellose Kopfhörer mit einem praktischen Ladecase: Bei der Vorstellungen der AirPods sorgte das Zahnbürsten-Design zwar erst für Gelächter, mittlerweile gehören die Apple-Kopfhörer zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt.

Nach zwei Jahren zeigen sich allerdings nun erste Probleme. Sie betreffen den Akku der Hörer. Ein Nutzer bei Reddit berichtet, dass die Akkus in seinen AirPods deutlich schwächer geworden sind und nur noch zwischen 30 und 40 Minuten durchhalten. Apple gibt die Akkulaufzeit mit bis zu 5 Stunden an.

Dass Akkus mit der Zeit an Kapazität verlieren, ist leider nicht zu verhindern. Das Modell des Reddit-Nutzers ist auch schon fast zwei Jahre alt. Mit nur noch 30 Minuten Laufzeit sind die Kopfhörer aber nicht mehr brauchbar. Im Apple Store erhofft sich der enttäuschte Kunde Abhilfe.

Die Top-10 der beliebtesten Kopfhörer zeigen wir in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland.

Apple verlangt hohe Preise für den Austausch

„Die Garantie von Apple deckt defekte Batterien ab, jedoch keinen Verschleiß, der durch normalen Gebrauch entsteht. Wenn die Batteriekapazität Ihrer AirPods oder des Ladecase im Laufe der Zeit abnimmt, können Sie das entsprechende Produkt gegen eine Batterieservicegebühr austauschen“, heißt es auf der Support-Seite von Apple.

Diese „Servicegebühr“ lässt aber selbst den größten Apple-Fan schockiert zurück: Innerhalb der einjährigen Garantie verlangt Apple für den Austausch 55 Euro – pro Stück. Sobald man sich aber außerhalb der Garantiezeit befindet, werden je 79 Euro fällig. Pech für den Reddit-Nutzer: Er muss den hohen Preis zahlen, denn seine Garantie ist abgelaufen. Für beide Hörer bezahlt er also umgerechnet 158 Euro. Dafür könnte er sich die AirPods komplett neu kaufen – mit neuem Ladecase.

AirPods bei Amazon kaufen *

Auch weitere Nutzer berichten in den Kommentaren, dass bei täglichem Gebrauch die Akkus immer schwächer werden. Der Tipp lautet daher: Wer Akku-Probleme bei seinen AirPods feststellt, sollte sie unbedingt noch vor Ablauf der Garantiezeit austauschen. Sonst lohnt sich der Wechsel nicht mehr und man kann sich gleich ein neues Paar kaufen.

Die AirPods in unserem Test:

Apple AirPods im Test.

Dass die Kosten für den Batteriewechsel nach einem Jahr so hoch sind, lässt selbst treue Apple-Fans wütend zurück, wie viele Kommentare bei Reddit zeigen. Die Aufregung ist verständlich – die Preispolitik von Apple eher nicht.

Habt ihr AirPods im täglichen Gebrauch? Wie sieht es mit der Akkulaufzeit aus? Schreibt uns in die Kommentare.

Quelle: Reddit

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link