Den Sonnenblumen-iMac — so genannt wegen seiner stengelartigen Verbindung zwischen Basis und Display — präsentierte Steve Jobs auf der Macworld im Jahre 2002. Bis heute wird er von vielen Liebhabern wegen seines extravaganten Designs und seiner PowerPC-Architektur geschätzt, von anderen zum Lampenschirm umfunktioniert. Die Festplattenkapazität war im Vergleich zum Vorgänger rasant auf bis zu 80 GB gestiegen.