Unified Daemon: Was ist das und darf man das deaktivieren?

Thomas Kolkmann

Die App „Unified Daemon“ (auch „Weather Daemon“) ist bei Android eine Hintergrundanwendung, die verschiedene Apps mit Standort-Daten versorgt. Was ihr machen könnt, wenn der „Unified Daemon“ zu viele Daten verbraucht oder abstürzt, erfahrt ihr in folgendem Ratgeber.

Fünf Dinge, die du noch nicht über Android wusstest.

Was ist „Unified Daemon“?

Als „Daemon“ (oder auch Demon) werden bei Unix-basierten Betriebssystem wie Android Anwendungen bezeichnet, die im Hintergrund laufen und andere Apps mit bestimmten Diensten versorgen. Das Pendant unter Windows wären die „Systemdienste“.

Der „Unified Daemon“ ist dafür da, um Apps wie beispielsweise dem „Wetter-Widget“, verschiedenen Yahoo-Apps sowie dem Alarm, der Uhr, dem „S Planner“ und der Kamera die GPS-Daten (Standortdaten) zu übermitteln.

Je nachdem, wie sehr ihr euch also bewegt beziehungsweise wie oft ihr den Standort wechselt, gibt der Dienst eure Position an die verschiedenen Apps weiter – die euch dadurch den korrekten Standort anzeigen oder standortbezogene Einstellungen ausführen.

Android Nerd

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten Android-Browser.

„Unified Daemon“ – Datennutzung hoch

Wenn der „Unified Daemon“ zu viel eures mobilen Datenvolumens verbraucht, könnt ihr in den Android-Einstellungen einen größeren Aktualisierungs-Intervall auswählen und die App-Hintergrunddaten beschränken. Ganz deaktivieren solltet ihr den Daemon jedoch nicht, da dadurch andere Apps nicht mehr korrekt funktionieren könnten.

  1. Öffnet die Android-Einstellungen.
  2. Navigiert zur „Datennutzung“ (auch „Datenverbrauch“ genannt).
  3. Sucht hier nun nach dem Eintrag „Unified Daemon“ (oder „Weather Daemon“) und tippt auf die Anwendung.
  4. Hier könnt ihr nun den Aktualisierung-Intervall auf manuell, stündlich, alle 3, 6 oder 12 Stunden ändern.

„Unified Daemon“ wurde beendet / stürzt ab

Wenn sich die Hintergrundanwendung „Unified Daemon“ häufiger aufhängt, solltet ihr die gespeicherten Dateien einmal bereinigen und euer Smartphone neustarten. Geht dazu wie folgt vor:

  1. Öffnet die Android-Einstellungen.
  2. Navigiert zum „Anwendungsmanager“ (oder „Apps“) und tippt darauf.
  3. Sucht hier nun den Eintrag „Unified Daemon“ (oder „Weather Daemon“) und tippt auf die Anwendung.
  4. Unter „Speicher“ findet ihr nun die Optionen „Daten löschen“ und „Cache leeren“.
    Android Cache leeren Daten löschen
  5. Tippt zuerst auf die Schaltfläche „Cache leeren“.
  6. Tippt nun auf „Daten löschen“ und bestätigt die Frage „App-Daten löschen?“ mit der „OK“-Schaltfläche.
  7. Startet nun euer Smartphone oder Tablet neu.

Bildquelle: Google/Android

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Motorola One im Kamera-Test: Dual-Kamera mit Zusatz-Features

    Motorola One im Kamera-Test: Dual-Kamera mit Zusatz-Features

    Für unter 300 Euro bekommt man ein äußerlich solides Smartphone der Mittelklasse. Kompromisse gehen die Hersteller meist bei der Kamera ein. Wir haben einige Bilder geschossen und die Kamera auf Herz und Nieren geprüft. Wie die Bilder geworden sind und wo sich Schwächen offenbaren, seht ihr in der Bilderstrecke.
    Robert Kägler
  • Android 9.0 Pie: Diese Smartphones erhalten das Update

    Android 9.0 Pie: Diese Smartphones erhalten das Update

    Am 07. August hat Google offiziell die finale Version von Android 9.0 „Pie“ veröffentlicht und an die ersten Geräte verteilt. Wenn ihr wissen wollt, welche Smartphones das „Android 9.0 Pie“-Update erhalten, hilft euch folgende Hersteller-Liste weiter.
    Robert Kägler 4
* gesponsorter Link