Safari stürzt ab? Das kann man tun

Martin Maciej

Mit dem Safari-Browser könnt ihr auf dem iPhone und iPad, aber auch auf dem Mac oder PC durch das Internet surfen. Leider lässt es sich wie bei allen anderen Programmen nicht vermeiden, dass Safari ab und an abstürzt. Was man bei Safari-Problemen tun kann, erfahrt ihr hier.

Vor allem Ende Januar 2016 waren zahlreiche Nutzer von Safari-Abstürzen betroffen. Letztes Jahr sorgte ein Bug in den damals gängigen iOS-Versionen für Probleme bei der Eingabe von Suchbegriffen in der Adressleiste des Browsers.

Netzwerk Tipps.

Safari stürzt ab: Lösungen und Hilfen

Auch abseits von Nutzer-übergreifenden Problemen, die durch ein iOS-Update verursacht wurden, kann es zu Abstürzen beim Safari-Browser kommen. Falls euer Programm nicht mehr richtig funktionieren will, könnt ihr Folgendes unternehmen:

  • Stellt sicher, ob bereits eine aktuellere iOS-Version zum Download angeboten wird. Meist werden bekannte Bugs durch Updates gefixt.
  • Startet das iPhone neu. Nicht selten lassen sich gängige Probleme so schnell wieder lösen.

Auch ein Update von Safari kann helfen, immer wieder auftretende Fehler zu beheben. So könnt ihr das Update durchführen:

Mac:

  1. Nutzt ihr den Browser auf dem Mac, steuert den Mac-App-Store an.
  2. Hier könnt ihr das Programm im Abschnitt „Updates“ aktualisieren.

iPhone/iPad:

  1. Auf einem iOS-Gerät wählt ihr die Einstellungen-App.
  2. Hier sucht man nach dem Abschnitt „Allgemein“.
  3. In diesem Bereich könnt ihr die Option „Softwareaktualisierung“ auswählen und Apps auf den neuesten Stand bringen.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Abstürze bei Safari bei Mac, Windows und iPhone/iPad verhindern

Bei Abstürzen auf dem Mac könnt ihr zudem Folgendes probieren:

  • Sucht nach der Datei „com.apple-Safari.plist“ und löscht diese.
  • In den Optionen des Browsers kann man das Programm auf den Startzustand zurücksetzen und so eventuell fehlerhafte Einstellungen loswerden.

Natürlich solltet ihr auch die gängigen Fehlerlösungen bei Browserproblemen durchlaufen:

Auch in der iOS-Version könnt ihr die Browserdaten löschen. Öffnet hierfür die Einstellungen und sucht den Eintrag für „Safari“ heraus, um „Verlauf und Websitedaten löschen“ zu können. Über „Erweitert“ solltet ihr zudem „JavaScript deaktivieren“. Mit einem Ausschalten der iCloud-Synchronisierung und einem Löschen von Lesezeichen konnten ebenfalls schon Abstürze vermieden werden. Die wohl einfachste und schnellste Lösung ist es jedoch sicherlich, einen anderen Browser am Mac, unter Windows oder auf dem iPhone bzw. iPad zu verwenden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Microsoft Office 2016

    Microsoft Office 2016

    Office 2016 ist Microsofts Büro-Software für Windows. Darin enthalten sind unter anderem Word, Excel, Outlook und PowerPoint 2016. Je nach Office-Version stehen mehr oder weniger Programme und Funktionen bereit. Hier gibt es alle Infos zu Office 2016 und seinen Neuerungen.
    Robert Schanze 1
  • Endlich: Windows-10-Oktober-2018-Update wird wieder ausgeliefert

    Endlich: Windows-10-Oktober-2018-Update wird wieder ausgeliefert

    Nachdem bei der ursprünglichen Auslieferung des Windows-10-Oktober-2018-Updates schwere Fehler auftraten, hat Microsoft die Verteilung von Windows 10 1809 wieder gestartet. Nach Aussage des Unternehmens soll es nun nicht mehr zu größeren Problemen kommen – bleibt zu hoffen, dass sich dies als zutreffend herausstellt. Lest in unserem Artikel nähere Informationen und welche neuen Features euch nach dem Update erwarten...
    Marvin Basse 2
  • Office 2016: Kostenlose Anleitungen für Word, Excel, Powerpoint, ...

    Office 2016: Kostenlose Anleitungen für Word, Excel, Powerpoint, ...

    Microsoft bietet für Office 2016 zahlreiche kostenlose Anleitungen zu Word, Excel, Powerpoint und anderen Programme der Office-Suite an. Lest hier, wo ihr euch die Office-2016-Anleitungen herunterladen könnt und was Microsoft sonst noch anbietet, um den Einstieg ins neue Office zu erleichtern.
    Robert Schanze
* gesponsorter Link