Viele Internetnutzer verwenden zum browsen den Google Chrome und schwören auf dessen Funktionalität. Stabilität und Geschwindigkeit sprechen für den Webbrowser von Google. Doch wenn von dem Programm plötzlich keine Bilder mehr angezeigt werden, sind die Fragezeichen über dem Kopf groß. Was ist passiert und wie kann dieser Fehler rückgängig gemacht werden?

 

Google Chrome

Facts 

Automatisch speichert Google Chrome abgerufene Internetseiten und ihren Inhalt in einem Zwischenspeicher, dem sogenannten Cache, um die Seite beim nächsten Besuch schneller laden zu können. Doch es kann vorkommen, dass sich Chrome mit dem Caching verzettelt und versucht, Bilder aus dem Zwischenspeicher zu laden, obwohl diese nicht mehr gespeichert sind.

Den Verlauf löschen, wenn Google Chrome keine Bilder anzeigt

Um dieses Problem zu beheben, muss man Google Chrome explizit anweisen, den gesamten Zwischenspeicher zu löschen. Dabei werden dann auch fehlerhafte Verweise entfernt und die Seiteninhalte werden wieder komplett neu vom Webserver geladen. Dabei werden jedoch auch sämtliche Verlaufsdaten gelöscht. Dies bedeutet, besuchte Internetseiten, die nicht als Lesezeichen gespeichert wurden, werden nicht mehr als Vorschläge in der Adresszeile des Browsers angezeigt. Außerdem kann es vorkommen, dass Sie von bestimmten Webseiten ausgeloggt werden, sodass Sie eventuell erneut Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort eingeben müssen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Google Chrome: 5 versteckte Browser-Features, die euch das Leben leichter machen

Google Chrome zeigt keine Bilder an - Wie Sie die Browserdaten löschen

Google Chrome zeigt keine Bilder an
Wenn Google Chrome keine Bilder anzeigt, sollten Sie den Browsercache leeren

Um Ihren Cache-Speicher zu löschen, öffnen Sie das Chrome-Menü über das Schraubenschlüssel-Symbol in der rechten oberen Ecke der Programmoberfläche (die drei Querbalken übereinander) und wählen „Tools“ > „Browserdaten löschen“. Wählen Sie nun den Zeitraum „Gesamter Zeitraum“ und aktivieren Sie mindestens „Browserverlauf löschen“ und „Cache löschen“. Nachdem Sie auf „Browserdaten löschen“ geklickt haben, starten Sie den Browser neu. Wenn Sie nun die betreffende Internetseite aufrufen, sollten die Bilder wieder angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, versuchen Sie, die Webseite in einem anderen Browser anzusurfen. Werden die Bilder auch hier nicht angezeigt, liegt das Problem mit hoher Sicherheit an der Webseite.

Werden die Bilder nach wie vor nur im Google Chrome nicht angezeigt, sollten Sie eine saubere Neuinstallation des Browsers in Betracht ziehen.