Internet Explorer: Favoriten exportieren – so geht's

Robert Schanze

Ihr könnt die Favoriten des Internet Explorer in einen anderen Browser oder einen anderen Internet Explorer exportieren. Wir zeigen, wie das geht.

Unsere Anleitung funktioniert für den Internet Explorer 9, 10 und 11.

Internet Explorer: Favoriten exportieren

  1. Öffnet den Internet Explorer.
  2. Drückt die Alt-Taste, um das Menü mit „Datei“, „Bearbeiten“ und „Ansicht“ einzublenden.
  3. Klickt auf das Menü Datei > Importieren und Exportieren… .
  4. Wählt im nächsten Fenster „In Datei exportieren“ aus und klickt auf „Weiter“.
  5. Setzt im nächsten Fenster ein Häkchen vor „Favoriten“ und klickt auf „Weiter“.
  6. Wählt nun aus, welche Favoriten ihr exportieren möchtet. Lasst „Favoriten“ ausgewählt, um alle zu exportieren und klickt auf „Weiter“.
  7. Klickt auf „Durchsuchen…“, um einen Speicherort für die Datei anzugeben, in der die Favoriten exportiert werden. Standardmäßig lautet die Datei „bookmark.htm“. Klickt auf „Exportieren“.
  8. Bestätigt mit „Fertig stellen“.

Favoriten aus dem Internet Explorer in anderen Browser importieren

Ihr könnt die Datei „bookmark.htm“ auf den Rechner kopieren, wo ihr die Favoriten in einen (anderen) Browser importieren möchtet.

Internet Explorer

  1. Für den Internet Explorer drückt ihr wie oben beschrieben die Alt-Taste und wählt Datei > Importieren und Exportieren… aus.
  2. Wählt „Aus Datei importieren“ aus und gebt den Speicherpfad zur Datei „bookmark.htm“ an.
  3. Bestätigt den Vorgang.

Andere Browser

Falls ihr eure Favoriten als Lesezeichen in Firefox importieren möchtet, geht so vor:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Firefox: So importiert ihr Lesezeichen eines anderen installierten Browsers.

Internet Explorer: Speicherort der Favoriten

Ihr könnt die Favoriten des Internet Explorer auch manuell kopieren. Der Internet Explorer speichert die Favoriten standardmäßig im folgenden Verzeichnis ab:

  • C:\Users\<EUER-BENUTZERKONTO>\Favorites     ODER
  • C:\Benutzer\<EUER-BENUTZERKONTO>\Favorites

Den Abschnitt <EUER-BENUTZERKONTO> müsst ihr durch euren Benutzernamen in Windows ersetzen. Um den Ordner zu öffnen, drückt ihr alternativ die Tastenkombination Windows + R, gebt im Ausführen-Dialog favorites ein und bestätigt mit Enter. Es öffnet sich das Verzeichnis mit den im Internet Explorer erstellten Favoriten. Jede Web-Adresse ist als eigne URL-Datei mit dem jeweiligen Symbol der Webseite abgespeichert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Mac unter Druck: Schlechte Nachrichten für Apple

    Mac unter Druck: Schlechte Nachrichten für Apple

    Die erst vor einigen Monaten aktualisierten Modelle des MacBook Air und MacBook Pro konnten dem Mac-Hersteller im Kampf mit der Konkurrenz nicht helfen. Trotz der aufgefrischten Hardware sieht sich Apple mit schlechten Nachrichten konfrontiert.
    Holger Eilhard
  • Absurder „Speed-Hack“ in Windows 95: So macht man seinem antiken System Beine

    Absurder „Speed-Hack“ in Windows 95: So macht man seinem antiken System Beine

    Windows 95 ist inzwischen mehr als 24 Jahre alt und war für Microsoft ein echter Meilenstein. Trotzdem hatte das Betriebssystem einige Macken, die man sich als Nutzer ab und an zu Nutze machen konnte. Eine davon galt jahrelang als Gerücht, entpuppt sich nun jedoch als wahr – und sorgt für einen echten Leistungsschub.
    Robert Kohlick
  • iDevice Manager

    iDevice Manager

    Mit dem iDevice Manager Download greift man direkt auf die Datei-Struktur von iPhone, iPod touch und iPad zu und lädt bzw. überträgt Daten per USB.
    Marvin Basse
* Werbung