Vorsicht beim Update: iOS 11.3 macht diese iPhones unbrauchbar

Florian Matthey

Einige iPhone-Besitzer beklagen, dass ihr Gerät nach dem Update auf iOS 11.3 völlig unbrauchbar geworden ist – vorher sei allerdings alles in Ordnung gewesen. Was steckt dahinter?

Vorsicht beim Update: iOS 11.3 macht diese iPhones unbrauchbar
Bildquelle: GIGA.

iOS 11.3 „deaktiviert“ iPhone 8 mit getauschtem Display

Besitzer eines iPhone 8, die nach einem Displayglas-Schaden das Display durch unabhängige Werkstätten haben austauschen lassen, erleben mit dem Update auf iOS 11.3 eine böse Überraschung: Das Touchscreen funktioniere einfach gar nicht mehr.

Offenbar befindet sich im Touchscreen des iPhone 8 ein Chip, der mit dem Logic Board des iPhone 8 gekoppelt ist – wenn die beiden Komponenten nicht mehr zueinander passen, verweigert das Logic Board die Eingaben des Touchscreen. Allerdings in diesem Fall erst nach einem Update des Betriebssystems, das offenbar zu einer neuen Abfrage der Kopplungs-Daten führt. Wenn Apple selbst das Display und den Touchscreen austauscht, nimmt das Unternehmen hingegen wohl eine neue Kopplung vor.

iOS-11.3-Problem mit iPhone 8: Erinnerungen an „Fehler 53“ werden wach

Es ist nicht das erste Mal, dass ein iOS-Update ein iPhone mit inoffiziellen Ersatzteilen unbrauchbar macht: Vor zwei Jahren sorgte der „Fehler 53“ für Aufsehen, den iPhones anzeigten, bei denen Werkstätten den Homebutton ausgetauscht hatten. Mit dem Update iOS 9.2.1 sorgte Apple dann dafür, dass diese wieder funktionieren.

Damals hatte Apple allerdings einen guten Grund für die Deaktivierung: Ein Austausch des Homebutton mit Touch-ID-Fingerabdrucksensor könnte Manipulationen bei der Kommunikation zwischen dem Sensor und der „Secure Enclave“, also dem abgeschirmten Bereich, in dem Apple die Fingerabdruckdaten abspeichert, ermöglichen. Das iOS-Update 9.2.1 sorgte dann dafür, dass das iPhone nicht mehr mit „Fehler 53“ den Dienst verweigert; der Fingerabdrucksensor blieb allerdings deaktiviert.

Für die betroffenen iPhone-8-Benutzer ist der neue Fehler doppelt ärgerlich – denn iOS 11.3 bringt einige wichtige Neuerungen, wie unsere Bilderstrecke zeigt.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
iOS 11.3 ist da - das sind die Neuerungen.

Ein inoffizieller Touchscreen sollte hingegen kein Sicherheitsrisiko darstellen: Hiermit lassen sich keine biometrischen Daten eingeben. Es bleibt daher zu hoffen, dass Apple die Funktionalität mit einem baldigen Update komplett wiederherstellen wird. Betroffene iPhone-8-Besitzer sollten bis dahin mit einem Update warten – und solche, denen erstmals ein Display zu Bruch geht, sollten wohl besser erst einmal den höheren Preis für eine Reparatur durch Apple Service Provider bezahlen.

Quelle: 9to5Mac

* gesponsorter Link