Lineage OS: Android-Custom-ROM übernimmt das CyanogenMod-Erbe

Thomas Kolkmann

Mit dem Ende von CyanogenMod steigt ein neuer Stern am Custom-ROM-Himmel auf: Lineage OS heißt der direkte Nachfolger beziehungsweise Fork der einst beliebtesten alternativen Android-Distribution. Dabei setzt Lineage (deutsch: Abstammung), wie der Name schon erahnen lässt, genau dort an, wo CM aufgehört hat.

Lineage OS Custom-ROM Android CyanogenMod Nachfolger

Die Custom-ROM Lineage OS soll sich wieder an den Wurzeln des acht Jahre alten CyanogenMod-Projekts orientieren. Soll heißen: Ein Open-Source-Projekt, das ein im Kern naturbelassenes, aber um sinnvolle Features erweitertes und aktuelles Android auf möglichst viele Geräte bringen will. Die Gruppe von Entwicklern stellt aktuell die Infrastruktur für Lineage auf. Die ersten offiziellen Builds sind nun erschienen, Besitzer von bisher nicht unterstützen Smartphones können sich den Quellcode von Lineage OS 14.1 – welches auf Android 7.1 Nougat basiert – von dem offiziellen GitHub-Repository herunterladen und ROMs für diverse Geräte selbst kompilieren.

Lineage OS – Erste offizielle Builds veröffentlich

Früher als von vielen Fans erwartet kamen nun die ersten Experimental- und Nightly-Builds für verschiedene Android-Geräte heraus. Aktuell planen die Entwickler rund 80 Geräte zu unterstützen. Die offiziellen Builds lassen sich direkt von der Download-Seite herunterladen. Wir haben euch die bisher unterstürtzen Geräte in folgender Tabelle zusammengetragen:

ASUS BQ Google HTC
  • ZenPad 8.0
  • Zenfone 2 (Laser/Selfie)
  • Aquaris M5
  • Aquaris E5
  • Nexus 6(P)
  • Nexus 5X
  • Nexus 7 (2013)
  • Nexus 5
  • Nexus 4
  • Android One 2nd gen
  • One
  • One 2014 (Dual SIM)
Huawei LG Lenovo Motorola
  • Honor 4(x)
  • Honor 5X
  • Ascend Mate 2
  • G4
  • G3 S
  • G3 Beat
  • G2
  • G2 Mini
  • G Pad 7
  • G Pad 8
  • G Pad 8.3
  • Optimus L70
  •  Vibe Z2 Pro
  • Moto G4 (Plus)
  • Moto X Pure
  • Moto E
  • Moto G
  • Moto G4 Play
  • Moto X Play
  • Moto G3 Turbo
  • Moto G (2015)
  • Moto E (2015)
  • Moto G (2014)
  • Moto X (2014)
Nextbit OnePlus
Oppo Samsung
  • Robin
  • One
  • 2
  • 3
  • X
  • Find 7a
  • Find 7s
  • N3
  • R5(s)
  • R7 Plus
  • Galaxy S III
  • Galaxy S5 (Duos)
  • Galaxy Note 10.1 (2014)
Sony Wileyfox Wingtech Xiaomi
  • Xperia TX
  • Xperia SP
  • Xperia T
  • Xperia M
  • Xperia V
  • Swift
  •  Redmi 2
  • Redmi 1S
  • Mi 3w
  • Mi 4
  • Mi 5
  • Mi Max
  • Redmi 3/Prime
  • Redmi Note 3

Lineage OS – Hintergrundgeschichte zum CyanogenMod-Nachfolger

Lineage OS ist der Nachfolger der beliebten Custom-ROM CyanogenMod und macht da weiter, wo CM mit Version 14.1 abrupt enden musste. CyanogenMod startete als Projekt des US-Amerikaners Steve „Cyanogen“ Kondik, der zahlreiche mithilfe einer wachsenden Community Änderungen und Erweiterungen an Android vornahm und CM auf zahllose Smartphones portierte. Das langjährige ROM-Projekt hat eine Kerngruppe von Entwicklern ansammeln können, die die Firma Cyanogen Inc. gründeten. Ziel: Eine kommerzielle Variante von CyanogenMod, Cyanogen OS, entwickeln und diese an Gerätehersteller lizenzieren.

Ende 2016 entließ das Unternehmen Cyanogen Inc. zahlreiche Mitarbeiter, auch Steve Kondik stieg aus. Da die Markenrechte an CyanogenMod weiter bei dem Unternehmen liegen und die Entwickler sich von den Entscheidungen distanzieren wollen, die durch Cyanogen Inc. getroffen wurden, entwickelt man die beliebte Android-Custom-ROM nun unter dem Namen Lineage OS weiter. Die Lineage-Entwickler erklären auf der offiziellen Seite dazu:

Lineage OS wird eine Weiterführung dessen sein, was CyanogenMod war. Um Andy Rubins Definition für Offenheit zu zitieren: Ein Open-Source-Projekt muss nicht sterben, wenn das Unternehmen dahinter die Unterstützung entzieht.

Lineage OS – Weblinks

Alle Artikel zu Lineage OS

  • LineageOS: Google Play Store (GApps) installieren – so geht’s

    LineageOS: Google Play Store (GApps) installieren – so geht’s

    Wer sich eine Custom-ROM wie LineageOS (ehemals CyanogenMod) auf sein Smartphone oder Tablet installiert, muss die Google Apps (GApps), wie beispielsweise den Google Play Store, nachträglich installieren. Wie das funktioniert, erklären wir in diesem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann 12
  • Unified Daemon: Was ist das und darf man das deaktivieren?

    Unified Daemon: Was ist das und darf man das deaktivieren?

    Die App „Unified Daemon“ (auch „Weather Daemon“) ist bei Android eine Hintergrundanwendung, die verschiedene Apps mit Standort-Daten versorgt. Was ihr machen könnt, wenn der „Unified Daemon“ zu viele Daten verbraucht oder abstürzt, erfahrt ihr in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • „IP-Adresse konnte nicht abgerufen werden“ - Lösung für Android-WLAN

    „IP-Adresse konnte nicht abgerufen werden“ - Lösung für Android-WLAN

    Wenn sich euer Android-Gerät nicht mehr mit dem WLAN verbinden will und die Fehlermeldung „IP-Adresse konnte nicht abgerufen werden“ anzeigt, kann das verschiedene Gründe haben. Wir haben euch in diesem Ratgeber einige Lösungsansätze und die Möglichkeiten, die Quelle des Problems auszumachen, zusammengetragen.
    Thomas Kolkmann 2
  • Zedge: Kostenlose Klingeltöne – Ist das legal und wie funktioniert das?

    Zedge: Kostenlose Klingeltöne – Ist das legal und wie funktioniert das?

    Wer seine Klingeltöne häufig wechselt oder für jede App oder gar einzelne Kontakte verschiedene Benachrichtigungstöne haben möchte, hat normalerweise viel Arbeit vor sich. Mit den kostenlosen Klingeltönen von Zedge, die ihr wahlweise direkt per App aber auch über die Browser beziehen könnt, wird euch die Arbeit aber stark vereinfacht. Wie das ganze funktioniert und ob das Angebot von Zedge legal ist, erklären...
    Thomas Kolkmann 1
  • Android: Kontaktbilder hinzufügen und ändern – so geht's

    Android: Kontaktbilder hinzufügen und ändern – so geht's

    Oft vergisst man bei der Einrichtung seines neuen Smartphones auch die Kontaktbilder wieder hinzuzufügen. Viele Apps wie Messenger nutzen die in Android eingestellten Kontaktbilder, so sieht man direkt, wer einem die Nachricht geschickt hat oder wer gerade anruft, ohne erst den Namen lesen zu müssen. Wie ihr in Android Kontaktbilder hinzufügen und ändern könnt, erklären wir euch in folgendem Ratgeber.
    Thomas Kolkmann
  • LineageOS: Erste ROMs des CyanogenMod-Nachfolgers verfügbar

    LineageOS: Erste ROMs des CyanogenMod-Nachfolgers verfügbar

    LineageOS geht an den Start: Für bislang fünf Smartphones bietet der Nachfolger von CyanogenMod ROMs zum Download an. Dazu zählen unter anderem das Nexus 5X und Moto G4 Plus. Insgesamt planen die Macher den Support von über 80 Android-Geräten. 
    Kaan Gürayer 3
  • CyanogenMod 13: Android-Custom-ROM jetzt auf Marshmallow-Basis

    CyanogenMod 13: Android-Custom-ROM jetzt auf Marshmallow-Basis

    Die CyanogenMod wird weiterhin von unabhängigen Entwicklern in Stand gehalten und bietet ab sofort auch Android 6.0 Marshmallow für eine kleine Auswahl an Geräten. Unter anderem ist CyanogenMod 13, basierend auf der neuesten Android OS-Version für das OnePlus One, das LG G4 sowie das Moto X (2014) verfügbar.
    Tuan Le
  • Android Custom-ROMs: Infos und Anleitungen

    Android Custom-ROMs: Infos und Anleitungen

    Mit Custom-ROMs kann man die Software des Smartphones den eigenen Bedürfnissen anpassen und meist tiefergehende Änderungen am Gerät vornehmen als mit dem vom Hersteller gelieferten Betriebssystem. Wir nennen euch Vor- sowie Nachteile und erklären euch, was es überdies zu beachten gibt.
    Martin Malischek
* gesponsorter Link