Mediathek Download: ARD, ZDF, Arte & Co. aufnehmen (Windows & Mac)

Thomas Kolkmann

Leider sind die Inhalte der Mediatheken immer nur für eine begrenzte Zeit abrufbar. Wer sich die Inhalte später ansehen möchte, sollte sie sich also rechtzeitig sichern. Wie ihr die Inhalte der Mediatheken downloaden könnt, zeigen wir euch hier.

Mediathek Download: ARD, ZDF, Arte & Co. aufnehmen (Windows & Mac)
Bildquelle: ZDF (Screenshot).

Mediathek-Download: Öffentlich-rechtliche Sender

Die Inhalte der Mediatheken von ARD, ZDF & Co. weisen in den seltensten Fällen einen direkten Download-Button auf. In Kombination mit dem Fakt, dass die Filme, Sendungen und Reportagen nur für eine begrenzte Zeit online abrufbar sind, gibt es genügend Gründe, um sich die Inhalte auf der eigenen Festplatte zu sichern.

Dies geht mit dem kostenlosen Tool MediathekView am PC (Windows, macOS, Linux) und mittlerweile auch direkt über den Web-Client von MediathekView. Wer eine kleine Starthilfe für das Programm benötigt, findet hier eine bebilderte Anleitung:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Inhalte aus den ÖR-Mediatheken herunterladen (bebilderte Anleitung).

Und was ist mit den Privaten?

Auch die privaten Sender bieten heutzutage umfangreiche Mediatheken an, in denen ihr verpasste Sendungen mit zusätzlicher Werbung nachholen könnt. Wie bei den Öffentlich-Rechtlichen kann man die Inhalte aber nicht einfach herunterladen. Ein Tool wie MediathekView gibt es derzeit für die Mediatheken der Privatsender auch nicht.

Wenn ihr aber schon im Voraus wisst, welche Sendung ihr auf keinen Fall verpassen wollt oder das ihr für eine bestimmte Folge nicht vor dem heimischen Fernseher sein könnt, könnt ihr einen Online-Videorecorder nutzen. Diese lassen euch die Sendungen online Aufnehmen, sodass ihr sie später wahlweise im Stream sehen oder einfach auf eure Festplatte zum Spätergucken herunterladen könnt. Einen Vergleich der verschiedenen Anbieter haben wir in folgendem Artikel für euch angestellt: Online-Videorecorder im Überblick.

Welche Streaming-Anbieter nutzt ihr?

Netflix, Amazon Prime, DAZN - die Zahl der Streaming-Anbieter wächst und wächst. Welche Anbieter nutzt ihr? Und vor allem warum? Welcher vereint eurer Meinung nach die meisten Vorteile? Oder nutzt ihr mehrere Anbieter gleichzeitig?

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link