Excel: Tabellen gruppieren & gliedern

Johannes Kneussel

Tabellen lassen sich in Excel ganz leicht filtern und (automatisch) gliedern bzw. gruppieren. Wir zeigen euch, wie es funktioniert!

Excel: Tabellen gruppieren & gliedern

Gruppierung und Gliederung von Tabellen in Excel – So funktioniert es

Möchtet ihr alle Zeilen von einer oder mehreren Spalten sortieren, geht dies ganz fix über die Filter-Funktion von Excel:

Gruppierung von Tabellenbereichen

Habt ihr eine Tabelle, bei der bestimmte Werte zusammengerechnet werden und dadurch gegliedert werden sollen, beispielsweise bei einer Mietkostenabrechnung, bei der es mehrere Beträge für die gleiche Kategorie gibt, nutzt ihr die Teilergebnis-Funktion von Excel.

  1. Wählt zunächst eure Tabelle aus, indem ihr mit dem Mauszeiger alle Spalten und Zeilen markiert.
  2. Klickt dazu oben im Menü auf Daten.
  3. Anschließend klickt ihr auf Teilergebnis im Bereich Gliederung.
  4. Nun könnt ihr noch verschiedene Einstellungen vornehmen. Wonach soll gegliedert werden? Soll etwas summiert werden? Und in welcher Spalte?
    excel-teilergebnisse
  5. Nun werden bestimmte Beträge, wenn sie beispielsweise in dieselbe Kategorie fallen, zu einem Zwischenergebnis zusammenaddiert. Wir sehen außerdem, dass Excel drei Ebenen angelegt hat, einmal jede einzelne Position auf der untersten Ebene 3, dann die Zwischenergebnis auf 2 und das Gesamtergebnis auf 1. 
    excel-gliederung
  6. Klicken wir nun auf 2, werden uns nur noch die Zwischenergebnisse angezeigt. 
    excel-gliederung-ebenen
  7. Ihr könnt Teilergebnisse für bestimmte Bereiche auch manuell erstellen und anschließend auf Gruppieren -> Autogliederung klicken. Excel erkennt dann die bestehende Hierarchie. 
    excel-gliederung2
  8. Sowohl für die Teilergebnisse als auch das Gesamtergebnis verwendet ihr die Funktion TEILERGEBNIS. Die Formel sieht dann wie folgt aus: =TEILERGEBNIS(9;Zellbereich der zusammengerechnet werden soll). Die 9 steht in diesem Fall für Summe, Excel schlägt noch weitere mögliche Ziffern für andere Berechnungsarten vor.

Zellen oder Zellbereichen festen Bezug geben

Wollt ihr lediglich Zellen einen bestimmten Zellbereich als festen Bezug geben, der immer gelten soll, könnt ihr dies über das Dollarzeichen in der Formel realisieren. Wenn ihr beispielsweise eine SUMME-Funktion kopieren möchtet, sich der Bezug aber nicht anpassen soll, könnt ihr das ganz einfach realisieren. Wie das geht, erfahrt ihr hier: Excel: Formel kopieren & übertragen leicht gemacht.

Weitere Excel-Tutorials auf GIGA

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
  • PuTTY Portable

    PuTTY Portable

    Der PuTTY Portable Download verschafft euch die portable Ausgabe des SSH– und Telnet-Clients PuTTY, welcher es euch ermöglicht, sichere und verschlüsselte Verbindungen zwischen zwei Rechnern herzustellen.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link