Windows: Keine Rückmeldung – Programm reagiert nicht mehr

Thomas Kolkmann 7

Die Benachrichtigung „Keine Rückmeldung“ ist vermutlich das Grauen vieler Windows-Nutzer. Dabei reagiert die betroffene Anwendung oder gar der gesamte Computer nicht mehr. Doch kann man etwas dagegen tun? In diesem Ratgeber zeigen wir euch einige Lösungsansätze.

Windows 10 Problembehandlung.

Windows und der Keine-Rückmeldung-Fluch

Windows 10, 8.1 und 7 sind für gewöhnlich äußerst stabile Betriebssystem, bei denen es in der Regel eher selten zu Fehlern oder Abstürzen kommt. Bei vorherigen Windows-Versionen, beispielsweise Windows Vista, kam es noch regelmäßig zu Problemen.

Doch der Keine-Rückmeldung-Fluch plagt auch die Nutzer aktueller Windows-Systeme. Hierbei kann sich der Rechner, ein Programm oder gar ein Teil des Betriebssystems, beispielsweise der Windows Explorer, aufhängen und reagiert daraufhin nicht mehr. Die Ursachen sind in so einem Fall natürlich vielfältig und ein Allheilmittel gibt es leider nicht.

Wenn ihr des Öfteren von diesem Fehler geplagt werdet, solltet ihr natürlich trotzdem versuchen etwas dagegen zu unternehmen. Deshalb haben wir hier für euch einige Anhaltspunkte aufgelistet, um den Fehler besser eingrenzen und womöglich sogar beheben zu können.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Welches Mainboard habe ich? Motherboard herausfinden!

Keine Rückmeldung bei bestimmten Programmen

Wie gesagt kann es viele Gründe haben, weswegen ein Programm oder das Betriebssystem euch mit der Nachricht „Keine Rückmeldung“ behelligt. Wenn ein bestimmtes Programm immer wieder mit der Fehlermeldung beendet wird, könnten euch folgende Tipps möglicherweise weiterhelfen:

  • Habt ihr bei dem betroffenen Programm beispielsweise Add-ons oder Custom Skins installiert? Falls ja, deaktiviert diese und seht nach, ob der Fehler weiterhin auftritt.
  • Ist die Software auf dem aktuellsten Stand? Falls nicht, installiert ein Update.
  • Ist der Fehler erst nach einem kürzlichen Update aufgetreten? Möglicherweise wurde das Update fehlerhaft installiert oder ist mit eurem System nicht kompatibel. Hier kann eine Neuinstallation des Programms Abhilfe schaffen.
  • Wenn das Programm auch nach der Neuinstallation weiterhin abstürzt, könnte eine ältere Version des Programms vielleicht runder laufen. Diese bekommt ihr häufig auf der Herstellerseite.

Keine Rückmeldung Firefox

Windows reagiert nicht mehr – Keine Rückmeldung

Wenn die Fehlermeldung bei Windows-Diensten auftaucht, solltet ihr folgende Lösungsansätze weiterhelfen:

  • Eine Ursache für ein fehlerbehaftetes System kann die Fragmentierung von Windows sein. Wie ihr die Festplatte eures Computer defragmentieren könnt, erfahrt ihr hier. Die Defragmentierung hilft jedoch nur bei mechanischen Festplatten, eine SSD sollte nicht defragmentiert werden!
  • Auch wenn die Systemplatte bald aus allen Nähten platzt, kann eine Aufräumaktion helfen. Auf der Festplatte bzw. Partition auf der ihr das Betriebssystem installiert habt, sollte immer etwas Luft vorhanden sein. Deinstalliert nicht weiter benötigte Softwaren und packt Speicherfresser wie Bilder und Videos auf eine andere Festplatte.
  • Etwaige Programme die zum Start von Windows automatisch geöffnet werden, solltet ihr aus dem Autostart-Modus entfernen, insofern dieser für gewisse Programme nicht zwingend nötig ist. Lest dazu folgenden Artikel: Windows 10, 7 -Autostart-Programme deaktivieren, hinzufügen & aufräumen – So geht’s.
  • Möglicherweise reizt ein bestimmtes Programm euren Arbeitsspeicher oder CPU vollkommen aus. Haltet dafür den Taskmanager im Auge, um mögliche „Problemprogramme“ auszumachen.
  • Ebenfalls kann ein Virus zur Instabilität eures Systems führen. Führt ein System-Check mit eurem Anti-Virus-Programm durch, um mögliche Übeltäter zu finden.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox speichert Daten, die ihr in Formularfelder eingegeben habt, um sie das nächste Mal schnell wieder eingeben zu können. Dabei können aber auch private Daten angezeigt werden, was mitunter nicht gewollt ist. Wir zeigen auch auf GIGA, wie ihr die Autofill-Daten löscht und die Autofill-Funktion deaktiviert.
    Robert Schanze
  • Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Im privaten Modus speichert Firefox keine Passwörter, Cookies oder die Surf-Chronik. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr den privaten Modus in Firefox startet und bei Bedarf auch dauerhaft aktiviert.
    Robert Schanze
* Werbung