Firefox: Symbolleiste wiederherstellen – so geht's

Robert Schanze

Wir zeigen, wie ihr verlorene Symbolleisten in Firefox wiederherstellen könnt.

Symbolleisten wiederherstellen (Lesezeichen- und Menü-Symbolleiste)

  1. Klickt in Firefox oben rechts auf das Einstellungs-Symbol ().
  2. Wählt Anpassen… aus.
  3. Im neuen Fenster klickt ihr unten auf Symbolleisten.
  4. Wählt nun Menüleiste oder Lesezeichen-Symbolleiste oder beides aus.
  5. Wenn ihr erneut auf Symbolleisten klickt, seht ihr am Häkchen vor dem jeweiligen Eintrag, welche Symbolleisten aktiviert sind.
Tipp: Zieht die gewünschten Elemente, die mittig anzeigt werden, in die Symbolleisten hinein oder hinaus, um sie dort oder woanders zu platzieren. Wenn etwas schief läuft, könnt ihr die Symbolleisten wieder zurücksetzen.
Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten Android-Browser.

Symbolleisten in Firefox auf Standard zurücksetzen

  1. Öffnet oben rechts die Einstellungen: (≡) > Anpassen .
  2. Klickt unten rechts auf Standard wiederherstellen.

Nun wird die Standard-Ansicht von Firefox angezeigt. Ab Firefox Quantum sind dabei Lesezeichen- und Menüleiste standardmäßig ausgeblendet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Nicht immer soll alles in geposteten Videos sichtbar sein. Wenn ihr eure Videos verpixeln wollt, ist das gar nicht so schwer. Wir erklären euch, wie ihr das mit einem guten Freeware-Programm und wenig Aufwand selbst hinkriegt.
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit dem XAMPP Portable Download holt ihr euch die portable Ausgabe des XAMPP-Pakets auf den Rechner, das wie auch die Installationsversion unter anderem den Apache-Webserver, einen Interpreter für die Skriptsprache PHP, die Datenbank MariaDB sowie einen Perl-Interpreter enthält.
    Marvin Basse
  • XAMPP

    XAMPP

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link