Firefox per Downgrade auf eine ältere Version zurücksetzen

Martin Maciej

Wer sich für den Mozilla Firefox entscheidet, bekommt einer der aktuell schnellsten und zuverlässigsten Anwendungen für das Surfen im Netz auf der Festplatte eingerichtet. Mit jeder neuen Version baut Mozilla spannende neue Features ein, die das Surfvergnügen nicht nur verschnellern und mit weiteren Funktionen bereichern, sondern auch die Sicherheit beim Surfen steigern.

Insbesondere aus dem letztgenannten Grund ist es dringend empfohlen, stets die aktuellste Version des Browsers zu verwenden. Bei jedem Update werden Sicherheitslücken geschlossen und Risiken eines Virenbefalls verringert. Dennoch besteht in dem einen oder anderen Fall das Interesse, die eingerichtete Installation von Firefox downzugraden und eine ältere Fassung des Browsers einzurichten.

So wird das Firefox Downgrade durchgeführt

Grund hierfür kann z. B. ein hardwareschwacher PC sein, der mit aktuellen Versionen von Firefox nicht mehr zurechtkommt. Der ein oder andere User fühlt sich eventuell mit derBenutzeroberfläche einer neuen Firefox-Version unwohl. Auch können plötzlich auftretende Abstürze in einer neuen Firefox-Version zu einem gewollten Downgrade des Browsers führen. Um ein Downgrade von Firefox auf eine alte Version durchzuführen, muss zunächst die aktuell eingerichtete Firefox-Installation über eine sauberer Deinstallation komplett von der Festplatte entfernt werden. Hat man sichergestellt, dass sich der Browser samt allen Spuren, z. B. Einträgen in der Windows-Registrierung von der Festplatte verabschiedet hat, kann man nun mit der Installation der alten Version beginnen. Es ist darüber hinaus unter bestimmten Voraussetzungen möglich, parallel eine Downgrade-Version und eine aktuelle Fassung des Browsers auf einem System zu verwenden. Eine der beiden Fassungen muss dabei als Firefox Portable-Versionvorliegen, damit eine Version bei der Installation nicht von der anderen überschrieben wird.

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Das sollte man beim Firefox Downgrade beachten

Wie bereits erwähnt, sollte in Firefox Downgrade stets mit Bedacht durchgeführt werden. Alte Firefox-Versionen werden von den Entwicklern in der Regeln nicht mehr unterstützt, wodurch insbesondere wichtige Sicherheitsupdates für den Browsers fehlen.  Auch muss man auf viele sinnvolle, neueingeführte Funktionen und Features verzichten und kann mangels Unterstützung bei einem Downgrade viele Add-ons für den Browser vermutlich nicht mehr verwenden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung